Details zu Novemberhilfen für Restaurants und Hotels veröffentlicht

Vier Wochen nach der Ankündigung, hat das Wirtschaftsministerium Details zu der geplanten Novemberhilfe veröffentlicht. Es steht ein Fragen-und-Antworten-Katalog zur Verfügung. Inzwischen können die Hilfsgelder auch beantragt werden. Unbeantwortet bleibt, wie die Leistungen für größere Unternehmen gestaltet werden. 

Teil-Lockdown wird verlängert - Strengere Kontaktregeln geplant

Der geltende Teil-Lockdown in der Corona-Pandemie mit der Schließung unter anderem von Restaurants, Theatern und Freizeiteinrichtungen wird bis zum 20. Dezember verlängert. Das teilte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwochabend mit. Tageskarte zeigt das Beschlusspapier.

 

Liste der Corona-Risikogebiete in Deutschland

In Deutschland stagnieren die Corona-Neuinfektionen. Die Auflistung zeigt in rot die Städte und Regionen, in denen die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen über 50 gelegen haben.

Bund veranschlagt Dezemberhilfen in Höhe von 17 Milliarden Euro

Der Bund plant bei einer Verlängerung des Teil-Lockdowns im Dezember Finanzhilfen für betroffene Unternehmen im Umfang von voraussichtlich 17 Milliarden Euro. Die Novemberhilfen taxiert die Bundesregierung bisher rund 14 bis 15 Milliarden Euro.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Guest Relation Manager (m/w/d) ab 15.01.2021
Weissenhaus Grand Village Resort & Spa, Wangels
Leitende Erste Hausdame / Hausmann
AHORN Waldhotel Altenberg, Altenberg
Verkaufsdirektor (m/w/d)
Hotel Traube Tonbach Familie Finkbeiner KG, Baiersbronn

Meist gelesene Artikel

Dorint verliert Stammhaus in Mönchengladbach

Vor über 60 Jahren ist das heutige Dorint Hotel als „Parkhotel“ eröffnet worden. 2019 verkauften die Eigentümer, die nicht zum Honestis-AG-Umfeld gehören, das Dorint-Stammhaus. Der neue Eigentümer Helvetic hat sich entschieden, das Hotel zukünftig selbst zu betreiben.

Störung der Geschäftsgrundlage: Justizministerin will Gewerbemieter in Pandemie stärken

Justizministerin Lambrecht will, durch eine Änderung des Mietrechts, Gewerbetreibende, wie Hoteliers und Gastronomen, in der Corona-Krise unterstützen. Die Einschränkung der Nutzung von angemieteten Flächen durch staatliche Beschränkungen bedeute regelmäßig die Störung der Geschäftsgrundlage für ein Mietverhältnis. Der DEHOGA fordert schon lange eine entsprechende Anpassung.

Neues Infektionsschutzgesetz: DEHOGA bereitet Verfassungsklagen vor

Da das neue Infektionsschutzgesetz ohne Entschädigungsleistungen in Kraft getreten ist, macht der DEHOGA seine Ankündigung wahr und will vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Hotelier Rolf Seelige-Steinhoff bringt die Kritik an dem Gesetz in einem Video auf den Punkt und will ebenfalls nach Karlsruhe gehen.

Katerstimmung auf dem Biermarkt

Die Deutschen trinken immer weniger Bier. Seit 10 Jahren sinkt der Konsum des Gerstensafts. Der weltgrößte Brauereikonzern Anheuser-Busch glaubt, dass sich dieser Trend fortsetzen wird.

Umfrage: Manager für Mindestlohn

Die Gewerkschaften in Deutschland streiten für den Mindestlohn. Schützenhilfe erhält die Arbeitnehmerlobby jetzt von unerwarteter Seite. Laut einer Forsa-Umfrage spricht sich auch die Mehrheit der deutschen Manager für die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes aus.

Privatkoch: Residieren wie Robbie

Robbie Williams ist auf Deutschland-Tournee. Der englische Superstar wohnt derzeit im Schlosshotel Lerbach in Bergisch Gladbach. Und für den Fall, dass der Koch der Luxusherberge nicht ganz nach seinem Geschmack sein sollte, hat Williams gleich einen eigenen Privatkoch mitgebracht. Zur Unterstützung stelle ihr Hotel aber auch noch einen Koch zur Verfügung, so Hotel-Chef Christian Siegling. Und der steht im Rahmen einer Sonderspätschicht sogar bis in die frühen Morgenstunden bereit. Der ehemalige „Take That“-Sänger wohnte bereits 2003 in Bergisch Gladbach, damals aber noch im Schlosshotel Bensberg.

