Umsatz im Gastgewerbe 2021 voraussichtlich unverändert gegenüber Vorjahr

Der Umsatz im Gastgewerbe in Deutschland hat sich im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes nicht verändert. Im Vergleich mit dem Jahr 2019 hat das Gastgewerbe 2021 real gut 40 Prozent weniger umgesetzt.

Hyatt kündigt zwei neue Hotels in London an

Hyatt hat ein Managementabkommen für das Hyatt Regency London Stratford und das Hyatt House London Stratford bekanntegeben. Für beide Hotels ist die Eröffnung nach einer Renovierung für das zweite Quartal 2022 geplant.

Messe Düsseldorf verschiebt ProWein in den Frühsommer

Wegen der sich schnell ausbreitenden Omikron-Variante verschiebt die Messe Düsseldorf fünf Fachmessen in den Frühsommer. Betroffen sind die Veranstaltungen Beauty, Top Hair, ProWein, wire und Tube.

Anwerbung ausländischer Fachkräfte kommt nur langsam voran

Das Anwerben von Fachkräften aus dem Ausland über Programme der Bundesagentur für Arbeit kommt nur langsam voran. Pflegekräfte, Köche und Gärtner sind besonders gefragt.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Senior Manager (m/w/x) Steigenberger Financial Services
Deutsche Hospitality Konzernzentrale, Frankfurt am Main
Hotel Manager | Gastgeber (m/w/d)
H-Hotels GmbH, Bad Arolsen
Senior Product Manager - CRS & Channel Management (m/w/d)
Deutsche Hospitality Konzernzentrale, Frankfurt am Main

Zimmerservice: Einmal Paella ohne Reis, bitte

Dass Hotelgäste mitunter seltsame Gelüste haben, sollte mittlerweile bekannt sein. Wie seltsam, hat nun das Reiseportal „lastminute.de“ in einer Umfrage herausgefunden. 500 Hoteliers wurden dazu nach den Essensgewohnheiten ihrer Gäste befragt. Die Top Ten der seltsamsten Wünsche: Kartoffelpüree gemischt mit Eiscreme, Hühnchensalat mit Lachs statt Hühnchen, Wassermelone mit Butter, Pizza mit Pommes, Eiscreme mit Mayonnaise, Sandwich mit Schokoglasur, gekochte Ameisen, Clubsandwich nur mit Brot und Salat, Paella ohne Reis und Spaghetti Bolognese ohne Bolognese-Sauce. Guten Appetit!

Mindestlohn im NRW-Gastgewerbe

In Nordrhein-Westfalen gilt jetzt ein tariflicher Mindestlohn im Gastgewerbe. Arbeitsminister Schneider hat die untersten Stufen des neuen Tarifvertrags für Hotellerie und Gastronomie für allgemeinverbindlich erklärt. Damit sind die Mindestentgelte bindend für alle Arbeitgeber in der Branche. Die Mindestlöhne wirken rückwirkend ab dem 4. September 2012. Beschäftigte mit einfachen Tätigkeiten bekommen damit in der untersten Gehaltsgruppe deutlich mehr Geld: Statt 6,76 Euro pro Stunde erhalten sie künftig nach einem Stufenplan bis zu 8,50 Euro.

Rauchverbot im NRW-Gastgewerbe

In Nordrhein-Westfalen gilt ab dem 1. Mai 2013 ein striktes Rauchverbot. Darauf haben sich die rot-grünen Koalitionäre in Düsseldorf verständigt. Das generelle Rauchverbot greift auch für Eckkneipen und Brauchtumsveranstaltungen. Nur bei geschlossenen Gesellschaften für private Familienfeiern darf weiter gequalmt werden. Firmen und Vereinsfeiern sind also zukünftig rauchfrei. Auch eine Übergangsregelung für Wirte, die bereits einen separaten Raucherraum eingerichtet haben, ist nicht vorgesehen. Damit dürfte juristischer Streit vorprogrammiert sein.

Motel One plant 600-Zimmer-Hotel am Ku’damm

Motel One setzt weiter Maßstäbe und wird Hauptmieter des geplanten 118-Meter-Hochhauses am Kurfürstendamm in Berlin. Die Design-Budget Gruppe zieht in 18 der 34 Etagen eines der Zwillingstürme direkt am Breitscheidplatz ein. Und da kleckern noch nie wirklich die Sache der Motel One-Leute war, soll hier ein Hotel mit 582 Zimmern entstehen. Dies wäre dann auch das größte Haus der Gruppe in Berlin, wo bereits acht Herbergen betrieben werden. Die Eröffnung ist für 2016 geplant. Es wurde ein Mietvertrag auf 25 Jahre geschlossen.

