Elf Tote bei Angriff auf Hotel und Bars in Mexiko

| War noch was…? War noch was…?

In Mexiko sind bei einem Angriff auf zwei Bars und ein Hotel elf Menschen getötet worden. Sieben Frauen und drei Männer starben nach Polizeiangaben in der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) am Tatort in der Stadt Celaya. Ein weiteres Opfer erlag Medienberichten zufolge später im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Die Polizei sei wegen eines Angriffs mit Schusswaffen alarmiert worden, teilten die Sicherheitsbehörden mit. Bei ihrer Ankunft hätten die Beamten die Toten und zwei Verletzte in den nebeneinanderliegenden Bars gefunden. Auch ein Hotel wurde angegriffen, wie die Zeitung «El Sol del Bajío» meldete.

Die Täter hinterließen demnach Plakate mit mutmaßlichen Drohungen des Verbrechersyndikats Santa Rosa de Lima gegen das rivalisierende Kartell Jalisco Nueva Generación. Zudem wurden Brandsätze gegen die Fassaden der Lokale geschleudert.

Die Stadt Celaya liegt in der industrialisierten Region Guanajuato in Zentralmexiko, in der in den vergangenen Jahren die Gewalt der Drogenbanden stark zunahm. Offiziellen Angaben zufolge steht der Bundesstaat mit 933 Tötungsdelikten in diesem Jahr an zweiter Stelle von insgesamt 32 Regionen Mexikos. Insgesamt wurden in Mexiko 2021 im Schnitt 94 Morde pro Tag registriert.


 

Zurück