Bitte lächeln: 25hours in Zürich wird zum Selfie-Hotel

Seit Anfang Juli hat in Zürich das erste Schweizer Selfie-Hotel geöffnet. Im 25hours-Hotel können sich Gäste in über 20 verschiedenen Kulissen in Szene setzen und vor der Kamera posieren. Die Veranstalter wollen mit dem Projekt „der tristen Corona-Zeit etwas Inhalt und Farbe geben.“

Corona-Krise: Handel und Gastgewerbe fordern rechtlichen Anspruch auf Mietreduzierung

Einzelhandel und Gastgewerbe fordern, wegen der coronabedingten Umsatzeinbrüche in vielen Innenstädten, einen rechtlichen Anspruch auf Miet- und Pachtminderung. Unionsfraktionsvize Linnemann sprach sich auch für schnelle Lösungen aus, um eine Pleitewelle zu verhindern.

Corona-Soforthilfe: NRW fordert Nachweise zu geänderten Bedingungen

Für die von Land und Bund gewährten Soforthilfen während des Lockdown fordert NRW auch von Hoteliers und Gastronomen einen Verwendungsnachweis ein. Allerdings hat das Land die Bedingungen geändert. Viele Unternehmer könnten nun gezwungen sein, die Soforthilfe zurückzuzahlen.

Düsseldorf: «Corona-Spaßbremsen» für «längste Theke der Welt»

Damit aus der Düsseldorfer Altstadt in der Corona-Pandemie kein zweites Ischgl wird, hat die Stadt einen Drei-Stufen-Plan für das Amüsierviertel beschlossen. Je nach Ansteigen der Infektionen werden für die «längste Theke der Welt» «Spaßbremsen» wirksam.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Director of Convention Sales (m/w/d)
Althoff Seehotel Überfahrt, Rottach-Egern
Revenue Manager (m/w/d) für Hoteleröffnung in Dresden
ARCOTEL HafenCity Dresden, Dresden

Meist gelesene Artikel

Hotels und Restaurants können ab dieser Woche Überbrückungshilfe beantragen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat, im Rahmen einer Pressekonferenz, den Startschuss für das Überbrückungshilfe-Programm gegeben. Hoteliers und Gastronomen können, ab dieser Woche, Leistungen von bis zu 150.000 Euro beantragen. Wie das geht, steht bei Tageskarte.

James Bond und Corona: Bekanntester Agent der Welt flüchtet in die Schweiz

Er war schon öfters in der Schweiz. Nun kehrte der bekannteste Agent der Welt in geheimer Mission zurück. Was klingt, wie ein neuer Bond-Film, ist in Wirklichkeit eine Werbekampagne des LA VAL Bergspa Hotels in Brigels.

Oktoberfest: Wiesn-Familie Heide gibt Festzelt «Bräurosl» auf

Nach 83 Jahren nimmt die Wirtefamilie Heide Abschied vom Oktoberfest - und von der «Bräurosl». Es ist ein ungewöhnlicher Schritt - auch die Corona-Krise spielt dabei eine Rolle. Die «Bräurosl» zählt zu den großen Festzelten auf der «Wiesn». Dass Wiesnwirte von sich aus ein Zelt abgeben, ist äußerst selten.

Bettensteuer: Bochum verzichtet

Auf Antrag der CDU-Fraktion wird es künftig keine Bettensteuer mehr in Bochum geben. Ursprünglich war geplant, mit der Abgabe über eine Million Euro einzunehmen, doch das aktuelle Urteil des Bundesverwaltungsgerichts machte der Stadt nun einen Strich durch die Rechnung. Da Geschäftsreisende nicht extra besteuert werden dürften, sei die Abgabe nicht mehr attraktiv genug.

Urteil: Katze greift an – Besitzer muss zahlen

Eltern haften für ihre Kinder, und Besitzer für ihre Haustiere. Ein klarer Fall, sollte man meinen. Doch vor dem Landgericht Bielefeld musste dazu extra ein Prozess geführt werden. Ein Hotelgast hatte sein Tier mit in den Urlaub genommen, dann aber leider die Balkontür offengelassen. So gelangte die Katze in das Nachbarzimmer und biss, bei dem Versuch sie einzufangen, der Nachbarin in die Hand. Das Gericht urteilte nun, dass der Tierhalter neben Schadensersatz und Schmerzensgeld auch für etwaige Folgekosten aufzukommen habe.

Cocoon Club: Ende der Legende?

So hatte sich das Sven Väth bestimmt nicht vorgestellt. Als der berühmte Techno-DJ im Jahr 2004 den Frankfurter Club eröffnete, sah die Zukunft auch noch rosig aus. Doch nachdem bereits im Mai dieses Jahres die Cocoon-Restaurants Micro und Silk dicht machten, scheint ihnen nun auch der Club zu folgen. Wie ein Mitarbeiter, Resident-DJ C Rock, dem Radiosender YOU FM gegenüber bestätigte, stehe die Geschäftsleitung kurz davor, die Insolvenz anzumelden.