Skandal: Leberkäs und Oktoberfest sind aus der Pfalz

Aufruhr im Freistaat – ein Mannheimer Historiker behauptet, dass sowohl Leberkäs als auch Oktoberfest nicht aus Bayern, sondern aus der Pfalz stammten. Der Leberkäs sei von einem Mannheimer Metzger erfunden worden, das Oktoberfest habe der letzte Kurfürst aus der Pfalz anlässlich der Hochzeit seines Sohnes ausrichten lassen.

McDonald´s: Einen McDive, bitte!

Einen wirklich seltsamen Trend gibt es derzeit in Großbritannien zu beobachten: das „McDiving“. Was sich zunächst anhört wie ein neuer Burger für Klippenspringer, ist jedoch nichts anderes als ein Scherz von meist betrunkenen Jugendlichen. Dabei stürmen sie in die Filialen der Burkerkette und springen mit dem Kopf voran über den Verkaufstresen. Und da heutzutage ja fast alles bei Youtube landet, gibt es die passenden Videos natürlich mit dazu.

USA: Bares von Taco-Bell

Da staunten die Kunden nicht schlecht, als sie in ihre Tüte am Autoschalter einer Taco-Bell-Filiale schauten – denn statt des Essens lagen dicke Bündel Bargeld drin. Eine rasche Zählung ergab 3.600 Dollar, und die ehrlichen Finder brachten es umgehend wieder zurück. Als sie das Geld der Kassiererin übergaben, brach diese in Tränen aus. Anscheinend hatte sie das Geld, das gerade im Laden abgerechnet wurde, versehentlich in die Tüte gepackt.

Geschüttelt oder abgespritzt?: Hirschsamen als Getränk

Ungewöhnliche Zutaten gibt es viele – in Neuseeland kam nun eine neue hinzu. Anlässlich eines Wettbewerbs zum Thema Wild kreierte ein örtlicher Pub einen Drink aus Kiwi-Likör, Joghurt und dem Samen eines Hirschen. Der Pub hatte bereits vor zwei Jahren ein Getränk aus Apfelschnaps und Pferdesamen entwickelt. Über die Qualität des Produkts solle man sich aber keine Sorgen machen: Der Lieferant heißt Hannibal und ist ein sieben Jahre alter Hirsch mit einwandfreiem Stammbaum. Wohl bekomm's.

Berlin: Intercity verfährt sich

Sie kann aber auch wirklich verwirrend sein die Hauptstadt. Ständig wird irgendwo irgendwas gebaut, die S-Bahnen fahren auch meist wie sie wollen und über den Flughafen will man gar nicht erst nachdenken. Da passt es doch ganz gut, dass sich nun ein Intercity der Deutschen Bahn verfahren hat und versehentlich am Bahnhof Gesundbrunnen vorbeikam. Grund für die Panne sei offenbar eine Fehlleitung gewesen, erklärte ein Bahn-Sprecher. Nun müsse geklärt werden, wie es dazu kam. Es handle sich jedoch um einen „extrem seltenen Fall“. 

Geburtstag: Mercure wird 40

Die Accor-Marke Mercure hat Geburtstag – und dabei die Spendierhosen an. Denn anlässlich des runden Ehrentages lockt das Unternehmen mit ordentlichen Preisnachlässen. Bei einer Reservierung zwischen dem 22. Juni und 18. August warten Rabatte von bis zu 40 Prozent auf die Gäste. Das Angebot ist für den Zeitraum vom 12. Juli bis 8. September buchbar und umfasst über 300 Mercure-Hotels in ganz Europa.

Reiserichtlinie: Hotellerie fordert Nachbesserung

Die von der EU-Kommission vorgeschlagenen neuen Regelungen zur Pauschalreiserichtlinie treffen in der europäischen Hotellerie auf wenig Gegenliebe. Der europäische Dachverband der Hotels, Restaurants und Cafés (Hotrec) sowie der Hotelverband Deutschland (IHA) warnen nun vor einer Verunsicherung des Reisemarktes. Eine Ausweitung der Verpflichtungen und des Regelungsbereichs könne demnach zu erheblichen Abweichungen bei den anzuwendenden gesetzlichen Regelungen für verschiedene Arten von Hotelbuchungen führen.