18 Sieger hat die Deutsche Hotelakademie bei ihrem Hospitality HR Award 2023 am 29. November 2023 in Köln bekannt gegeben. Der Award wird in 2023 zum zehnten Mal verliehen. IHA-Chef Otto Lindner betonte in seinem Grußwort, wie wichtig es sei, dass Unternehmen der Hotellerie alle Chancen nutzen, das Image der Branche zu stärken.

Der DEHOGA Bundesverband hielt zu Beginn der Woche seine Delegiertenversammlung in Berlin ab. Neben vielen weiteren Politkern sprach sich auch die Berliner Senatorin Franziska Giffey deutlich für den Erhalt der reduzierten Mehrwertsteuer auf Speisen in der Gastronomie aus und kündigte weitere Aktivitäten im Bundesrat an.

Der Absatz von Bier in Deutschland sinkt seit Jahren, der Trend geht zu Alkoholfreiem und mehr Gesundheitsbewusstsein. Nun reagiert die Oettinger-Brauerei, die auch in Braunschweig braut, mit ihrem Fokus auf billige Getränke.

Wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine ziehen sich viele westliche Unternehmen aus Russland zurück - oder werden herausgedrängt. Jetzt betrifft es den deutschen Flughafenbetreiber Fraport in St. Petersburg.

Ab diesem Sommer gilt auf Ibiza ein Verbot für das Vermieten von privaten Häusern und Appartements an Touristen. So will die Verwaltung der zunehmenden Wohnungsnot begegnen, die die Mietpreise in astronomische Höhen treibt. Das Verbot gilt vor allem in Ibiza-Stadt, in einigen Gemeinden kann weiter über die Börsen gebucht werden.

Von Freitag bis Sonntag herrscht rund um den Bayerischen Hof wieder der Ausnahmezustand, wenn mehr als 20 Staats- und Regierungschefs sowie rund 75 Außen- und Verteidigungsminister über die Sicherheitspolitik sprechen. Geschützt wird die Münchner Sicherheitskonferenz von rund 4.000 Polizeibeamten, der Bereich um das Hotel wird weiträumig abgesperrt.

Steuerbetrug habe in der Gastronomie ein leichtes Spiel, so die Tagesschau. Denn auch nach mehr als einem Jahr mit neuen gesetzlichen Regeln erfülle ein großer Teil der Kassen diese nicht. Wie ein Steuerfahnder erklärte, entspreche nur rund jedes zweite Gerät den Anforderungen. Und das, obwohl es eine sechsjährige Übergangsfrist gab.

In der Filiale am Langenhorner Markt in Hamburg testet Jim Block Konzepte für die Zukunft. So zum Beispiel „pure“ Burger ohne Brötchen, eine erweiterte Getränkeauswahl und Service am Tisch. Das Unternehmen will sich verändern – der Burger-Markt ist hart umkämpft. Das Hamburger Abendblatt hat sich genauer mit der Block Gruppe beschäftigt.

Dirk Seiger koche in seinem Travemünder Restaurant Buddenbrooks eine Küche voller luxuriöser Lebendigkeit, schreibt die Frankfurter Allgemeine. Der Münsteraner steht seit 2014 hauptverantwortlich am Herd und halte als letzter die Feinschmeckerfahne im A-Rosa-Universum hoch. Ursprünglich leuchteten fünf Sterne über den Restaurants der Kette.

Manche Gäste fordern massive Preisnachlässe und drohen mit negativen Kritiken in den sozialen Netzwerken. Das ist auch dem Hotel und Restaurant Schlüssel in Luzern passiert. Die Geschäftsführerin ließ sich nicht darauf ein und kassierte prompt die Quittung. In den meisten Fällen bleibe es aber bei einer leeren Drohung, erklärte die Tripadvisor-Sprecherin.

Studierende des SRH Hochschulcampus in Dresden haben 140 Hotels zu ihren Vertriebs-Budgets, Provisionsausgaben und Absatzkanälen online befragt. Demnach werden mittlerweile fast 70 Prozent aller Hotelbuchungen online und mobil getätigt, und mehr als die Hälfte aller OTA-Buchungen laufe über Booking. Die Hochschule stellt die Ergebnisse der Studie zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Expedia, neben Wettbewerber Booking.com das weltweit größte OTA, hat im vierten Quartal 2017 die Erwartungen der Anleger klar verfehlt. Die an der Technologiebörse Nasdaq notierte Expedia-Aktie fiel am Donnerstag im nachbörslichen Handel um mehr als 19 Prozent.