Drachenlord: Hater belagern Hotel in Werne und lösen Polizeieinsatz aus

| War noch was…? War noch was…?

Der YouTuber „Drachenlord“ hat mit seinen kontroversen Meinungen im Internet viel Hass auf sich gezogen. Auch privat stellen seine Hater ihm immer wieder nach. Aus seinem Haus in Altschauerberg musste er deshalb bereits ausziehen, doch jetzt wurde auch ein Hotel-Wirt das Opfer von Schikanen.

Rainer Winkler – so heißt der Drachenlord mit bürgerlichem Namen – lebte zuletzt in einem Hotel in Werne und gilt als meistgehasster Youtuber Deutschlands. Hier versteckte er sich vor seinen Hatern, die ihn dort allerdings schnell ausfindig gemacht hatten. Diesmal wurde Winkler aber nicht direkt attackiert, sondern Horst Nußbaum, der Wirt des Hotels. Wie Mannheim 24 berichtet, rief dieser aus Verzweiflung sogar die Polizei.

Unbekannte hatten ihn zuvor immer wieder angerufen und etliche schlechte Bewertungen auf Google hinterlassen. Zuletzt bestellten sie sogar 90 Pizzen auf den Namen des Wirtes und ließen sie zum Hotel liefern. Außerdem will er gesehen habe, dass sich Fremde an dem Auto des YouTubers „zu schaffen gemacht haben, um ein Ortungsgerät anzubringen“. Nußbaum alarmierte schließlich die Polizei, die mit zwei Streifenwagen anrückte.

Der Drachenlord zog noch am gleichen Tag aus. Wo er jetzt wohnt, ist nicht bekannt.


Zurück