Food-Podcast trifft Wein-Podcast

| Gastronomie Gastronomie

Tim Mälzer und Sebastian Merget treffen in der aktuellen Folge des Podcasts  auf Weinkenner Willi und Wein-Nichtkenner (aber Rapper) Curly vom Podcast „Terroir und Adiletten”. Hier wird viel über Wein geredet, aber auch darüber, wwarum Pommes Ketchup das „geilste vegane Gericht“ ist.

Die Podcast-Folge mit mit folgendem Text angekündigt:

„Es soll Leute geben, die bei Weißen Spritzern nicht sofort an eine in einem perfekten 1:1 Verhältnis gemischte, erfrischende Weißweinschorle denken müssen. Soll es geben, dear Fietes – betrifft uns, euch und unsere beiden heutigen Gäste aber natürlich nicht. Wir haben unser geliebtes Fiete-Studio ausnahmsweise mal in das „pan con tomate” inmitten der Hamburger Hafencity verlegt. Beehrt haben uns dort keine Geringeren als Weinkenner Willi und Wein-Nichtkenner (aber Rapper) Curly vom Podcast „Terroir und Adiletten”.

Um Fietes unfassbaren Gaumen, wie er ihn selbst auch endlich erkannt hat, gerecht zu werden, werden mit feinster Kost aus „Erikas Eck” (ca. 10 Kilo Bratkartoffeln, Schnitzel und belegte Brötchen) Erinnerungen an frühere Suffnächte geweckt. Und natürlich wird wild diskutiert – über Wein, perfekt passenden Wein. Darüber, wieso man in New York auch schnell mal von drei Mexikanern aus einem Restaurant geprügelt werden kann oder mit einem Typen, der Pitbulls in seiner Küche züchtet, einen Song aufnimmt, wenn man nicht aufpasst. Und zuletzt auch darüber, wieso Pommes Ketchup das geilste vegane Gericht ist.

Hier Podcast direkt anhören

Zurück

Vielleicht auch interessant

Sternekoch Nelson Müller wird bei der nächsten Staffel der Sat.1-Show «The Taste» in der Jury sitzen. Gemeinsam mit Alexander Herrmann, Alexander Kumptner und Tim Raue wirkt der 43-Jährige beim elften Durchgang als Coach und Juror mit.

Michael Schorm und Andreas Förster haben wie geplant die Geschäftsführung der casualfood GmbH zum 1. Januar übernommen. Gründer Stefan Weber und Michael Weigel sind zusammen mit ORIOR CEO Daniel Lutz und CFO Andreas Lindner in den neu gegründeten strategischen Beirat gewechselt.

Zehn Tage lang wurde bäuerlich geschlemmt und gestaunt - an diesem Sonntag geht die Internationale Grüne Woche in Berlin zu Ende. Die Veranstalter sind zufrieden - und blicken bereits auf die nächste Ausgabe im kommenden Jahr.

Der Sorgerechtsstreit um die gemeinsamen Kinder der Steakhaus-Erbin Christina Block und ihrem Ex-Mann Stephan Hensel geht in die nächste Runde. Hensel wirft seinem Ex-Schwiegervater Eugen Block vor, sein Leben bedroht zu haben, und hat Anzeige gegen den Blockhouse-Gründer erstattet.

Um die Digitalisierung der Hotelmeldepflicht geht es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der CDU/CSU-Fraktion, das berichtet der DEHOGA. Wie die Bundesregierung ausführt, soll nach die laufende Legislaturperiode die analoge Meldepflicht bei touristischen Übernachtungen, wo möglich, im Bundesmeldegesetz abgeschafft werden.

Im Rahmen eines Pilotprojektes wird die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit (ZAV) ab diesem Jahr mexikanische Köche an Betriebe in Deutschland vermitteln. Für interessierte DEHOGA-Mitglieder gibt es die Möglichkeit zur persönlichen Information.

Das Hotel Arbez​​​​​​​ liegt in zwei Ländern. Genauer gesagt verläuft die Ländergrenze zwischen Frankreich und der Schweiz direkt durch das Hotel. Das führt seit über 100 Jahren zu skurrilen Situationen, die nicht nur die Küche vor Herausforderungen stellt.

Den Termin forderten viele, nun besteht Einigkeit: Das 49-Euro-Ticket kommt zum 1. Mai. Darauf verständigten sich Bund und Länder am Freitag in einer Arbeitsgruppe. Doch das letzte Wort hat die EU.

Hier sollte jetzt dieser Artikel erscheinen.

Auch wenn die Sommersaison in Österreich nur leicht unter dem Vor-Corona-Jahr 2019 lag und der September 2022 sogar ein leichtes Plus bei den Übernachtungen verbuchte, konnte das Gesamtjahr noch nicht wieder an das Vorkrisenniveau anschließen.