Berliner HR Group expandiert nach Österreich - Tivoli Hotel Innsbruck ist eröffnet

| Hotellerie Hotellerie

Die Berliner HR Group betreibt zukünftig das ehemalige Ramada Innsbruck Tivoli als Tivoli Hotel Innsbruck. Die Eröffnung markiert den Einstieg des Hotelbetreibers auf dem österreichischen Markt.

„Der Standort Innsbruck ist ideal für unser Debüt in Österreich, verbindet er doch Freizeit- und Geschäftsreisen gleichermaßen“, sagt Markus Lewe von der HR Group. „Dies ist ein wichtiger Meilenstein für unser expansionsgetriebenes Unternehmen und wir freuen uns, diesen mit einem so erfolgversprechenden Projekt zu erreichen“.

Insgesamt verfügt das Hotel über 159 Zimmer in unterschiedlichen Kategorien. Der Morgen startet im
Hotel im Frühstücksrestaurant auf der 11. Etage. Am Abend steht die Lobby-Bar zur Verfügung. Im Seminarbereich tagen Gäste mit Blick über die Stadt bei Veranstaltungen mit bis zu 80 Personen. Hinzu kommt ein Weillnessbereich. 

„Wir möchten trotz der aktuellen Situation mit der Eröffnung ein starkes Signal senden, dass wir an den Standort glauben und bereit sind, Gäste zu empfangen“, so Markus Lewe weiter.

Die Leitung im Hotel hat General Manager Matthias Classen. Der Hotelier war bereits die letzten zwei Jahre Managing Director im übernommenen Hotel. Er und sein Team haben die letzten Tage vor der Eröffnung genutzt, um das seit Sommer geschlossene Hotel wieder aus dem Dornröschenschlaf zu holen.

Das Hotel wird in den kommenden 12 bis 24 Monaten im laufenden Betrieb in ein Upscale-Produkt transformiert, um für den zukünftigen Erfolg des Hotels positioniert zu sein. Hierbei werden alle Zimmer und Bäder sowie Flure, öffentliche Bereiche wie Lobby, Restaurant, Bar und die Wellness- und  Konferenzbereiche aufgewertet. 


Zurück