Software nicht fertig: Novemberhilfen fließen wohl erst im Januar

Wie verschiedene Medien berichten, sollen die Novemberhilfen des Bundes erst ab Januar ausgezahlt werden. In der Antwort auf eine Anfrage der FDP sagt die Bundesregierung, dass das Softwaretool noch nicht fertig sei, mit dem die Hilfen bearbeitet werden können.

Polizei sprengt Party von Jugendlichen in Hotel in Heidelberg

Die Polizei hat eine Feier von rund zehn Jugendlichen in einem Hotel in Heidelberg aufgelöst. Nach der Beschwerde fand die Polizei in einem Hotelzimmer in der Weststadt sieben Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren, die sich in dem Hotel eingemietet hatten, um zu feiern.

Noma-Chef René Redzepi eröffnet Burger-Restaurant POPL

Spitzenkoch René Redzepi eröffnet ab dem 3. Dezember sein eigenes Burger-Restaurant POPL. Bereits im Frühjahr hatte er das Noma in ein Burger-Pop-up verwandelt. Auf der Karte stehen neben Bio-Rindfleischburgern auch vegetarische und vegane Burger aus fermentierter Quinoa.

Corona-Lockerungen für Feiertage werden in Frage gestellt

Rund fünf Wochen dauert der Teil-Lockdown schon, doch die Infektionszahlen gehen einfach nicht zurück. Sind Lockerungen über die Feiertage noch gerechtfertigt? Die Zweifel wachsen. Aber die Kanzlerin sieht «Licht am Ende des Tunnels».

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Leitende Erste Hausdame / Hausmann
AHORN Waldhotel Altenberg, Altenberg
Verkaufsdirektor (m/w/d)
Hotel Traube Tonbach Familie Finkbeiner KG, Baiersbronn
Revenue Manager (m/w/d) - DO & CO Hotel am Frauenplatz
Do & Co Hotel München GmbH, München
Resident Manager / Hotel Manager (m/w/d) - Ruby Lilly
Ruby Lilly Hotel & Bar c/o Ruby GmbH, München

Meist gelesene Artikel

Bar war gestern: Lidl verärgert Gastronomen

Mit einem Video wollte Lidl neue Mitarbeiter gewinnen - und sorgte stattdessen für einen ordentlichen Shitstorm in der Branche. Das Video, das mittlerweile wieder gelöscht wurde, beginnt mit dem Spruch "Bar war gestern" und wirbt für einen Einstieg beim Discounter.

Liste der Corona-Risikogebiete in Deutschland

In Deutschland stagnieren die Corona-Neuinfektionen. Die Auflistung zeigt in rot die Städte und Regionen, in denen die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen über 50 gelegen haben.

Kasse machen mit „Novemberhilfe“?: Hotelverband kritisiert Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft scharf

Das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln geht davon aus, dass manche vom Teil-Lockdown betroffenen Betriebe nun mehr Geld verdienten, als wenn sie geöffnet hätten. Dies betreffe vor allem Gastronomie und Veranstaltungsgewerbe. Der Hotelverband Deutschland kritisiert die Berechnungen scharf.

Ryanair: O´Leary greift an

Nach gleich drei Notlandungen von Ryanair-Maschinen in Spanien hatte die dortige Regierung schärfere Kontrollmechanismen gefordert. Mit dem markigen Chef der irischen Fluglinie hatte dabei offensichtlich keiner gerechnet. Wie das Handelsblatt berichtete, machte Michael O´Leary seinem Ärger über die angebliche Regierungskampagne nun in gleich zwei Briefen an das spanische Verkehrsministerium Luft. Führende Beamte des Ministeriums und der Flugsicherheitsbehörde (AESA) hätten Informationen gefälscht und den Medien zugespielt. Zudem forderte er die Entlassung oder Freistellung von Isabell Maestre, der Direktorin der Flugsicherheitsbehörde. Eine Reaktion des Ministeriums steht bisher noch aus.

Heizpilze: Bald auch in Kiel verboten?

Der Winter rückt unaufhaltsam näher. Und mit ihm frierende Gäste in der Außengastronomie. Doch was vor einigen Jahren noch für Wärme sorgen konnte, ist heutzutage fast überall verboten: der Heizpilz. Der hohe Kohlendioxidausstoß war Umweltschützern einfach zu viel, so verschwanden sie nach und nach aus dem Stadtbild. Und dieses Schicksal könnte bald auch in Kiel zu beobachten sein. Die Partei Die Linke will bereits im November einen entsprechenden Antrag in die Ratsversammlung einbringen, erste Rückendeckung, wenn auch unter Vorbehalt, gab es von den Grünen. Die wären jedoch auch mit einer Begrenzung der Heizpilze einverstanden.

Lufthansa: Frachtzentrum wird doch gebaut

Der Frankfurter Flughafen kann sich auf ein neues Großprojekt freuen. Trotz des weiterhin bestehenden Nachtflugverbots will die Lufthansa bis 2018 ihr neues Frachtzentrum fertigstellen. Wie der Vorstandschef Christoph Franz diese Woche verkündete, sei ein Investitionsvolumen in dreistelliger Millionenhöhe vorgesehen, Baubeginn wird 2014 sein. Noch vor einigen Monaten hatte die Fluglinie das Projekt wegen des Nachtflugverbots demonstrativ auf Eis gelegt. Doch wie die Fluglinie nun erklärte, werde das Zentrum nicht nur trotz, sondern gerade wegen des Verbots gebaut. Die entstehenden Nachteile müssten durch eine leistungsfähige Infrastruktur ausgeglichen werden.

