Bau- und Hotelunternehmer Kurt Zech: „Es wird ein riesiges Blutbad werden. Ein Super-GAU“

Die Zech-Group ist einer größten der Baukonzerne Deutschlands und besitzt die Atlantic- und die Severin-Hotels. Inhaber Kurt Zech hat mit dem Focus über die Lage der Hotellerie gesprochen und blickt in eine düstere Zukunft: „Es wird sogar ein riesiges Blutbad werden. Ein Super-GAU“, sagte Zech.

Corona-Kompass: Welche Destinationen in Deutschland im Sommer Zuwächse oder Verluste einfuhren

Zwölf Regionen in Deutschland konnten die Übernachtungszahlen des Vorjahresmonats im Juli erreichen oder übertreffen. Andere Reiseziele sind schwer gertroffen. Der Corona-Kompass des dwif zeigt 143 Destinationen auf einer Info-Karte mit mit Gewinnen und Verlusten.

Bundesregierung will enge Abstimmung in Europäischer Union zu Tourismus

Die Bundesregierung will eine enge Abstimmung in der EU zum Tourismus. Der Tourismusbeauftragte Thomas Bareiß sagte vor einer informellen Videokonferenz der EU-Tourismusminister, es solle eine stärkere europäische Lösung etwa bei Reisewarnungen sowie Corona-Schnelltests besprochen werden.

Konkurrenten der Deutschen Bahn protestieren gegen Staatshilfen

Mit einer Zugfahrt durch Berlin haben private Konkurrenten der Deutschen Bahn gegen Staatshilfen für den Bundeskonzern demonstriert. Der 400-Meter-Zug aus Lokomotiven unterschiedlicher Güterverkehrsanbieter fuhr am Montag durch das Regierungsviertel.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Director of Sales & Marketing (m/w/d)
Althoff Hotel am Schlossgarten, Stuttgart
Sales Manager (m/w/d)
Motel One Dresden-Palaisplatz, Dresden
Senior Team Manager Hospitality Solutions (m/w/x)
YOURCAREERGROUP GmbH, Düsseldorf
Verkaufsdirektor (m/w/d)
Hotel Traube Tonbach Familie Finkbeiner KG, Baiersbronn

Meist gelesene Artikel

„Aus“ wegen Corona: Geisel Privathotels schließen Anna-Hotel in München

Das nächste Stadthotel schließt wegen drastischer Umsatzeinbrüche durch die Corona-Pandemie. Die Geisel Privathotels machen das Anna-Hotel in München zum Jahresende dicht. Im Sommer hatte die Gruppe bereits das „Aus“ des Zwei-Sterne-Restaurant Werneckhof by Geisel verkündet.

Fluppen oder Freizeit: Pfälzer Gastwirt gibt Nichtrauchern mehr Urlaub

Ein Gastwirt in Rheinland-Pfalz genehmigt Nichtrauchern in der Belegschaft fünf Tage mehr Urlaub im Jahr als Rauchern – als Ausgleich für Zigarettenpausen. Darf er das? Kommt darauf an, betonen eine Juristin und der Branchenverband.

Bau- und Hotelunternehmer Kurt Zech: „Es wird ein riesiges Blutbad werden. Ein Super-GAU“

Die Zech-Group ist einer größten der Baukonzerne Deutschlands und besitzt die Atlantic- und die Severin-Hotels. Inhaber Kurt Zech hat mit dem Focus über die Lage der Hotellerie gesprochen und blickt in eine düstere Zukunft: „Es wird sogar ein riesiges Blutbad werden. Ein Super-GAU“, sagte Zech.

Kompendium der Markenhotellerie 2012 erschienen

Detaillierte und strukturierte Informationen über die Hotelgesellschaften in Deutschland bietet das Kompendium der Markenhotellerie, das jetzt in der aktuellen Fassung erschienen ist. Die Zusammenstellung in zwölfter Auflage wird vom Hotelverband Deutschland (IHA) seit 1999 einmal jährlich herausgegeben und ist eine unverzichtbare Informationsquelle für alle an der Branche Interessierten.

Alex: Rekordgewinn treibt Expansion voran

Die Alex-Betriebe von Mitchells & Butlers laufen glänzend. Es wird mit zweistelligen Zuwachsraten sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn gerechnet. Das Freizeitgastronomie-Konzept Alex zählt in Deutschland knapp 40 Betriebe. Und es verwundert nicht, dass das britische Unternehmen weiter wachsen will. Gesucht werden Toplagen mit mindestens 500 Quadratmetern Gastfläche in Städten über 100.000 Einwohnern. Wer also noch ein Plätzchen übrig hat ...

Albanien: Urlaub im Bettenbunker

Wer im Urlaub manchmal Angst vor Luftangriffen bekommt, für den gibt es jetzt das perfekte Reiseziel: Schlafen im Geschützbunker. Im albanischen Küstenstädtchen Tale entsteht derzeit diese eher ausgefallene Urlaubsanlage, zunächst jedoch nur als Forschungsprojekt deutscher und albanischer Studenten. Genutzt wird einer der unzähligen Schutzräume, die in den siebziger und achtziger Jahren im ganzen Land erbaut wurden.

