Deutsche Hospitality verpflichtet neue Chief Development Officer

| Personalien Personalien

Mit Wirkung zum 1. Mai ernennt die Deutsche Hospitality Marie-Noële Schwartzmann zur neuen Chief Development Officer. Sie folgt auf Claus-Dieter Jandel, der nach über 40 Berufsjahren im Unternehmen auf eigenen Wunsch in den Ruhestand geht.

„Wir freuen uns sehr auf das umfangreiche Know-how, die internationale Erfahrung und die große Leidenschaft für die Branche, die Marie-Noële Schwartzmann auszeichnet. In ihren bisherigen Funktionen hat sie jenseits klassischer Development-Grenzen erfolgreich hochwertige digitale Plattformen und Systeme entwickelt, die auf die Bedürfnisse der Eigentümer zugeschnitten sind. Ihre Arbeit wird entscheidend dazu beitragen, die Position der Deutschen Hospitality und ihrer Marken als leistungsstarker Partner in unseren Märkten weiter auszubauen“, sagt Oliver Bonke, CEO Deutsche Hospitality.

Die gebürtige Französin kommt von der Louvre Hotels Group, wo sie in den letzten vier Jahren als Vice President International Operations tätig war. Zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn absolvierte Marie-Noële Schwartzmann einen Master-Studiengang in Finanzen, Management, Strategie und Marketing an der Universität Paris Dauphine. Im Jahr 2020 schloss sie zudem das Studium „Strategic Management of Innovation and Services“ an der ESSEC Business School mit Auszeichnung ab. 

Marie-Noële Schwartzmann: „Die Deutsche Hospitality ist eine international erfolgreiche Hotelgruppe mit großem Potenzial und einem ausgezeichneten Markenportfolio. Ich freue mich sehr, als Teil des Teams die Deutsche Hospitality in die nächste Ära zu führen.“

Claus-Dieter Jandel kam 1975 nach seinem Abschluss an der Steigenberger Akademie zum Steigenberger Airport Hotel Frankfurt. Im Laufe seiner beruflichen Karriere übernahm er verschiedene Führungspositionen im Hotelbetrieb, im Personalbereich und in der Strategie. In den vergangenen zwölf Jahren war er als Chief Development Officer (CDO) tätig. Zu seinen Erfolgen zählte unter anderem seine maßgebliche Rolle bei der Übernahme der Zleep Hotels A/S.

„Im Namen des gesamten Managements danke ich Claus-Dieter Jandel herzlich für seine Führung und sein jahrzehntelanges Engagement. Sein Werdegang zeigt, dass in unserer Branche überaus erfolgreiche Karrieren möglich sind, wenn man sich neuen Herausforderungen annimmt, über ein gutes Netzwerk verfügt und in einem sich wandelnden Umfeld stets ergebnisorientiert handelt. Ich wünsche Claus-Dieter Jandel alles Gute und bin sicher, dass wir uns weiterhin regelmäßig über die Zukunft unserer Branche austauschen werden“, so Oliver Bonke.

Claus-Dieter Jandel dankt dem Team und den Partnern der Deutschen Hospitality: „In meiner fünfzigjährigen beruflichen Laufbahn hatte ich die Chance, mit einer fantastischen Hotelfamilie zu arbeiten. Ich konnte das Unternehmen mitprägen, Pläne umsetzen und neue Ideen einbringen. Daher blicke ich mit Stolz auf die großartige Zeit zurück und werde gespannt die weitere Entwicklung der Deutschen Hospitality mitverfolgen.“


Zurück