Chaîne des Rôtisseurs: Deutsche Christina Merz bester Jungkoch der Welt

Deutschland ist Weltmeister! Nicht im Fußball, aber am Herd: Bei der Jungkoch-Weltmeisterschaft der Chaîne des Rotisseurs setzte sich Christina Merz vom Lufthansa Training und Conference Center gegen die Konkurrenz aus 22 Ländern durch. Die junge Deutsche verwies das Mutterland der Gourmets, Frankreich, auf Platz zwei. Rang drei belegt Südafrika. In der IHK in Berlin galt es, aus einem zuvor unbekannten Warenkorb, ein Drei-Gänge-Menü zu kochen, das von einer internationalen Profiköche-Jury bewertet wurde.

Wien bekommt das größte Motel One

Ein 60 Meter hoher Hotelturm mit 530 Zimmern und Panoramafenstern, direkt am neuen Wiener Hauptbahnhof: In der österreichischen Hauptstadt realisieren die Hamburger Projektentwickler von der ECE bis Ende 2014 das größte Hotel der Motel One-Gruppe. Motel One mietet das Gebäude und wird das Hotel, in einem Joint Venture mit der Verkehrsbüro Group,  für einen Zeitraum von 25 Jahren betreiben. Das neue Mega-Motel One ist Teil des Gesamtprojekts „Hauptbahnhof Wien“, das mit einer Größe von insgesamt 109 Hektar zu den bedeutendsten Infrastruktur- und Stadtentwicklungsprojekten Österreichs zählt.

Leaders Club Award: Wer gewinnt die goldene Palme?

Im Festsaal des Hofbräuhauses verleiht der Leaders Club in diesem Jahr zum elften Mal seinen Award für neue, herausragende Gastro-Konzepte. Die Nominierten stehen bereits fest: Aus Berlin das Meisterstück von Frank Waldecker und der Gourmet Liner von Benjamin Thompson, aus Salzburg Brandtner und seine Leit´ von Stefan Brandtner, aus München die Bar Reichenbach von AJ Menexes, aus Frankfurt das VaiVai von Tim Plasse, sowie aus Düsseldorf Dr. Thompson´s von Rainer Wengenroth. Wohl gewohnt kurzweilig, werden Vanessa Koch und Tim Mälzer das Branchenevent erneut moderieren.

Certified Hotel Star-Award: die Gewinner stehen fest

Der Geschäftsreiseverband VDR hat auf der Messe Meetingplace Germany in Wiesbaden seinen Certified Hotel Star-Award vergeben. Mit dem Preis prämiert der Verband die „besten“ Geschäftsreise- und Tagungshotels, die vom VDR bereits als Certified Hotels ausgezeichnet wurden. Als bestes Business Hotel wurde das Grand Elysée Hamburg in Hamburg prämiert. Platz 1 bei den Conference Hotels ging an das The Westin Leipzig. Und über die Spitzenposition bei den Green Hotels freute sich das Atlantic Hotel Sail City in Bremerhaven.

Hilton: Weltweites Wachstum in Planung

Die Hotelgruppe Hilton will wachsen. Bis zu 900 neue Hotels sind in den nächsten drei Jahren weltweit geplant. Wie die Berliner Zeitung berichtete, sei gerade Europa einer der Schwerpunkte des geplanten Wachstums. Dort soll die Anzahl der Häuser von 230 auf 350 klettern. Besonders Städte wie Berlin und München hätten, dank der Touristen, noch Potential, aber auch Messe- und Bankenzentren stünden auf dem Wunschzettel der US-amerikanischen Hotelgruppe. Auch das Reich der Mitte hat das Unternehmen fest im Blick: In China soll sich die Zahl der Hilton-Hotels mittelfristig verfünffachen.

Subway: Hacker-Angriff aufgeklärt

Einer der größten Hacker-Angriffe der letzten Jahre ist aufgeklärt. Zwei Männer aus Rumänien bekannten sich vor einem US-amerikanischen Gericht schuldig, an dem Angriff im vergangenen Dezember auf die Sandwich-Kette Subway beteiligt gewesen zu sein. Der digitale Raubzug hatte zu einem geschätzten Schaden von mehr als zehn Millionen US-Dollar geführt, da fast 150.000 Kreditkartendaten betroffen waren. Sicherheitsexperten des IT-Unternehmens Sophos hatten anschließend die digitalen Standards bei Subway kritisiert, Computer hätten unsichere Software und leicht zu erratende Passwörter verwendet.

Entscheidung: Deutschland sucht die Weinkönigin

Langsam wird es spannend bei der Wahl der deutschen Weinkönigin. An den nächsten beiden Wochenenden entscheidet es sich, welche junge Frau im nächsten Jahr die 13 deutschen Weinanbaugebiete repräsentieren wird. Am 22. September werden zunächst sechs Finalistinnen gewählt. Diese müssen sich dann eine Woche später noch in der endgültigen Finalrunde beweisen. Neben Fachwissen müssen die Kandidatinnen dann vor allem viel Charme und Schlagfertigkeit an den Tag legen. Organisiert wird die Wahl vom Deutschen Weininstitut.