Maredo: Steakhouse-Kette kündigt allen Mitarbeitern

Bei der traditionsreichen Steakhkouse-Kette Maredo gehen wohl endgültig die Lichter aus. In einem internen Schreiben, das im Internet kursierte, wird allen Mitarbeitern die Kündigung zum nächst möglichen Zeitpunkt offenbart. Maredo hatte kurz nach Beginn der Corona-Krise Insolvenzantrag gestellt.

Guide Michelin Frankreich 2021: Alexandre Mazzia erhält drei Sterne

Frankreichs Restaurants sind wegen der Corona-Krise geschlossen. Der Guide Michelin hält aber an der Vergabe seiner begehrten Sterne fest. Die Bestnote geht an einen Mann, der mit seiner Küche auch auf die Straße geht.

«Lage und Stimmung im Gastgewerbe sind katastrophal»

Die Corona-Pandemie hat dem Gastgewerbe heftig zugesetzt, die Restaurants bleiben geschlossen - wie lange noch, ist unklar. Am Wochenende warf die Restaurantkette Maredo das Handtuch. Zahlen des Statistischen Bundesamtes untermauerten am Montag das insgesamt trostlose Bild von der Branche.

Niedersachsen für verlängerten Lockdown und gegen Ausgangssperre

Angesichts der angespannten Corona-Lage ist die Landesregierung für eine Verlängerung des Lockdowns bis Mitte Februar. Strengere Kontaktbeschränkungen oder eine Ausgangssperre trägt das Land nicht mit. Am Dienstag beraten Bund und Länder über den weiteren Kurs.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
F&B Manager (m/w/d)
ATLANTIC Hotel Wilhelmshaven c/o ATLANTIC Hotels Management, Wilhelmshaven
Resident Manager / Hotel Manager (m/w/d) - Ruby Lilly
Ruby Lilly Hotel & Bar c/o Ruby GmbH, München
Human Resources Specialist (m/w/d)
Steigenberger Frankfurter Hof, Frankfurt am Main
Verkaufsdirektor (m/w/d)
Hotel Traube Tonbach Familie Finkbeiner KG, Baiersbronn

Meist gelesene Artikel

Maredo: Steakhouse-Kette kündigt allen Mitarbeitern

Bei der traditionsreichen Steakhkouse-Kette Maredo gehen wohl endgültig die Lichter aus. In einem internen Schreiben, das im Internet kursierte, wird allen Mitarbeitern die Kündigung zum nächst möglichen Zeitpunkt offenbart. Maredo hatte kurz nach Beginn der Corona-Krise Insolvenzantrag gestellt.

Liste der Corona-Risikogebiete in Deutschland

In Deutschland bleiben Corona-Neuinfektionen weiter auf hohem Niveau. Die Auflistung zeigt die Städte und Regionen, in denen die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen über 50 gelegen haben. (Stand 17.1.2021, morgens, ohne Gewähr)

Überbrückungshilfe III: Diese Erstattungen bekommen Hotels und Gastronomie 2021

November- und Dezemberhilfe werden im Januar nicht fortgesetzt. Bis Juni 2021 unterstützt die Bundesregierung Unternehmen mit der verbesserten Überbrückungshilfe III. Wer ist antragsberechtigt? Wie hoch ist die Hilfe? Wie werden Anträge gestellt? Welche Kosten sind förderfähig? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Kaffeemarkt: Deutschland wird verkapselt

Der Kaffeekonsum ist im vergangenen Jahr auf hohem Niveau stabil geblieben. 149 Liter Kaffee hat jeder Deutsche im Durchschnitt im Jahr 2012 getrunken und damit deutlich mehr Kaffee als Wasser oder Bier konsumiert. Dabei legen die Deutschen vermehrt Wert auf eine schnelle Zubereitung. Ganze Kaffeebohnen liegen im Trend: Das Segment legte im Jahr 2012 zwölf Prozent zu. Der Konsum von Kaffeekapseln ist im vergangenen Jahr um 16 Prozent gestiegen.

Suhl: Bettensteuer offiziell vom Tisch

In der thüringischen Stadt Suhl hat sich die Bettensteuer nun auch ganz offiziell erledigt. Die Stadtverwaltung veröffentlichte eine entsprechende Bekanntmachung, die aber nur formellen Wert hatte. Schließlich wurde die Abgabe schon seit Jahresanfang nicht mehr erhoben. Aufatmen können die Hoteliers der Stadt jedoch noch lange nicht – die Kurtaxe klopft schon an die Tür.   

