Gault Millau kürt Daniel Schicker zu „Österreichs Sommelier des Jahres 2022“

| Gastronomie Gastronomie

Das Restaurant „OIS“ im Mühltalhof startete gleich mit 18,5 Gault Millau-Punkten und 4 Hauben durch. Dass hier auch die Weinkarte in einer extra Liga spielt, unterstreicht die Auszeichnung Daniel Schickers zum „Sommelier des Jahres“.

Rregional und dabei weltoffen in Design und Architektur ebenso wie in Philip Rachingers Küche. Mit dem Tiroler Daniel Schicker, seines Zeichens Diplom-Sommelier sowie Certified Sommelier by the Court of Master Sommeliers, hat er den passenden Weinexperten für seinen Kochstil gefunden.

Oder um es mit den Worten von Gault Millau zu sagen: „Rachinger kocht eine unheimlich innovative, freche Küche, die selbst den erfahrensten Weinkenner so richtig herausfordert. Daniel Schicker kommt da locker mit. Er findet zum kreativsten Gang den richtigen Partner im Glas. Das geht nur mit viel Geschmack und noch mehr Gefühl.“ Naturweinen gehört seine Leidenschaft, aber nicht als Einschränkung, sondern als Bereicherung.

Begeistert zeigen sich die Tester von Gault Millau nicht nur über die Karte, sondern vor allem auch über die kompetente wie sympathische Beratung der Gäste und Schickers Credo: „Was eingeschenkt wird, soll Spaß machen und richtig gut sein!“.


Zurück