Medica Düsseldorf: Rate runter, RevPar rauf

Neue Kooperation
Ab sofort kooperiert hoga um acht mit Fairmas. Mit dem CityBenchmarking der Gesellschaft für Marktanalysen vergleichen Stadthotels auf Knopfdruck die eigene Leistung mit den Ergebnissen des Wettbewerbs. Auf der Grundlage der Fairmas-Daten präsentiert hoga um acht von nun an regelmäßig Entwicklungen und Trends in der Hotellerie.
Heute im Fokus: Die Medica in Düsseldorf.

Medica Düsseldorf: Rate runter, RevPar rauf
Die Medica 2012 (14. bis 17. November) hat die Betten in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt wieder ordentlich gefüllt. Anlässlich der weltgrößten Medizinmesse steigerte die Düsseldorfer Hotellerie die Auslastung um 2,85 auf 86,68 Prozent. Auf den ersten Blick wurde dieser Anstieg mit einer um 1,75 Prozent gesunkenen Rate „erkauft“. Der Nettoumsatz pro verkauftem Zimmer lag mit 272,58 Euro 4,85 Euro unter dem Vorjahreswert. So ist es alleine der guten Belegung zu verdanken, dass der RevPar zur Medica um 1,05 Prozent auf 236,27 Euro stieg.

Hotellerie und Gastronomie Schlusslichter beim Gehaltsreport

In keinem europäischen Land ist das Lohngefälle so groß wie in Deutschland – das ist das Ergebnis des aktuellen Gehaltsreports 2012 der Internetjobbörse Stepstone. 40.000 Personen wurden für die Studie befragt, heraus kamen eklatante Gehaltsunterschiede auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Wer also in der nächsten Zeit besonders viel Geld verdienen möchte, sollte schnell ein Jura-Studium beginnen, promovieren und nach Hessen ziehen. Der Durchschnitts-Mitarbeiter in Hotellerie und Gastronomie sammelt dagegen keine Reichtümer an. Die Brache der Gastlichkeit ist beim Gehalt nämlich absolutes Schlusslicht.

Vermietung: Sixt verliert im dritten Quartal

Die Autovermietung Sixt hat im dritten Quartal des Jahres weniger Gewinn erwirtschaftet. Vor Steuern konnten so nur 40,6 Millionen Euro verbucht werden, ein Minus von 8,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dies teilte das Unternehmen am Montag mit. Trotz der eingetrübten Wirtschaftslage des größten Absatzmarktes Deutschland bekräftigte Sixt die positive Prognose für das Gesamtjahr: Das Ergebnis vor Steuern werde „auf hohem Niveau liegen“.

Kaffeefahrten: Jetzt sind die Wirte am Zug

Kaffeefahrten - Was harmlos klingt, endet für die meist älteren Teilnehmer oft in stundenlangen Verkaufsshows und neuen Kamelhaardecken mit garantiert medizinischer Wirkung. Ginge es nach der Verbraucherzentrale Kiel, könnte damit bald Schluss sein. Die Verbraucherschützer fordern, dass Gastronomen und Reiseunternehmen keine Verträge mehr mit windigen Geschäftemachern abschließen sollen. Auch die Politik sieht die Unternehmer in der Pflicht: Bei Kaffeefahrten sei in erster Linie der Dehoga gefragt. Er müsse Stellung beziehen, schließlich ginge es um seine Mitglieder. Der Verband sieht jedoch auch die andere Seite der Medaille: Häufig würden Betriebsinhaber von den Veranstaltern getäuscht.

Hannover: Prozessbeginn nach tödlichen Schüssen

Prozessbeginn für einen mutmaßlichen Todesschützen. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im Juli vor einer hannoverschen Diskothek in der Innenstadt im Streit um eine Frau auf seinen Kontrahenten geschossen zu haben. Das 32-jährige Opfer hatte zunächst versucht, im Auto eines Bekannten zu flüchten, wurde jedoch beim Wegfahren durch die Heckscheibe in den Kopf getroffen. Kurz nach dem gestrigen Beginn der Verhandlung musste auch schon wieder unterbrochen werden: Die Verteidigung wollte zunächst eine Videoaufnahme auswerten.

Rasant: Aloft bald auch in Deutschland

Die Hotelkette Aloft wächst mit riesen Schritten – in den letzten vier Jahren wurden 60 neue Häuser eröffnet. Mit den geplanten Hotels in München und in Stuttgart will die Marke nun auch in Deutschland Fuß fassen. Beide Hotels sollen von der Schörghuber Unternehmensgruppe entwickelt und von Starwood betrieben werden. Bisher konzentrierte sich die Expansion der Kette auf Amerika und Asien, in Europa bieten bisher lediglich das Aloft Brüssel und das Aloft London Excel ihren Gästen „urbanes Design und eine dynamische Atmosphäre zu moderaten Preisen“, wie es bei Starwood heißt.