Atlantic Hotel Landgut Horn mit sanierten Zimmern und neuem Direktor

| Hotellerie Hotellerie

Es weht ein frischer Wind durch das im Landhausstil erbaute Atlantic Hotel Landgut Horn in Bremen. Das Haus ist seit einigen Monaten Teil der Atlantic Hotels und wird parallel zum laufenden Betrieb saniert. In einem ersten Bauabschnitt wurde die Hälfte der 106 Zimmer mit einem zeitgemäßen Interieur ausgestattet, im kommenden Jahr 2023 ist die Renovierung der weiteren Zimmer und Suiten geplant.

Das neue Restaurant „Chalet“ wird in Kürze seine Türen öffnen und den Gästen abends modern interpretierte Klassiker aus dem deutschsprachigen Raum bieten – vom Wiener Schnitzel über Tafelspitz bis zu Büsumer Krabben. Der neue Hoteldirektor Tim Langer hat das Haus im September übernommen. 

„Dieses Haus ist etwas ganz Besonderes. Es hat eine echte Bremer Seele. Wir haben hier zahlreiche Stammgäste, die aus der Nachbarschaft mehrmals die Woche vorbeikommen, Mittag essen oder einen Kaffee trinken. Das liegt vor allem an den Menschen, die hier seit Jahren tolle Arbeit leisten und das Herz des Hauses sind“, sagt Hoteldirektor Tim Langer.

„Es ist schön, dass viele Gäste uns auch während der Umbauphase die Treue halten. Das wissen wir sehr zu schätzen. Wir legen großen Wert auf diese enge Beziehung zu den Bremerinnen und Bremern und freuen uns darüber, dass wir nicht nur auswärtige Gäste bei uns begrüßen dürfen. Wir sind schon lange ein integraler Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Horn. Es wird vermutlich kaum jemanden aus der Nachbarschaft geben, der in unseren Räumen noch keine Feierlichkeit genießen durfte. Und genau das möchten wir beibehalten!“

Tim Langer hat sich nach zahlreichen Stationen im In- und Ausland, z.B. Paris, Luzern oder Travemünde, im Jahr 2011 in die Stadt Bremen verliebt und ist hier sesshaft geworden. Zunächst war er als stellvertretender Hoteldirektor im Atlantic Hotel Galopprennbahn tätig. 2013 hat er die Leitung des Atlantic Hotel Airport übernommen und verantwortet seit Anfang September zusätzlich das Horner Haus.    


 

Zurück