Booking Holdings: Umsätze sprudeln wieder

| Hotellerie Hotellerie

Die Online-Reisebuchungs-Plattform Booking macht wieder gute Geschäfte und vermeldete für das dritte Quartal 2021 veröffentlicht und erneut ein hohes Umsatzwachstum, sieht aber Unsicherheiten in Europa.

Die Booking Holdings Inc übertraf am Mittwoch die Markterwartungen für den Quartalsgewinn und den Umsatz, sagte aber, dass ein Wiederaufleben von COVID-19 in Europa die Nachfrage zum Jahresende verunsichert habe.

Das Unternehmen profitierte im dritten Quartal von einem Aufschwung im Freizeitreiseverkehr und der Entscheidung der Vereinigten Staaten, ihre Grenzen für vollständig geimpfte internationale Besucher ab dem 8. November wieder zu öffnen.

Die Aktien des Unternehmens stiegen im nachbörslichen Handel um 3,7 Prozent, da die Bruttoreisebuchungen im Vergleich zum Vorjahr um 77 Prozent auf 23,7 Milliarden US-Dollar stiegen. Die Anzahl der verkauften Übernachtungen stieg um 44 Prozent.

Der Online-Reisevermittler, sagte jedoch, dass die jüngste Häufung von COVID-19-Fällen in Ländern wie Deutschland, Russland und Italien die Übernachtungszahlen in Europa gegen Ende Oktober beeinträchtigt habe.

„Mit Blick auf November und Dezember sorgen die steigenden Fallzahlen in vielen wichtigen westeuropäischen Ländern und in weiten Teilen Osteuropas für Unvorhersehbarkeit“, sagte Finanzvorstand David Goulden in einer Gewinnmitteilung.

Die Trends in Asien verbesserten sich, wo höhere Impfraten und eine Lockerung der Reisebeschränkungen den Inlandsreiseverkehr ankurbelten, so das Unternehmen.

Das Unternehmen verzeichnete auch mehr Buchungen für die Weihnachts- und Neujahrszeit in den Vereinigten Staaten im Vergleich zur Zeit vor der Pandemie 2019.

Der Gesamtumsatz stieg im dritten Quartal um 77 Prozent  auf 4,68 Milliarden US-Dollar und übertraf damit die Erwartungen von 4,30 Dollar mehr lesen

Das Unternehmen verdiente 37,70 Dollar pro Aktie auf bereinigter Basis.


 

Zurück