Deutschlands erstes JW Marriott eröffnet am 1. April in Frankfurt

| Hotellerie Hotellerie

Das Jumeirah Hotel in Frankfurt ist bald Geschichte. Ab April wird die Münchner MHP Hotel AG das Haus im Frankfurter „Palais Quartier“ unter dem Namen JW Marriott Hotel Frankfurt führen. Es wird das erste Haus der Luxusmarke in Deutschland sein.

Das Hotel mit 218 Zimmern und Suiten, welches im Jahr 2011 errichtet wurde, verfügt über einen Ballsaal, vier Konferenzräume, ein Restaurant sowie einen Wellnessbereich mit Spa. Der Zugang zum Fitnessbereich mit Pool wird derzeit durch die Kooperation mit „Fitness First“ im gleichen Gebäude ermöglicht.

„Es ist für MHP eine große Auszeichnung, das erste JW Marriott nach Deutschland bringen zu können“, so Michael Wagner, Managing Partner der MHP Hotel AG. „Es ist eine großartige Aufgabe, eine solche Luxusmarke etablieren zu dürfen - mit David Salomon als General Manager und einem Team aus erfahrenen Mitarbeitern sind wir dafür gut aufgestellt“, so Wagner weiter.

„Wir planen, das Haus in den kommenden 12 Monaten auf den JW Marriott Brandstandard zu bringen. Dazu gehört die Einrichtung einer JW Executive Lounge und eines 24-Stunden Fitnessbereichs, die Umgestaltung der öffentlichen Bereiche und der Veranstaltungsräume sowie ein Touch-up der Gästezimmer“, erklärt Wagner.

Zudem wird das F&B Konzept des Hauses überdacht: „Wie auch in unseren anderen Häusern etablieren wir gerne neue, spannende Restaurantkonzepte. Wir sind sicher, auch für Frankfurt das Passende zu finden“.


 

Zurück