Hooters: Staatsanwälte ermitteln

Betrugsverdacht bei Hooters – die Burgerkette mit den leicht bekleideten Kellnerinnen steht in Deutschland vor erheblichen Problemen. In Frankfurt, Saarbrücken und einer weiteren Stadt ermitteln laut eines Berichtes des Handelsblatts nun die Staatsanwälte. Demnach sollen die Verdächtigen, die hinter den Lizenznehmern Flying Wings SA aus Luxemburg und Wings of Germany stehen, mehreren Restaurantbetreibern zu Unrecht Unterlizenzen verkauft haben. Der entstandene Schaden soll in die Millionen gehen.

Nachruf: Wiesnwirt Kreitmair gestorben

Der ehemalige Wiesnwirt Willi Kreitmair ist nach langer Krankheit am Wochenende verstorben. Er wurde 78 Jahre alt. Bereits seit dem Krieg betrieb seine Familie das „Winzerer Fähndl“ der Paulaner-Brauerei. 1984 übernahm Willi Kreitmaier dann die Alleinverantwortung von seiner Mutter und verabschiedete sich erst 20 Jahre später, als Peter Pongratz das Zelt übernahm.

Hamburg: Bieber und die Bullerei

Teenie-Star Justin Bieber lässt reihenweise Herzen schmelzen, doch seine Bodyguards bevorzugen offenbar eine andere Gangart. Während sich der Sänger am Vorabend seines Konzerts Burger, Steak und Pommes in Tim Mälzers „Bullerei“ schmecken ließ, drohten seine Beschützer draußen vor der Tür den Fotografen und Schaulustigen mit Schlägen.

Berlin: Weltkriegsbombe stört sogar Tegel

Die Entschärfung einer 100-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg am Berliner Hauptbahnhof hatte gestern nicht nur Auswirkungen auf den Zugverkehr. Auch der Flughafen Tegel stellte sich auf die Situation ein und ließ gegen Mittag für etwa eine halbe Stunde keine Maschinen mehr landen. Auch der Schiffsverkehr auf dem nahe gelegenen Kanal wurde gestoppt.

Samoa Air: Fliegen zum Kilopreis

Die Pazifikinsel Samoa ist bekannt für ihre reichhaltigen Speisen – dementsprechend beleibt sind viele ihrer Bewohner. Die Fluglinie Samoa Air hat nun reagiert und kalkuliert als erste Airline der Welt den Ticketpreis nach dem Gewicht der Passagiere und ihrem Gepäck. Schon beim Ticketkauf muss daher das Körpergewicht und das des Gepäcks eingetragen werden. Aus dem Gesamtgewicht wird dann der Ticketpreis errechnet. Und damit auch niemand schummelt, wird beim Einchecken natürlich nochmal nachgewogen.

Mövenpick: Weniger Ertrag bei gestiegenem Umsatz

Die Mövenpick Gruppe konnte im vergangenen Jahr ihren Umsatz um 6,3 Prozent auf 1,55 Milliarden Schweizer Franken steigern. Unterm Strich blieb aber trotzdem weniger übrig. Das Betriebsergebnis verringerte sich von 34,6 auf 29,3 Millionen Franken, das Gruppenergebnis sank von 19,6 auf 17,9 Millionen. Als Grund wurden vor allem niedrigere Erträge im Nahen Osten und Nordafrika sowie gestiegene Marketingsausgaben genannt.

Deutschlands jüngster Hotelier

Über Micheal Madden, den 22-jährigen, der seit drei Jahren in Bingen ein Hotel betreibt, ist schon viel geschrieben worden. Die Rhein-Zeitung widmet Deutschlands jüngstem Hotelier, der jetzt auch Vorsitzender des örtlichen Hotel- und Gaststättenverbandes ist, einen weiteren Bericht. Hut ab, sagt hoga um acht!

A&O gewinnt gegen Holidaycheck

In ihrem Kampf gegen die Veröffentlichung falscher negativer Bewertungen im Internet hat die Hotelkette A&O einen Sieg errungen. Das Landgericht Hamburg stufte die Bewertungsplattform Holidaycheck jetzt als Mitbewerber von A&O ein, der als solcher keine falschen Tatsachenbehauptungen über seinen Konkurrenten verbreiten darf. Die Beweislast, wenn es um die Richtigkeit von Bewertungen geht, liegt damit ab sofort bei dem Portal und nicht mehr bei dem Hotelier.