Corona kein Betriebsrisiko - Minijobber bekommen ohne Arbeit kein Geld

Arbeitgeber tragen nach einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts nicht das Betriebsrisiko, wenn ihre Geschäfte per allgemeiner Lockdown-Verordnung schließen mussten. Sie haben damit auch nicht die Pflicht zur Entgeltfortzahlung an Minijobber. Das entschied das Bundesarbeitsgericht.

Aufhebung aller Corona-Maßnahmen für das Gasgewerbe? - Hoteliers und Gastronomen fordern klare Aussagen

Angesichts von kostenfreien Impfangeboten für Jedermann, einer Impfquote von über 80 Prozent bei den Erwachsenen und gleichzeitig steigenden Genesenenraten fordern Hoteliers und Gastronomen immer lauter klare Aussagen zur möglichen Aufhebung aller Corona-Maßnahmen für das Gasgewerbe.

Corona-Regeln in Bayern: Welche Testpflichten in Hotellerie und Gastronomie gelten

Mit Wirkung vom 19. Oktober müssen, in allen Bereichen mit 3G-, 3G plus- und 2G-Regelungen in Bayern, künftig auch die Betreiber und Beschäftigten mit Kundenkontakt Impf-, Genesenen- oder Testvoraussetzungen erfüllen. Was die Regelungen für Gastgeber bedeuten, hat der DEHOGA in Bayern in einem Hinweisblatt zusammengefasst.

Maskenpflicht für geimpfte Servicekräfte in Baden-Württemberg wird weiter gelockert

Die Maskenpflicht für geimpfte oder genesene Beschäftigte zum Beispiel in der Gastronomie soll sehr bald wieder gelockert werden. Künftig sollen geimpfte oder genesene Mitarbeiter von Restaurants auf eine Maske verzichten können, sofern der Arbeitgeber einverstanden ist und dies der Arbeitsschutzverordnung entspricht.

Auszeichnung: Lafer hat den Schönsten

Auszeichnung für Johann Lafer – der Sternekoch trägt den „Bart des Jahres 2013“. Der Österreicher habe einen besonders „charmanten Oberlippenbart“, sei stets gut gelaunt und engagiere sich vorbildlich ehrenamtlich, so die Begründung des Bartclubs „Belle Moustache“ am Wochenende. Lafer ist nicht der erste Koch, dem diese Ehre zuteil wird: 2009 hatte der Club bereits Horst Lichter ausgezeichnet.

Hells Angels: Schießerei bei Burger King

Der Rockerstreit im Westen geht weiter – nun wurde ein 23-jähriger Mann auf dem Parkplatz eines Burger-King-Restaurants in Oberhausen niedergeschossen. Nach einer Notoperation schwebt er jedoch nicht mehr in Lebensgefahr. Ersten Erkenntnissen zufolge ist er ein Mitglied der Rockerbande Hells Angels.

Oscar: Die zehn bekanntesten Film-Hotels

Wer durch die Verleihung der Oscars jetzt sein Faible für den Film entdeckt hat, sollte vor dem nächsten Urlaub unbedingt den aktuellen Artikel der Rheinischen Post bedenken – denn die zehn bekanntesten Filmhotels sind sicher eine Reise wert. Von „Hangover“ bis „Sex and the City“ werden die Schauplätze der Blockbuster vorgestellt.

Hells Angels: Schießerei bei Burger King

Der Rockerstreit im Westen geht weiter – nun wurde ein 23-jähriger Mann auf dem Parkplatz eines Burger King-Restaurants in Oberhausen niedergeschossen. Nach einer Notoperation schwebt er jedoch nicht mehr in Lebensgefahr. Ersten Erkenntnissen zufolge ist er ein Mitglied der Hells Angels. In den vergangenen Wochen war es in Nordrhein-Westfalen immer wieder zu Auseinandersetzungen verfeindeter Rockerclubs gekommen.

Berlin: Raue kommt ins Adlon

Tim Raue kommt zurück ins Adlon. Nachdem er bereits vor einigen Jahren die Restaurants Uma, Ma und die Shochu Bar geführt hatte, übernimmt der Sternekoch im April erneut die Leitung des Restaurants auf der Rückseite des Luxushotels am Pariser Platz. Die Ausrichtung der Küche ist dabei ganz nach seinem Geschmack: Die Kempinski Konzept-Küche Sra Bua, die bereits in mehreren Häusern der Kette umgesetzt wird, steht für asiatische Kochkunst mit westlichem Einschlag.

Auszeichnung: Lafer hat den schönsten

Auszeichnung für Johann Lafer – der Sternekoch trägt den „Bart des Jahres 2013“. Der Österreicher habe einen besonders „charmanten Oberlippenbart“, sei stets gut gelaunt und engagiere sich vorbildlich ehrenamtlich, so die Begründung des Bartclubs „Belle Moustache“ am Wochenende. Lafer ist nicht der erste Koch, dem diese Ehre zuteilwird: 2009 hatte der Club bereits Horst Lichter ausgezeichnet.

Betrug: Mauschelei beim Ei

Der Pferdefleisch-Skandal ist noch nicht vorüber, da steht auch schon der nächste in den Startlöchern: Nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ ermittelt die Staatsanwaltschaft Oldenburg derzeit gegen hunderte Unternehmen, weil sie zu viele Legehennen in den Ställen hielten. Die Eier bekamen dennoch das Bio-Siegel.

Trends: Mit WMF in die Zukunft

Der Koch von Morgen trägt keine Schürze, er trägt ein Smartphone. Zumindest wenn es nach den Wünschen der Württembergischen Metallwarenfabrik geht. WMF habe das digitale Kochen erfunden, ist sich zumindest Monika De Muzio aus der PR-Abteilung des Unternehmens sicher. Kein Wunder eigentlich, hat doch der neue Dampfgarer Vitalis einen Sensor im Deckel, der per Bluetooth mit einer Smartphone-App kommuniziert. Kochen 2.0.

Eröffnung: Das höchste Hotel der Welt

Mit 355 Metern ist das „JW Marriott Marquis“ in Dubai das höchste Hotel der Welt und nur 26 Meter kleiner als das Empire State Building in New York. Wie Marriott Deutschland mitteilte, werde die offizielle Eröffnungsfeier des Wolkenkratzers aber erst am Mittwoch stattfinden. Das über zwei Türme verteilte Hotel hat 1.608 Zimmer auf 72 Etagen. Zudem sorgen ganze neun Restaurants für das Wohl der Gäste.

Ostern: Frühes Fest kein Grund zur Freude

Die Osterfeiertage beginnen in diesem Jahr schon im März – für viele Hoteliers und Gastwirte ist das jedoch kein Grund zur Freude. Erfahrungsgemäß könne es da noch einmal richtig kalt werden, und das müsse sich nicht unbedingt positiv auf die Gästezahlen auswirken, so die Sprecherin der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen. Die Buchungen gingen bisher nur zögerlich ein, die meisten Urlauber würden sich spontan entscheiden.