Best Western eröffnet Apartmenthotel in Wien

| Hotellerie Hotellerie

Aus einem historischen Gebäude ist ein neues Apartmenthotel entstanden: Mit dem Best Western Plus Celebrity Suites hat Anfang April das vierte Hotel der BWH Hotel Group Central Europe in Wien eröffnet und sich für die Markenfamilie Best Western Hotels & Resorts entschieden.

Hinter der Jugendstilfassade verbirgt sich ein historisches Gebäude, das im Jahr 1900 vom damaligen Stadtbaumeister als sogenannter Reichsbrückenhof erbaut wurde. Im Zuge der Renovierungs- und Ausbauarbeiten in den vergangenen Jahren ist aus dem Haus nun ein Apartmenthotel mit 53 Zimmern und Wohneinheiten entstanden.

Betreiber und Eigentümer des Hauses ist die WIPOL Handels- und Hotelbetriebs GmbH unter Riwka und Erwin Rosenberg mit Sitz in Wien, als Geschäftsführer des Hotels ist deren Sohn Daniel Rosenberg tätig. Auch das Best Western Plus Hotel Arcadia, das mit 72 Zimmern nur 650 Meter entfernt liegt, gehört Familie Rosenberg.

„Wir arbeiten bereits seit vielen Jahren erfolgreich mit der BWH Hotel Group Central Europe zusammen und freuen uns nun, das Best Western Plus Celebrity Suites, das im Vier-Sterne-Standard und primär auf Langzeitgäste ausgerichtet ist, gemeinsam mit dem Markenpartner international positionieren zu können. So können wir auch mit unserem zweiten Haus von den umfassenden Marketing- und Vertriebsstrategien der BWH Hotel Group Central Europe profitieren sowie mit dem Schwesterhotel Synergien unter anderem hinsichtlich Reservierungen, Management und Buchhaltung nutzen“, erklärt Daniel Rosenberg, Geschäftsführer des Best Western Plus Celebrity Suites.

„Mit dem Apartmenthotel erweitern wir unser bisheriges Angebot und können nunmehr auch Langzeitgästen das passende Produkt für ihren Aufenthalt in Wien anbieten“, so Rosenberg weiter. „Wir freuen uns sehr über den Zuwachs in Wien und das entgegengebrachte Vertrauen von Familie Rosenberg, auch ihr zweites Hotel mit einer unserer Marken zu führen. Das Haus befindet sich in einer hervorragenden Lage und entspricht mit seinem Angebot dem Bedarf von Reisenden nach Apartments und längeren Aufenthalten“, erklärt Ivona Meissner, die als Direktorin Development bei Best Western Hotels Central Europe unter anderem die Region Österreich verantwortet.

„Unser historisches Haus hat aus seiner Entstehungszeit viele gute Grundlagen mitgebracht: Der damalige Stadtbaumeister konnte beim Bau dieses Hauses im Jahre 1900 die besten und teuersten Materialien verwenden. Daher ist die Substanz des Gebäudes von hervorragender Qualität, was uns in den vergangenen Jahren jegliche Umbauarbeiten rund um das einstige Jugendstilwohnhaus in ein modern ausgestattetes Apartmenthotel erlaubt hat“, sagt Hotel-Geschäftsführer Daniel Rosenberg.


 

Zurück