BrewDog plant Flagship in Londoner Waterloo Station

| Industrie Industrie

Die schottische Craft-Beer-Brauerei BrewDog werden im nächsten Sommer der South Bank in London neues Leben einhauchen – und zwar mit einer neuen Art von Veranstaltungsort. Im kommenden Jahr will das Unternehmen das Flagship mit einer Fläche von 26.500 Quadratmetern eröffnen, welches das Herzstück der erneuerten Waterloo Station in London bilden wird.

BrewDog-Chef James Watt: "Londons Bierszene ist weltweit konkurrenzlos, und unsere überdimensionalen Pläne für BrewDog Waterloo im Epizentrum des verkehrsreichsten Bahnhofs Großbritanniens sind ein Beweis dafür; dies ist ganz einfach eines der größten Projekte, die wir je angekündigt haben. Wir können es kaum erwarten, dass die Londoner und die Besucher der Stadt unser neues Aushängeschild in der Hauptstadt sehen. Bier, Bowling, Cocktails und Kaffee; BrewDog Waterloo wird ein Ziel für jeden sein, der großartiges Essen, großartige Getränke und eine tolle Zeit sucht."

David Abrahamovitch, CEO und Gründer von Grind, sagte: "Die Pläne von Brewdog für ihr neues Flaggschiff sind unglaublich, und wir freuen uns sehr, ein Teil davon zu sein. Grind-Kaffee wird bereits in Brewdog-Bars im ganzen Land serviert, und wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit der Eröffnung eines Grind-Cafés in den neuen Räumlichkeiten in Waterloo weiter auszubauen."


 

Zurück