Cervo Mountain Resort gewinnt Ahead Award

| Hotellerie Hotellerie

Nach Umbau und Erweiterung startete das Zermatter Cervo Mountain Resort im Dezember 2020 in eine neue Dekade. Nun wurde das Design und Hotelerlebnis mitten in der Walliser Bergwelt mit dem Ahead Award in der Kategorie Resort der Europe edition 2021 ausgezeichnet.

Am letzten Samstagabend durften Daniel F. Lauber, Founder und Hotelier Cervo Mountain Resort, Andrea Kraft-Hammerschall sowie Armin Fischer von der Dreimeta GmbH & Co. KG den Award an der Gala in London entgegen nehmen.

Nach dem großen Um- und Neubau 2020 eröffnete das Resort mit weiterentwickeltem Konzept wieder. Die Verwurzelung mit der Heimat ist nach wie vor spür- und sichtbar, die Einflüsse aus der ganzen Welt aber präsenter denn je. Seraina und Daniel F. Lauber holten für ihr Vorhaben erneut die Zermatter Architekten von mls architekten sia ag an Bord. Für das Interior Design zeichnet Dreimeta verantwortlich. Andrea Kraft-Hammerschall, CEO & Dipl. Ing. Innenarchitektur, erklärt: «Zermatt steht für Regionalität, Natur, aber auch für Après-Ski und Luxus. Es steht für ein weltoffenes Publikum, Pioniergeist und Abenteuer-Spirit. Dieser Schmelztiegel findet sich auch im Interior Design des Cervo wieder.».

Dass dies in Kombination mit dem Konzept, welches auf Nachhaltigkeit, bewusstes Handeln und den respektvollen Umgang mit Ressourcen fokussiert ist, diese Anerkennung erfährt, freut Daniel F. Lauber sehr: «Es ist schön, dass dem Cervo diese internationale Aufmerksamkeit geschenkt wird und wir können es kaum erwarten, diesen Erfolg ab dem 3. Dezember mit unserem Team und den Gästen auf den Après-Ski-Terrassen zu feiern.»

Die Fachjury der Ahead Awards Europe 2021 edition über das Cervo Mountain Resort: «Eigenwillig, verantwortungsbewusst und wunderschön in die Landschaft eingebettet. Das in den Alpen gelegene Resort bietet eine andere Art von Luxus, wo Nachhaltigkeit und Naturverbundenheit im Vordergrund stehen».


 

Zurück