Länder machen Druck: Ermöglichen die Ampel-Parteien jetzt doch den Gastro-Lockdown?

Laut Medienberichten wollen die Ampel-Parteien einem Lockdown für die Gastronomie ermöglichen. Scheinbar pochen einige Bundesländer darauf, die Schließung von Restaurants als Corona-Maßnahme anwenden zu können, das hatten die Koalitionäre bislang abgelehnt. Tageskarte hatte bereists in der letzten Woche berichtet, dass Bund und Länder in ihrem Maßnahmenpaket auch einen zeitlich befristeten Gastro-Lockdown thematisieren.

Standortnachteil Bayern - Deutsche Skigebiete fürchten um Existenz

Die strengsten Corona-Vorschriften im deutschsprachigen Alpenraum machen den einheimischen Skigebieten das Leben schwer. Die bayerischen Seilbahnen fürchten im zweiten Corona-Winter den «Todesstoß».

Accor kauft Revuetheater Lido in Paris von Sodexo

Der französische Catering-Konzern Sodexo verkauft das renommierte Pariser Revuetheater Le Lido de Paris an Europas größte Hotelgruppe Accor. Accor soll das Theater für einen symbolischen Preis erwerben.

Hofbräuhaus Berlin soll wieder für Obdachlose öffnen

Temporäre Gastro-Umnutzung für Menschen auf der Straße: In Kürze wird das Hofbräuhaus in der Nähe vom Alexanderplatz erneut einen Tagestreff für 200 Obdachlose anbieten. Bereits im vergangenen Winter hatte der Senat das Hofbräuhaus gemietet.

Sperrzeiten: Bamberger Studenten sind dagegen

Nachdem das Bamberger Uni-Fest in der Altstadt wegen der „restriktiven Genehmigung der Stadt“ wieder abgesagt wurde, hat sich nun ernsthafter Protest gebildet. Und dabei geht es längst nicht mehr nur um die abgesagte Uni-Party. Denn zumindest die Bamberger Studenten wollen nun mit Demonstrationen, Aktionen in den Sozialen Netzwerken und mit Plakaten dafür sorgen, dass die örtliche Sperrzeit verkürzt wird. Gespräche mit dem Oberbürgermeister sind für die nächsten Tage geplant.

Darboven: Wird der Firmen-Erbe adoptiert?

Kaffee-Unternehmer Albert Darboven kümmert sich zurzeit um sein Familienerbe. Und wenn es mit dem Sohn nicht funktioniere, adoptiere er eben, so der 77-Jährige im Interview. Er selbst sei schließlich auch von seinem Großonkel adoptiert worden. Der mögliche Kronprinz steht offenbar sogar schon fest. Er sei bestens ausgebildet, ein sehr kluger Kopf, zwischen 30 und 35 Jahre alt, verriet Darboven. Einen Namen nannte er jedoch nicht. Sein leiblicher Sohn schied vor fünf Jahren im Streit aus dem Unternehmen aus.

Germanwings: Droht Montag schon der Streik?

Kaum hat die Lufthansa-Tochter Germanwings den Betrieb aufgenommen, droht auch schon der erste Streik. Bei der bis zum Ende dieser Woche laufenden Urabstimmung der Gewerkschaft Ufo zeichne sich laut Medienberichten eine hohe Zustimmung zum Arbeitskampf ab. Sie hätten von den Mitarbeitern einen klaren Auftrag bekommen, so Gewerkschaftschef Nicoley. Für den Fall des endgültigen Scheiterns der Verhandlungen kündigte er für Montag erste Streikmaßnahmen an.

Falsche Best-Western-Angebote im Netz

Das klingt wie ein Super-Schnäppchen: Im Internet wurde bislang ein Angebot von einem Anbieter namens groupshopping.tv beworben. Dort können angeblich Gutscheine für zwei Übernachtungen in Best Western-Hotels in Europa für 49 statt 240 Euro gekauft werden. Laut Angaben von Best Western existiere dieses Angebot allerdings gar nicht. groupshopping.tv sei eine Betrugsseite, und man habe den Sachverhalt bereits zur Anzeige gebracht. Das zeigt wohl Wirkung, da groupshopping.tv inzwischen mal eben seinen gesamten Online-Auftritt aus dem Netz genommen hat.

Da sind sie wieder: Lokaler Dehoga kritisiert Hotelneubau

Der Oberbürgermeister der Stadt Hamm in Westfalen lobt den Bau eines B&B-Hotels „als „wichtigen Schritt für die Innenstadt“. Der örtliche Hotel- und Gaststättenverband kann dem nun gar nichts abgewinnen und verklausuliert seine Kritik: Ein Low-Budget-Hotel in der Innenstadt sei eher ungewöhnlich. „Low Budget brauchen wir nicht“, sekundiert ein eingesessener Hammer Hotelier dann allerdings recht direkt.

Kempinski: Expansion in Afrika und Europa

In einem Pressegespräch vermeldete Kempinski-Chef Wittwer kürzlich, dass das Unternehmen in diesem Jahr ein Rekordergebnis anstrebe. Eröffnungen stehen unter anderem in Afrika an. Den Kontinent bezeichnete Wittwer als aufgehenden Stern. Laut Bloomberg befindet sich das Unternehmen außerdem in Verhandlungen über Hotels in Barcelona, Paris und Nizza.

Studie Reiseportale 2013: Travelscout24.de und Tropo.de Testsieger

Das Deutsche Institut für Service-Qualität testete im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv 28 Reiseportale. „Bestes Reiseportal der Reisevermittler 2013“ wurde dabei Travelscout24.de. Die Auszeichnung „Bestes Reiseportal der Reiseveranstalter 2013“ ging an Tropo.de. Sieger in der Kategorie „Service“ wurden Alltours.de (Reiseveranstalter) sowie Weg.de (Reisevermittler).

Hamburg: Vier Millionen Hamburg Cards verkauft

Deutschlands erstes Städteticket hat sich seit der Einführung 1990 fest etabliert. Doch über den Verkauf der viermillionsten Hamburg Card freute sich nicht nur die Hamburg Tourismus GmbH, auch Giulia Romani aus Italien hatte Grund zum Strahlen: Die Jubiläumskundin gewann ein Wochenende für zwei Personen im Hamburger 5-Sterne Hotel Grand Elysée.

Ratenparität in Frankreich in der Kritik

Jetzt müsste man französisch können. Denn der Figaro berichtet über „clauses de parité tarifaire et de parité des disponibilités“. Aha. Das Wörterbuch sagt, es gehe um Ratenparität und Verfügbarkeiten. Und auch in Frankreich regt sich nun der Widerstand. Der dortige Hotelverband UMIH begehrt gegen verpflichtende Regelungen von Online-Buchungsportalen wie Booking, Expedia und HRS auf. Bonne chance!

Nachwuchs im Hause Cramer: Es ist ein Cooper

Nachwuchs im Sauerland. Die Geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Brauerei, Catharina Cramer, hat einen Sohn geboren. Herzlichen Glückwunsch. Das Kind hört auf den Namen Cooper. Das ist Englisch und bedeutet so viel wie „Küfer“, sprich: Der, der die Fässer macht.