Corona kein Betriebsrisiko - Minijobber bekommen ohne Arbeit kein Geld

Arbeitgeber tragen nach einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts nicht das Betriebsrisiko, wenn ihre Geschäfte per allgemeiner Lockdown-Verordnung schließen mussten. Sie haben damit auch nicht die Pflicht zur Entgeltfortzahlung an Minijobber. Das entschied das Bundesarbeitsgericht.

Aufhebung aller Corona-Maßnahmen für das Gasgewerbe? - Hoteliers und Gastronomen fordern klare Aussagen

Angesichts von kostenfreien Impfangeboten für Jedermann, einer Impfquote von über 80 Prozent bei den Erwachsenen und gleichzeitig steigenden Genesenenraten fordern Hoteliers und Gastronomen immer lauter klare Aussagen zur möglichen Aufhebung aller Corona-Maßnahmen für das Gasgewerbe.

Corona-Regeln in Bayern: Welche Testpflichten in Hotellerie und Gastronomie gelten

Mit Wirkung vom 19. Oktober müssen, in allen Bereichen mit 3G-, 3G plus- und 2G-Regelungen in Bayern, künftig auch die Betreiber und Beschäftigten mit Kundenkontakt Impf-, Genesenen- oder Testvoraussetzungen erfüllen. Was die Regelungen für Gastgeber bedeuten, hat der DEHOGA in Bayern in einem Hinweisblatt zusammengefasst.

Maskenpflicht für geimpfte Servicekräfte in Baden-Württemberg wird weiter gelockert

Die Maskenpflicht für geimpfte oder genesene Beschäftigte zum Beispiel in der Gastronomie soll sehr bald wieder gelockert werden. Künftig sollen geimpfte oder genesene Mitarbeiter von Restaurants auf eine Maske verzichten können, sofern der Arbeitgeber einverstanden ist und dies der Arbeitsschutzverordnung entspricht.

China: Es lebe der Panda!

Für Fans der Themenhotels gibt es in China ein neues Highlight – das erste Panda-Hotel der Welt. Überall liegen Plüschtiere, keine Ecke, die nicht irgendwie mit dem Lieblingstier der Chinesen zu tun hätte. Sogar die Angestellten tragen schwarzweiße Plüschkostüme. Er hoffe, dass alle diese Pandas den Menschen helfen würden, zur Natur zu finden und einfaches und echtes Glück zu finden, so der Manager des Hotels. Wenn es mal so einfach wäre.

Schweiz: Amoklauf in Betriebskantine

Bei einem Amoklauf in einer Betriebskantine eines Schweizer Holzverarbeitungsbetriebs kamen gestern drei Personen ums Leben, auch der mutmaßliche Schütze ist unter ihnen. Sieben Menschen seien zudem verletzt worden, mehrere von ihnen schwer, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte.

Steinbrück: Kampf der reduzierten Mehrwertsteuer

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat die reduzierten Mehrwertsteuersätze ins Visier genommen. Mit ihm gebe es keine weiteren Privilegien, so der Hanseat. Stattdessen wolle er den Satz auf vier bis fünf wichtige Bereiche konzentrieren, wie etwa Lebensmittel, Mieten, den öffentlichen Nahverkehr und Kultur. Über den fünften Bereich schwieg er sich allerdings aus.

McDonald´s: Mit dem Serienkiller auf Kundenfang

Die Currywurst von McDonald´s kommt nicht bei jedem gut an. Vor allem die Lokalpatrioten sehen sich einer Tradition beraubt. Ähnlich ist es in Frankreich, wo sich die Burgerkette mit dem aktuellen Käseburger nicht nur Freunde gemacht hat. Doch vielleicht reißt es ja die neue TV-Kampagne wieder raus, in der ein Serienkiller mit Hockeymaske und Kettensäge um seine McDonald´s-Produkte fürchtet.

Panscherei: Klage gegen Anheuser-Busch

Dass amerikanisches Bier zur Wässrigkeit neigt, ist keine Überraschung. Dass der weltgrößte Brauereikonzern Anheuser-Busch Inbev genau deswegen nun verklagt wird, hingegen schon. Verbraucher in den USA beschuldigen den Konzern, seine Biere mit noch mehr Wasser gestreckt und so den Alkoholgehalt gesenkt zu haben. Die Brauerei weist alle Vorwürfe zurück.

Coca-Cola: Schon wieder Streik

Und schon wieder Streik bei Coca-Cola. Vor allem Standorte in Bayern, im Südwesten und in Norddeutschland seien von der Arbeitsniederlegung betroffen, so eine Sprecherin der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Die Gewerkschaft hatte zu dem Streik aufgerufen, nachdem die bisherigen Verhandlungen ergebnislos verlaufen waren. Bereits im Januar hatten viele Beschäftigte gestreikt.

Air Berlin: Auf zum frischen Geld

Air Berlin ist auf der Suche nach Geld – laut Aussage des Unternehmens soll dies nun mittels einer neuen Wandelanleihe in Höhe von 120 Millionen Euro in die Tat umgesetzt werden. Die Schuldverschreibung, die später in Aktien umgetauscht werden kann, hat eine Laufzeit von sechs Jahren und einen jährlichen Zinssatz von sechs Prozent. Die Einnahmen sollen zur Stärkung der Finanzen und allgemeinen Unternehmenszwecken genutzt werden.

GfK: Entspannter Ausblick für 2013

Angesichts der besseren Konjunkturaussichten, blicken die deutschen Verbraucher entspannt in die Zukunft. Wie die Nürnberger GfK am Mittwoch mitteilte, werde das Konsumklima-Barometer im März um 0,1 auf 5,9 Punkte ansteigen. Damit wäre der höchste Stand seit November 2012 erreicht.

Fattal kauft 20 Hotels für 300 Millionen Euro in Deutschland

Die Fattal-Gruppe wird heute offiziell bekannt geben, dass das Unternehmen aus Tel-Aviv 20 Hotels in Deutschland von Goldmann Sachs kaufen wird. Der Preis liegt bei 300 Millionen Euro. Derzeit werden die Hotels als Holiday Inns oder unter Best Western-Flagge geführt. Dreizehn der Häuser werden zeitnah zu Leonardo-Hotels, die restlichen sieben Herbergen laufen weiter als Holiday Inns. Die 20 Hotels bringen es zusammen auf 3.649 Zimmer und erzielten im Jahr 2011 bei einer Auslastung von 67 Prozent einen Umsatz von 107 Millionen Euro. Mit diesem Kauf wird die Fattal-Gruppe 45 Hotels in Deutschland besitzen und betreiben.

Starwood Capital kauft Principal Hayley-Gruppe

Starwood Capital hat bekannt gegeben, dass einer seiner Fonds die britische Principal Hayley-Gruppe gekauft hat. Die Sunday Times schätzt den Preis für die Übernahme des Unternehmens mit 22 Hotels in Groß Britannien und Frankreich auf 532 Millionen US-Dollar. Mit zu dem Portfolio gehören so bekannte Häuser wie das The George in  Edinburgh (149 Zimmer), das St. David's Hotel in Cardiff (142 Zimmer), das Grand Central Hotel in Glasgow (186 Zimmer) und das Russell Hotel in London (373 Zimmer). Ob die Häuser zukünftig unter Starwood-Marken geführt werden blieb offen.