Dean & David will Anzahl der Stores bis 2025 auf 300 verdoppeln

Die Münchener Gastrokette Dean & David will in den kommenden Jahren stark expandieren und die Zahl der Filialen bis 2025 auf 300 verdoppeln. Auch der Umsatz soll von 100 Millionen Euro im Jahr 2019 auf mindestens 250 Millionen steigen, wie das Handelsblatt berichtet.

Überbrückungshilfe III: Wirtschaftsminister der Länder fordern Verlängerung bis Jahresende

Von der Corona-Krise besonders getroffene Unternehmen können mit weiterer staatlicher Unterstützung rechnen. Die Wirtschaftsminister der Bundesländer forderten am Freitag, die bisher bis Ende September geplanten Finanzmittel bis zum Jahresende fortzusetzen.

Wirtschaftsminister Altmaier wirbt für Belebung der Innenstädte

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat für eine aktive Belebung der Innenstädte nach dem Corona-Lockdown geworben. «Wir müssen bereit sein, in den nächsten Monaten schnell zu handeln», sagte er am Freitag bei einer Tagung der kommunalpolitischen Vereinigung der Unionsparteien.

Das Delta-Gespenst geht um: Kommt Corona mit Wucht zurück?

Kaum noch Ansteckungen, weniger Beschränkungen und ein lauer Abend mit Freunden: Gefühlt geht die Pandemie zu Ende. Doch Delta und die Angst vor der vierten Welle liegen als Schatten über dem Sommerglück.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
F&B Manager (m/w/d)
AMERON Frankfurt Neckarvillen Boutique, Frankfurt am Main
Expert Commercial Systems (Revenue Management Systems) (m/w/x)
Deutsche Hospitality Konzernzentrale, Frankfurt am Main
Director of Finance (m/w/d)
DORMERO Hotel AG, Berlin
Director Digital Touchpoint & Guest Experience Product Development (m/w/x)
Deutsche Hospitality Konzernzentrale, Frankfurt am Main

Düsseldorf: Mälzer in der Altstadt

Tim Mälzer zieht es in die Düsseldorfer Altstadt. Wie schon am Frankfurter Flughafen soll auch der neue Laden ein „Hausmann´s“ werden und auf bodenständige Küche setzen. Das Konzept des Hausmann´s mit ehrlichem Essen zu gutem Bier laufe so gut, dass es perfekt in die Düsseldorfer Altstadt passe, so der Fernsehkoch. Mitbetreiber wird sein Partner Patrick Rüther, der zusammen mit Mälzer bereits für die Hamburger „Bullerei“ verantwortlich ist.

Lufthansa: Nicht ohne meinen Falken

Wer im Flieger nicht auf seinen Falken verzichten möchte, sollte sich die neueste Designstudie der Lufthansa anschauen. Die Transportwanne mit dem schnittigen Namen „Falcon Master“ soll schnell auf zusammengeklappten Sitzreihen montiert werden können und in alle Flugzeuge von Boeing und Airbus passen. Zielgruppe seien vor allem Kunden aus dem Nahen Osten. Dort sei die Falknerei sehr populär, wie Lufthansa Technik erklärte.

Hilton: 30 Prozent im ersten Jahr

Vor knapp einem Jahr brachte Blackstone die Hotelgruppe Hilton an die Börse. Der Gang aufs Parkett übertraf mit eingesammelten 2,3 Milliarden Dollar jede Erwartung (hoga um acht

World Travel Awards: Die besten Hotels der Welt

Alle Jahre wieder werden bei den World Travel Awards die Preise rausgehauen, dass es nur so scheppert. Als World's Leading Hotel ist das Ciragan Palace von Kempinski in Istanbul ausgezeichnet worden. In Deutschland holte das Waldorf Astoria aus Berlin den Preis als Germany's Leading Hotel ab. Alle Gewinner stehen auf der Webseite des Preises. Eine kleine Zusammenfassung bietet „Die Welt“.

Burger-Krise: Gewinnwarnung bei McDonald’s

Beim größten Burger-Brater der Welt läuft es weiter nicht rund. Jetzt hat McDonald’s die Anleger mit einer Gewinnwarnung für das laufende Quartal geschockt. Hintergrund: Im November brachen die Verkäufe im Heimatmarkt um satte 4,6 Prozent ein. Weltweit betrug der Rückgang 2,2 Prozent.

London: Stillende Mütter protestieren

Einer Mutter wurde das Stillen ihres Kindes im Café des Londoner Luxushotels „Claridge´s“ nur abgedeckt gestattet. Nachdem die 35-Jährige den Vorfall bei Twitter öffentlich machte, dreht sich das Skandalkarussell immer schneller. Auch die Entschuldigung des Hotels konnte die Entrüstung der Mütter nicht schmälern. Am Samstag versammelten sich daher gleich 100 von ihnen vor dem Haus und demonstrierten für ihr Recht auf öffentliches Stillen.

Schwarzwald: Hoher Sachschaden durch Brand

Ein Zimmerbrand in einem Hotel in St. Georgen hat, nach Schätzungen der Feuerwehr, einen Sachschaden von rund 100.000 Euro angerichtet. Das Feuer war am frühen Samstagmorgen im Dachgeschoss des Hauses ausgebrochen. Die Brandursache ist noch ungeklärt.

Burger King: Verhandlungen mit Investoren

Die 89 Filialen der Yi-Ko-Holding sind immer noch dicht – die Rechtmäßigkeit der Schließung soll diese Woche vor dem Landgericht München geklärt werden. Hinter den Kulissen wird aber offenbar bereits mit neuen Investoren verhandelt, so eine Mitteilung von Burger King. Ob Yi-Ko überhaupt noch mit am Tisch sitzt, wollte der Konzern am Freitag nicht verraten. Auf die Vorschläge der Holding zur Wiedereröffnung wurde bisher jedoch eher zurückhaltend reagiert.

Fastfood: US-Mitarbeiter demonstrieren

Nachdem bereits im September Tausende Mitarbeiter der US-Fastfoodunternehmen ihre Arbeit niederlegten (hoga um acht

Bahn: Die zehn gefährlichsten Bahnhöfe

Die Deutsche Bahn hat zehn ihrer Bahnhöfe als besonders gefährdet eingeschätzt. Um die Reisenden an diesen Brennpunkten besser vor Kriminalität oder Terroranschlägen zu schützen, soll nun die Videoüberwachung ausgeweitet werden. Als besonders gefährdert werden folgende Bahnhöfe eingeschätzt: Berlin-Ostkreuz sowie die Hauptbahnhöfe in Mannheim, Bremen, Hamburg, Nürnberg, Essen, Köln, Düsseldorf, Dortmund und Stuttgart.