Hotels, Flüge, Mietwagen, Restaurants: Booking.com will Komplettanbieter für Reisen werden

Die Buchungsplattform Booking.com will ihr Angebot künftig deutlich ausbauen. „Wir wollen alles bieten, was zu einer Reise gehört“, sagte der Chef des Mutterkonzerns Booking Holdings, Glenn Fogel, der aktuellen Ausgabe des „Manager Magazins“. Bisher konzentrierte sich das Internetportal vorrangig auf das Vermitteln von Hotelzimmern. Flugbuchungen oder Mietwagen waren eher ein Nebengeschäft.

Tanzen ohne Maske und Abstand: Disko-Versuch in Schleswig-Holstein

Darauf haben Partyfreunde in Schleswig-Holstein lange warten müssen: Erstmals durfte ohne Maske und Abstand gefeiert und getanzt werden. Aber nur mit strengen Auflagen.

The Taste 2021: Die Kochshow mit den Löffeln startet am 1. September in SAT.1

Die neunte Staffel der Kochshow mit Moderatorin Angelina Kirsch startet am 1. September 2021 um 20:15 in SAT.1 - Kann Alex Kumptner seine mit je zwei Guide-Michelin-Sternen ausgezeichneten Kollegen Alexander Herrmann, Frank Rosin und Tim Raue erneut abkochen?

Anzeige

Weißt Du, was Deine Gäste wollen?

Der Erfolg eines Restaurants spiegelt sich in den Geschäftsergebnissen wider. Der Blick auf die Zahlen ist nur ein Aspekt für eine Unternehmenssteuerung. Bietest Du in Deinem Restaurant das Erlebnis, das Deine Kunden von Dir erwarten? 5 Impulse von DISH.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Head of Service (m/w/d) - Ruby Leni
Ruby Leni Hotel & Bar c/o Ruby GmbH, Düsseldorf
Director of Finance (m/w/d)
Courtyard by Marriott Munich Garching, Garching b.München
Demichef de rang (m/w/d) für unser Gourmetrestaurant "Bareiss"
Hotel Bareiss im Schwarzwald, Baiersbronn
Direktionsassistent (m/w/d)
Bad Hotel Überlingen GmbH, Überlingen

Australien: Leichenhalle wird Hotel

Ein etwas anderes Themenhotel wird derzeit in Australien geplant: Ab Anfang 2013 können Besucher der Insel Tasmanien in einer ehemaligen Leichenhalle übernachten. Die Gäste könnten auf Totenbahren oder gar in ausziehbaren Kühlzellen schlafen, sagte der künftige Geschäftsführer Hadyn Pearce der Nachrichtenagentur AFP. Zur Einrichtung gehöre auch eine Badewanne, in der früher Leichen gewaschen wurden. Der Ort sei „wunderschön“ so Pearce. Ein gewöhnliches Doppelbett solle die Einrichtung jedoch noch ergänzen.

Premiere: Erstes „Lamoraga“ öffnet in Frankfurt

Die deutschlandweit erste Filiale des spanischen Gastronomiekonzepts „Lamoraga“ wird mitten im Frankfurter Bankenviertel eröffnet. Laut der Pressemitteilung des an der Vermietung beteiligten Unternehmens BNP Paribas Real Estate werde der Betrieb noch in diesem Herbst losgehen. Erfinder des Konzepts ist der zweifache Sternekoch Dani Garcia. Serviert werden traditionelle spanische Gerichte kombiniert mit moderner Trendküche. In Spanien gibt es bereits sieben Filialen der Kette, vier weitere sind in Planung.

Ryanair-Chef: „Lufthansa wird es vermasseln“

Neues von O´Leary – der Chef der Billigfluglinie Ryanair hat mal wieder ordentlich ausgeteilt. Nach Verbalattacken gegen die spanische Regierung musste nun die Lufthansa dran glauben. Jedes Mal, wenn Lufthansa versucht hätte, einen Billigflieger zu betreiben, hätten sie es vermasselt, so O´Leary im Deutschlandradio. Und das würde auch dieses Mal passieren. Es bestünde zwar kein Zweifel, dass Lufthansa einen tollen Service bieten würde, doch man müsse schon sehr reich oder ein Geschäftsmann sein, um es sich leisten zu können.

Stuttgart 21: Bahn veröffentlicht Entschädigungen

Die Deutsche Bahn hat ein seit Monaten erwartetes Gutachten zur Entschädigung von Stuttgarter Grundstückseigentümern veröffentlicht. In der Landeshauptstadt sind rund 3.000 Grundstücke von Tunnelbauarbeiten im Zuge des Projekts Stuttgart 21 betroffen. Das Gutachten modifiziert und erweitert das in Deutschland bisher angewendete Münchner Entschädigungsverfahren, das beim dortigen U-Bahnbau entwickelt wurde. Die Stuttgarter Version sei an die „spezielle topografische Situation und die Wertverhältnisse der Landeshauptstadt angepasst" worden, teilte das Kommunikationsbüro des Großprojekts mit.

