Best Western Hotel Brunnenhof in Weibersbrunn modernisiert Zimmer

| Hotellerie Hotellerie

120.000 Euro Investment für die Gäste: Das Best Western Hotel Brunnenhof im fränkischen Weibersbrunn hat innerhalb weniger Monate sechs seiner insgesamt 52 Zimmer komplett renoviert und umgestaltet. Aus den Wohn- und Aufenthaltsbereichen der Unterkünfte sind neue Gästezimmer entstanden, die in ihrem Stil der Lage im Spessart angepasst sind.

So kamen bei der Ausstattung Materialien aus Bayern und der Region zum Einsatz, etwa Hölzer oder Leder – allesamt in hellen Farben sowie warmen Holztönen. Zum regionalen Design kommen große LCD-Fernseher sowie Zubereitungsmöglichkeiten für Kaffee und Tee hinzu.

Die frisch gestalteten Zimmer in den Größen von 20 bis 30 Quadratmetern bieten den Gästen nun neue Annehmlichkeiten in den drei Kategorien Standard, Komfort und Superior, sind ebenerdig und ruhig im Nebengebäude gelegen, daher unter anderem auch seniorengerecht nutzbar. Einige eignen sich auch als Familienzimmer: Sie sind zusätzlich mit einer Schlafcouch ausgestattet und bieten Platz für bis zu fünf Personen.

„Wir freuen uns sehr, unsere Gäste mit neuem, hochwertigem Komfort begrüßen zu können und ihnen damit den Aufenthalt in unserem Haus und dem schönen Spessart noch angenehmer zu machen. Dank Materialien aus der Region und sorgfältig ausgewählter Farben und Details sollen sich Reisende bei uns wohl und wie zu Hause fühlen“, sagt René Berroth, Direktor des Best Western Hotel Brunnenhof.

Weiterhin hat das hoteleigene Restaurant Parksaal einen Relaunch erhalten: Dort ist ein neuer Boden eingezogen, der schalldämpfend ist und den Bereich optisch aufwertet. Auch die öffentlichen Bereiche wie Zimmerflure, Treppenhaus und Sanitäranlagen sind mit einem neuen Anstrich aufgefrischt worden. In Kürze werden noch die Personalumkleiden sowie der Speisebereich für die Mitarbeiter renoviert und modernisiert.


Zurück