Gastgewerbe: Hoffen auf den Herbst

Der Sommer ist noch nicht vorbei, doch die Bilanz sieht eher düster aus. Im Juli setzten Gaststätten und Hotels zum vierten Mal in Folge weniger um als im Vorjahresmonat. Wie das Statistische Bundesamt in einer Presseerklärung mitteilte, sanken die Umsätze um 2,4 Prozent. Aus Verbandskreisen verlautet, dass diese Zahl nicht überraschend sei, da das schlechte Wetter für massive Umsatzverluste in der Außengastronomie gesorgt hätte. Nun hoffe man auf ein gutes Tagungs- und Messegeschäft, sowie auf Kurzreisen in den Herbstferien.  

Kooperation: Google fährt jetzt mit der Bahn

Google weiß alles. Zumindest mehr, als die meisten. Und damit die Suchmaschine auch in Zukunft die Nase vorn hat, werden laufend neue Datenbänke integriert. So nun auch die Fahrpläne der Deutschen Bahn. Ab sofort nutzt Google Maps die genauen Abfahrtszeiten und sorgt so für eine noch genauere Routenplanung. Auch die S-Bahnnetze von Berlin, Hamburg und München gehören mit dazu. Bei der Streckenberechnung zeigt das System mögliche Bahnverbindungen mit Uhrzeit, Zugtyp und Dauer der Reise an. Die Funktion zur Anzeige eventueller Verspätungen gibt es allerdings nicht.

Casting: Emirates sucht Flugbegleiter

Es muss nicht immer Dieter Bohlen sein. Das dachte sich wahrscheinlich die arabische Fluglinie Emirates, als es darum ging, wie denn die 3.800 freien Plätze für Flugbegleiter zu besetzen seien. So kam es, dass am Wochenende die „Cabin Crew Recruitment Open Days“ in 15 deutschen Städten stattfanden. Wie viele der Besucher am Ende zum Recall eingeladen werden, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. An einem persönlichen Bewerbungsgespräch werden aber auch sie nicht vorbei kommen.

Vollrausch: Jugendliche trinken weniger, junge Männer saufen weiter

Seit fast drei Jahren läuft die Kampagne „Alkohol? Kenn dein Limit“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Und in dieser Woche zog die Direktorin der Zentrale Bilanz: Sie werte die Kampagne als „großen Erfolg“, sagte Elisabeth Pott. So trinken die ganz jungen Menschen und die Mädchen im Jugendalter weniger als früher: Die Anzahl der 12- bis 17-jährigen, die mindestens einmal im Monat „Rauschtrinken“ praktizieren, sei auf 15,2 Prozent deutlich gesunken. 2008 habe dieser Anteil noch bei 20,4 Prozent gelegen. Während der Anteil in dieser Altersgruppe sank, stieg er bei den 18- bis 25-jährigen deutlich an. Trotz teurer Plakate und Kinospots trinken besonders junge Männer praktisch unverändert weiter.

Ryanair: Billig? Will ich!

Ryanair kommt nicht zur Ruhe. Nach Motorschäden und Landungen wegen Spritmangels waren es dieses Mal „technische Probleme“, die eine Maschine der irischen Fluglinie auf den Boden zwangen. Erst nach einer dreistündigen Zwangspause auf dem Flughafen der spanischen Hauptstadt konnte es weiter gehen. Die dortige Regierung beantragte bei der EU mehr Befugnisse bei der Kontrolle ausländischer Fluglinien. Der selbstbewusste Ryanair-Chef wies hingegen alle Vorwürfe zu mangelnder Sicherheit zurück: Das spanische Verkehrsministerium betreibe eine Hetzkampagne gegen seine Fluglinie.

Studie: Falsche Reiseplanung kostet 130 Millionen Arbeitsstunden

Geschäftsreisende verlieren im Schnitt 48 Minuten pro Dienstreise durch unzureichende Reiseplanung, ungünstige Anschlussverbindungen oder schlecht gewählte Unterkünfte. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Deutschen ReiseVerbands (DRV). Bei rund 164 Millionen Geschäftsreisen pro Jahr verlieren Deutschlands Unternehmen damit jährlich über 130 Millionen Stunden Arbeitszeit. Nur die wenigsten Unternehmen legen die Planung und Durchführung ihrer Geschäftsreisen in professionelle Hände, so der DRV.

Preisverfall in Hotels in Europas Metropolen?

Wie die Los Angeles Times berichtet, beobachtet das Online-Reisebüro Hotwire.com einen Preisverfall in der Hotellerie in europäischen Metropolen. So seien die Hotelpreise auf dem Portal im Vergleich zum letzten Herbst in Genf um 31 Prozent und in Prag um 37 Prozent rückläufig. In Berlin, Paris, Barcelona und Rom bewegten sich die auf Hotwire buchbaren Preise auf dem niedrigsten Niveau seit fünf Jahren. Ebenso seien Flugpreise zum Beispiel nach Berlin, Dublin und Helsinki um 13 Prozent gesunken.