Erneut Hotel-Einbruch an der Mecklenburgischen Seenplatte

| War noch was…? War noch was…?

Unbekannte sind über den Jahreswechsel in ein Gutshaus-Hotel an der Mecklenburgischen Seenplatte eingebrochen. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, wurde aus dem Haus in Neu Gaarz bei Jabel zwischen Silvester und dem 2. Januar unter anderem Bargeld gestohlen und größerer Sachschaden angerichtet.

Das Hotel hatte zu der Zeit wegen der Corona-Pandemie und laufender Umbauarbeiten keine Gäste. Die Betreiber hätten den Vorfall erst nach ihrer Rückkehr bemerkt und angezeigt.

Erneut Hotel-Einbruch an der Mecklenburgischen Seenplatte

Es war bereits der zweite Einbruch innerhalb kurzer Zeit in ein Hotel in der Region. So waren Diebe bereits am 24. Dezember in ein Hotel in Ludorf eingestiegen und hatten dort Getränke und Lebensmittel gestohlen. Diese Täter wurden gefilmt und später laut Polizei auch ermittelt.

Unter Verdacht stehen zwei 19 und 26 Jahre alte Männer, die die Polizisten mit Fahrrädern und einem Anhänger im nahe gelegenen Röbel stellten. Darauf befand sich das Diebesgut.

Bei dem Älteren sei zudem ein Generalschlüssel für das Objekt in Ludorf gefunden worden, hieß es. Ob ein Zusammenhang mit einem früheren Einbruch in Ludorf und dem Einbruch in Neu Gaarz besteht, wird geprüft. (dpa)


 

Zurück