Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sowie Schulschließungen der «Notbremse» verfassungsmäßig

Der Bund durfte in der dritten Pandemie-Welle im Frühjahr über die sogenannte Corona-Notbremse Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen verhängen. Gleiches gilt für Wechselunterricht und Schulschließungen, teilte das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe am Dienstag mit.

Bund und Länder planen zusätzliche Corona-Maßnahmen – Nächster Gipfel am Donnerstag

Bund und Länder planen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie härtere Maßnahmen wie zusätzliche Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte. Details sollen bis Donnerstag ausgearbeitet werden, um dann zu gemeinsamen Beschlüssen zu kommen, wie Regierungssprecher Steffen Seibert am Dienstag mitteilte.

In Bayern 2G künftig auch in Außengastronomie

Auch im Handel und in der Außengastronomie soll in Bayern künftig die 2G-Regel gelten, kündigte Ministerpräsident Markus Söder am Dienstag nach den Beratungen von Bund und Ländern an.

Gäste des Hotel Vitznauerhof tauchen im U-Boot in den Vierwaldstättersee

Im Dezember liegt ein U-Boot in Reichweite des Hotels Vitznauerhof. Mit der P-63 erkunden Gäste die Tiefen des Vierwaldstättersees. Die Expedition in die Tiefe ist ein einmaliges Erlebnis, das man ab sofort für Dezember 2021 buchen kann.

Hotels als architektonische Leuchttürme

Sie sehen aus wie Fackeln, Scherben, Flammen, oder Hufeisen. Hotels werden immer öfter zu Wahrzeichen von Städten. Secret Escapes hat zum Tag der Architektur besonders imposante Bauwerke zusammengefasst, in denen Herbergen betrieben werden.

München: Stillstand in der Schranne

Die 5.000 Quadratmeter große Schrannenhalle, direkt neben dem Viktualienmarkt in München, erlebt seit ihrer Eröffnung eine wechselvolle Geschichte. Jetzt will sich eigentlich das italienische Feinkostimperium "eatly" versuchen. Zwölf Edelrestaurants, Cafés, Verkaufsstände, Show-Küchen, Brauerei und Weinkeller sollen entstehen. Doch in der Schranne tut sich nichts. Der Eröffnungstermin im September wird platzen, sagt die Bild-Zeitung.

Die besten Cocktails des Jahres

Die Zeitschrift Mixology hatte bereits zum dritten Mal Bartender aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zur "Made in GSA Cocktail Competition" geladen. Im Ritz Carlton in Berlin traten jetzt die Besten gegeneinander an. Am Ende setzte sich Alexander Mayer aus Freiburg (Passage46) mit seinem Drink „Cowbell“ als Sieger durch.

Royal: Perlhuhn für die Queen

Heute landet Queen Elizabeth II. in Berlin und wird mit ihrem Bentley direkt ins Adlon fahren. Dort wird neben der passenden Blumendeko (hoga um acht

Til Schweiger: Backpfeife im Borchardt

Das Berliner Restaurant Borchardt ist bei den Promis der Hauptstadt noch immer sehr beliebt. Auch Til Schweiger feierte dort ausgelassen im Anschluss an den Deutschen Filmpreis. Als dann jedoch Schauspielkollege Elyas M`Barek den brechend vollen Laden betrat, kam es zwischen den beiden zum Streit. Ein Wort ergab das andere – und plötzlich langte Schweiger zu und verpasste seinem Kontrahenten eine ordentliche Ohrfeige. Für M´Barek ist die Sache aber schon wieder vergessen. Sie hätten sich längst wieder versöhnt, so der 33-Jährige.

Sabotage: Biker-Fallen im Schwarzwald

Fahrradtouristen im Schwarzwald aufgepasst: Auf einigen Strecken haben Unbekannte Fallen aufgestellt. Diese seien so gebaut, dass sie zu schweren bis tödlichen Verletzungen führen können, erklärte eine Polizeisprecherin. Verdächtigt werden nun wütende Wanderer, die ihre Wege ungern mit den Bikern teilen möchten.

Warschau: Keine Starts nach Hacker-Angriff

Wie verletzlich unsere digitale Infrastruktur eigentlich ist, zeigt das aktuelle Beispiel aus Polen. Bislang unbekannte Hacker hatten die Fluggesellschaft LOT attackiert und so das Computersystem des Lufthansa-Rivalen für fünf Stunden lahmgelegt. Da in dieser Zeit keine Starts möglich waren, mussten rund 1.400 Passagiere am Flughafen Warschau ausharren.

Griechenland: Die Wiedergeburt der Hotelsafes

In Zeiten von Kreditkarten und Online-Zahlungen sind Hotel-Safes kaum noch Depot für dicke Geldbündel. In den Hotels in Griechenland scheinen die Tresore nun aber wieder richtig in Mode zu kommen. Viele Gäste reisen mit jeder Menge Bargeld an, und das will schließlich ordentlich verstaut werden. Die Kunden wollten sich sicher fühlen, dass sie für den Fall, dass etwas passiere, Zugang zu Geld hätten, erklärte ein griechischer Hotelketten-Manager.

Die meist gehassten Hotelketten auf Twitter

Die Hilton-Hotels bekommen auf Twitter das meiste Fett weg. Wegen kostenpflichtigen W-LANs, langsamen Internetverbindungen und schlechtem Service, erhält die Gruppe die meisten negativen Kommentare bei dem Kurznachrichtendienst, so eine Untersuchung in den USA. Auf Platz zwei landen Marriott, Sheraton, Westin, DoubleTree und Crowne Plaza. Radisson erhält die wenigsten schlechten Kommentare.

Rewe übernimmt Kuoni-Veranstaltergeschäft

Der Handels- und Touristikriese Rewe hat das komplette europäische Reiseveranstaltergeschäft vom Schweizer Konzern Kuoni übernommen. Mit der Übernahme wird der Umsatz der Reisesparte DER Touristik unter dem Rewe-Dach um rund 2,1 Milliarden auf 7 Milliarden Euro steigen.