GCH Hotel Group trauert um Personalleiterin Cornelia C. Meinke

| Hotellerie Hotellerie

Die in Berlin ansässige Hotelmanagement-Gesellschaft trauert um ihre, nach kurzer Krankheit, am vergangenen Donnerstag verstorbene Personalleiterin.

Mit dem Tod von Cornelia C. Meinke verliert das Unternehmen und die Hotelbranche eine außerordentliche Persönlichkeit mit großer Gestaltungskraft. Für Vorgesetzte wie Mitarbeiter war die gebürtige Rotenburgerin (Wümme) im Unternehmen eine geschätzte Kollegin, die mit viel Fachwissen, Empathie und Verantwortungsgefühl überzeugte.  

„Wir sind bestürzt und traurig über den viel zu frühen Tod von Cornelia Meinke. Sie hat die HR-Abteilung des Unternehmens auch in schwierigen Zeiten kompetent geleitet und weiterentwickelt. Mit ihrem ausgeprägten Engagement und ihrer Herzlichkeit wird sie uns für immer in Erinnerung bleiben. Unser Mitgefühl gilt jetzt ganz besonders ihrer Familie, der ich – auch im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GCH Hotel Group – mein herzliches Beileid und unsere Zuneigung ausspreche“, sagt Sascha Hampe, CEO der Hotelgruppe.

Seit 1999 war Cornelia C. Meinke im Bereich Human Resources bei namhaften Unternehmen in leitenden Positionen tätig, wo sie großen Respekt genoss und über Jahrzehnte intensive Kontakte pflegte. Seit Februar 2021 führte Cornelia C. Meinke das HR-Team der GCH Hotel Group und arbeitete eng mit der Geschäftsführung und allen Abteilungsleitern zusammen. 


 

Zurück