Nachwuchs: Deutsche Jugendmeister 2012

Der Nachwuchs zeigte sich in Bestform: Nach einem spannenden Wettbewerbswochenende stehen die Sieger der 33. Deutschen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen fest: Arianti Hermannsyah vom Novotel Hamburg Alster in Hamburg setzte sich bei den Hotelfachleuten durch. Solveig Huber aus dem Betrieb Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden überzeugte als beste Restaurantfachfrau. Alexander Neuberth aus dem Burgrestaurant Staufeneck in Salach holte die Goldmedaille bei den Köchen. Auf den begehrten ersten Platz in der Mannschaftswertung schaffte es das Team aus Baden-Württemberg.

Tourismus: Oberbayern will neuen Dachverband

Der Tourismusverband Oberbayern musste in letzter Zeit viele schlechte Nachrichten verkraften: EU-Förderbestimmungen wurden jahrelang verletzt, Rechnungen für Leistungen eingereicht, die gar nicht erbracht wurden. Nach Bekanntwerden der Vorwürfe stellte das Bayerische Wirtschaftsministerium die Zahlungen ein, es folgte die Insolvenz des größten deutschen Tourismusverbandes. Doch nun soll es mit einem neuen Verein weitergehen. Sie hätten sich bereiterklärt, eine neue Dachorganisation zu gründen, so die frühere Münchner Tourismuschefin Gabriele Weishäupl gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Der vorläufige Name des Verbandes: Initiative Oberbayern-Tourismus.

Hamburg: Von nun an 8,50 Euro Mindestlohn

Der Hamburger Senat macht Ernst beim Mindestlohn. Nachdem der Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) allen städtischen Bediensteten noch bis zum Jahresende den Mindestlohn in Aussicht gestellt hatte, zieht nun auch der Senat nach. Wie die Zeitung "Die Welt" berichtete, liege bereits ein Gesetzentwurf vor. Demnach sollen Ämter, Behörden, öffentliche Unternehmen und Einrichtungen sowie Zuwendungsempfänger wie Theater, Museen und weitere Kulturprojekte verpflichtet werden, ihren Mitarbeitern einen Lohn von mindestens 8,50 Euro brutto pro Stunde zu zahlen. Um auch Auftragnehmer in das neue Gesetz einzubinden, soll zudem auch das Hamburgische Vergabegesetz geändert werden. Die Neuregelung werde die Stadt 1,135 Millionen Euro kosten, so Berechnungen des Senats.

Sausalitos plant Expansion mit neuer Doppelspitze

Die Münchener Sausalitos-Holding hat eine neue Führung. Gunilla Hirschberger leitet das Unternehmen nun gemeinsam mit dem ehemaligen Burger King-Manager Thomas Berger. Der Gründer und Mehrheitsgesellschafter Thomas Hirschberger zieht sich in den Beirat zurück. Sausalitos setzt an 26 Standorten 38 Millionen Euro mit Tex-Mex-Küche und Cocktails um. Laut Berger will das Unternehmen nun schnell weiter expandieren und hat dabei auch das Ausland im Blick.

Starbucks: "Erst einmal in Europa aufräumen"

Die US-amerikanische Kaffeehauskette Starbucks plant einen Strategiewechsel in Deutschland. Wie die Europachefin Michelle Gass der „Welt am Sonntag“ verriet, sei Starbucks hierzulande überwiegend an den falschen Standorten vertreten. Nun wolle sie "in Europa aufräumen.", so Gass. Mehr Läden müssten auf den täglichen Wegen der Menschen von zu Hause bis ins Büro eröffnen, beispielsweise in Bahnhöfen. Auch Drive-In-Filialen für Autofahrer seien geplant. Der deutsche Markt hätte nach Meinung der Managerin ein Potenzial für ungefähr 500 Starbucks-Filialen. Derzeit sind es rund 150.

Immergrün: Jetzt auch in Österreich

Die Franchise-Systemkette Immergrün startet auch in Österreich durch. Das 2005 gegründete Unternehmen versorgt bereits an 49 deutschen Standorten seine Gäste mit frischen Säften und Smoothies, jetzt also auch in Gerasdorf bei Wien. Sie würden sich sehr freuen, mit ihren Produkten nun auch in Österreich für frischen Wind zu sorgen, so Immergrün-Chef Mark Twiehoff. In allen großen Städten des Landes böten sich gut frequentierte Lagen an, auch in Innenstadtlagen und Bahnhöfen oder Flughäfen.