Die effiziente Tablettfördertechnik von Winterhalter - Alles im Fluss

| Gastronomie Gastronomie

In gastronomischen Einrichtungen ist der Anteil an manuellen Tätigkeiten hoch. Manchmal höher, als er sein müsste. Die Tablettfördertechnik von Winterhalter zeigt, dass es auch anders geht: Durch die Automatisierung einzelner Arbeitsschritte wird der Geschirrrücklauf Teil einer effizienten Küchenlogistik. Maßgeschneidert, mit ergonomischen Arbeitsabläufen, einer hohen Prozesssicherheit und deutlichen Kosteneinsparungen.

Wer in der Großküche arbeitet kennt das Szenario: Tabletts werden in Tablettwagen eingeräumt. Diese müssen dann, wenn sie voll sind, in die Spülküche geschoben werden, um sie dort wieder auszuräumen und das Spülgut in die entsprechenden Spülkörbe einzusortieren. All das ist umständlich, kostet wertvolle Zeit und ist körperlich anstrengend. „Das geht auch anders“, sagt Alexander Blüm, Vertriebsleiter Projekte international bei Winterhalter. „Mit unserer Tablettfördertechnik wird aus Ihrem Geschirrrücklauf ein effizienter Prozess, der exakt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten ist.“

Dank des modularen, flexibel erweiterbaren Systems können auch schwierige Raumsituationen gemeistert werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Keine geblockten Nutzflächen für Abräumstationen, vereinfachte Arbeitsabläufe und weniger Arbeitsaufwand beim Rücktransport des zu reinigenden Geschirrs. Blüm ergänzt: „Unsere Tablettfördertechnik ist eine echte Arbeitserleichterung und Entlastung für Ihre Mitarbeiter, denn körperlich anstrengende Arbeit wird automatisiert. Sie schafft einen hohen Arbeitssicherheitsstandard und beugt berufsbedingten Beschwerden und Krankheiten vor.“

Weitere Informationen unter: www.winterhalter.de/foerdertechnik

Zurück