Accor verkündet Vertragsunterzeichnung für Mercure Hotel Geneva Airport

| Hotellerie Hotellerie

Die Marke Mercure Hotels zählt zu den Kernmarken von Accor. Insbesondere auf dem Schweizer Hotelmarkt wächst Mercure derzeit stark: Ab März 2022 ist auch das Mercure Hotel Geneva Airport Teil des Portfolios. Zum Angebot gehören 163 Zimmer und Suiten, fünf Restaurants und Bars, darunter eine Rooftopbar, fünf Meetingräume und ein Konferenzsaal sowie ein Wellnessbereich mit Fitness und Sauna. Franchisepartner und Betreiber ist die tristar Hotelgruppe.

Ab März 2022 soll das ehemalige Atrium Airport Hotel in Genf als Mercure Hotel Geneva Airport Teil der Accor-Gruppe werden. Das Hotel wurde vor zwei Jahren als Teil eines Multi-Komplexes aus Büro, Retail und Freizeitangebot nach neuesten Standards erbaut und ist als Niedrigenergie-Gebäude zertifiziert. Das zukünftige Mercure Hotel liegt direkt an der Zimeysa Bahnstation.

„Mit den jüngsten Eröffnungen und Vertragsunterzeichnungen von Mercure setzen wir ein deutliches Zeichen, was den Ausbau unserer Marke betrifft. Zugleich verdeutlichen wir damit aber auch die Wichtigkeit und das Potential des Schweizer Hotelmarktes. Genf als Diplomatie- und Finanzzentrum und attraktive Ausflugs-Destination ist ein strategisch wichtiger Standort für uns und wir freuen uns, unser Portfolio hier gemeinsam mit der tristar Hotelgruppe erweitern zu können”, so Yannick Wagner, Vice President Development Northern Europe DACH. Aktuell betreibt Accor 76 Hotels in der Schweiz, davon 18 in Genf. 

Franchisepartner des Mercure Hotel Geneva Airport ist die tristar Suisse AG, ein Unternehmen der tristar Hotelgruppe. tristar betreibt bereits zwei Hotels unter der Flagge von Accor und wird die Zusammenarbeit mit Accor mit der Eröffnung eines neuen ibis Styles Hotel in St. Margrethen im Frühjahr 2022 weiter fortsetzen. Zum Portfolio der Hotelgruppe gehören derzeit insgesamt 31 Hotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz, weitere 21 Hotels sind vertraglich gesichert. 

„Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit Accor zu verstärken und unser Portfolio in der Schweiz weiter auszubauen. Diese Hotelübernahme in einem schwierigen Marktumfeld, verdeutlicht die Stärke sowie Flexibilität unseres Unternehmens und bestätigt unsere Position als zuverlässiger Partner. Durch unsere langjährige Erfahrung im Betrieb von markengebundenen Hotels und unsere Attraktivität als Arbeitgeber sind wir überzeugt, das Hotel zügig am Genfer Markt positionieren zu können“, erklärt Jochen Weishaupt, Chief Development Officer, tristar Hotelgruppe. 


Zurück