B&B Hotels planen 100 Herbergen in Großbritannien

| Hotellerie Hotellerie

Seit der Gründung im Jahr 1990 ist B&B Hotels auf mehr als 650 Hotels in 14 europäischen Ländern angewachsen und spielte seither eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der Budget-Hotellerie in Europa. Mit dem Kapital des Mehrheitseigners Goldman Sachs wird B&B Hotels nun in den britischen Markt eintreten und seine Wachstumsstrategie weiterverfolgen. Die Eröffnung der 100 Hotels umfasst sowohl das Pachten neuer Hotels mit Entwicklungspartnern als auch Übernahmen und Umbauten.

Im Zuge der Expansion wurde Kevin Murray zum Managing Director Development UK bei B&B Hotels ernannt. Er bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Akquisition von Hotels und der Hotelindustrie im Allgemeinen mit. In Folge der Erweiterung des Portfolios wird auch das britische Team der Hotelgruppe erheblich wachsen. Die Hotelgruppe ist stets an neuen Partnerschaften mit bestehenden Hoteleigentümern, Entwicklern, Grundbesitzern, Fonds und Immobilienbesitzern interessiert, um die ehrgeizigen Expansionspläne umzusetzen.

Bei der Ankündigung der Pläne ergänzt Max C. Luscher, CEO Central and Northern Europe von B&B Hotels: „Es ist uns eine große Freude, nun unsere Expansionspläne bekannt zu geben. Mit mehr als 650 Hotels und 59.000 Zimmern in unserem globalen B&B-Portfolio sind wir in einer guten Position, um unsere Erfahrung in Übersee und unser Geschäftsmodell – ein qualitativ hochwertiges Hotelerlebnis zu erschwinglichen Preisen – auch den britischen Verbraucherinnen und Verbrauchern zugänglich zu machen. Und das in einer Zeit, in der Geld eine bedeutendere Rolle denn je spielt."

Die Vision im Rahmen der Expansion ist es, Reisenden Gastfreundschaft zu bieten, die beste Technologie und Bequemlichkeit für die Kunden einzubinden und gleichzeitig einen hohen Standard an Kundenservice, Design und Komfort beizubehalten. Auch das Modell der Einzigartigkeit und der Charakter der Standorte der einzelnen Häuser will B&B Hotels in Großbritannien umsetzen.

Der Ansatz der Hotelgruppe hat in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, dass das Unternehmen nun in mehreren europäischen Ländern zu den führenden Anbietern in der Budget-Hotellerie gehört. B&B Hotels liegt in diesem Segment auf Platz eins in Italien, auf Platz zwei in Deutschland und Spanien sowie auf Platz drei in Frankreich. Mit genau diesem Ansatz stößt die Hotelgruppe, nach eigenen Angaben, nun auf ein attraktives und bislang wenig bespieltes Segment des britischen Gastgewerbemarktes, das ein erhebliches und beständiges Wachstumspotenzial aufweise.

Kevin Murray auf der UK Annual Hotel Conference in Manchester zur Expansionsstrategie von B&B Hotels UK: „Unsere Expansionspläne sehen vor, bis zum Jahr 2035 mindestens 100 Hotels zu errichten, und zwar mit demselben Geschäftsmodell, das uns in Europa zum Erfolg geführt hat - ein flexibles Modell mit geringem Kapitalaufwand und erstklassiger Rentabilität. Die dezentrale Struktur von B&B Hotels ermöglicht auch die notwendige Anpassung an lokale Bedürfnisse und Möglichkeiten, die uns bereits in so vielen Ländern zum Erfolg verholfen hat."


 

Zurück