Drogenfund: Acht Kilo Marihuana in Disco entdeckt

Da staunten die Bauarbeiter in einer Rosenheimer Disco – bei Umbauarbeiten fanden sie ein Drogenversteck, in dem sich Sporttaschen mit acht Kilogramm Marihuana sowie geringe Mengen anderer Betäubungsmittel befanden. Wie die dapd berichtete, hatten die Arbeiter das Versteck bereits im April entdeckt, aus ermittlungstaktischen Gründen wurde aber Stillschweigen vereinbart. Zwei Verdächtige wurden mittlerweile festgenommen.

Schuhbeck: Essen auf der Wiesn macht nicht dick

Sterne- und Fernsehkoch, erfolgreicher Unternehmer, Kochbuchautor – Alfons Schuhbeck kennt sich aus in der Welt der Gaumenfreuden. Den Besuchern der Wiesn wird es sicher gefallen, denn die Scheu vor fettem Essen ist nach Meinung Schubecks völlig überflüssig. Es sei durch eine Studie bewiesen, „dass das, was man mit Vergnügen isst, weniger dick macht, als das, was man unter Zwang isst“, so der Sternekoch laut einer dapd-Meldung gegenüber dem Playboy-Magazin. Im Alltag sollte man allerdings wieder leichtere Kost essen.

Mindestlohn: Sachsen-Anhalt dagegen, das Saarland dafür

Nach dem Vorstoß der Thüringer Landesregierung im Bundesrat hat sich Sachsen-Anhalt nun gegen einen flächendeckenden Mindestlohn ausgesprochen. Wie der MDR berichtete, unterstütze Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff zwar die Forderung nach einem existenzsichernden Einkommen für Vollzeitarbeiter, will dafür aber keine gesetzliche Regelung. Das Saarland hingegen schon. Durch den Rückhalt aus Saarbrücken scheint ein Erfolg der Thüringer Initiative in greifbare Nähe zu rücken. Beschließt der Bundesrat den Gesetzentwurf, muss sich der Bundestag damit befassen.

Diebstahl: Warum nicht gleich das ganze Zimmer?

Nicht kleckern, sondern klotzen – das scheint für so manchen Hotelgast die Devise zu sein. Zumindest wenn es darum geht, sich vor der Abreise am Inventar zu bedienen. Die Reiseseite Lastminute.de hat nun in einer Umfrage 500 Hoteliers befragt, welche Dinge denn eigentlich am häufigsten entwendet werden: Handtücher, Kosmetik, Bademäntel, hier und da ein Fernseher. In manchen Fällen wurden gar die Badezimmerarmaturen abgeschraubt, im walisischen Cardiff schnappte sich ein Gast einen Zigarettenautomaten und schob ihn an der Rezeption vorbei nach draußen.

Streik: Die Schlichtung ist geschafft

Die Lufthansa und die Gewerkschaft der Flugbegleiter (UFO) haben ein Schlichtungsabkommen unterschrieben. Das teilte ein Sprecher der Fluglinie am Mittwochnachmittag in Frankfurt mit. Während der Schlichtung dürfe die Gewerkschaft nicht zu neuen Streiks aufrufen, weitere strittige Fragen sollen jedoch in parallelen Gesprächen geklärt werden. Auf die Person des Schlichters haben sich die Parteien noch nicht geeinigt.

Europa-Park: Zweiter Platz weltweit

Wenn jemand etwas von Vergnügungsparks versteht, dann sind es die Amerikaner. So vergibt die Fachzeitschrift Amusement Today die Golden Ticket Awards, die die besten Freizeitparks weltweit prämieren. Und der Europa-Park in Rust wurde in diesem Jahr zum zweitbesten der Welt gekürt!  Ganz nach oben aufs Treppchen dürfte allerdings schwierig werden: Cedar Point in Ohio räumte bereits zum 15. Mal in Folge die Goldmedaille ab.

FRA: Passagierrekord im August

Gute Neuigkeiten für den Frankfurter Flughafen: Die Betreibergesellschaft Fraport meldete gestern einen neuen Passagierrekord. Trotz des Streiktags der Flugbegleiter am Monatsende seien die Zahlen um 4,6 Prozent gestiegen. Dies entspricht 245.000 zusätzlichen Passagieren im Vergleich zum Vorjahresmonat. Nur bei der Luftfracht sieht es nicht so rosig aus. Durch die weiterhin unsichere weltwirtschaftliche Entwicklung musste Fraport ein Minus von 4,1 Prozent hinnehmen.