Hanno Barkhoff neuer Hotelmanager im Adlon Berlin

| Personalien Personalien

Kurz nachdem das Hotel Adlon Kempinski mit Karina Ansos erstmals eine Geschäftsführende Direktorin verkündet hat (Tageskarte berichtete), bekommen das Haus am Brandenburger Tor auch einen neuen Hotelmanager: Hanno Barkhoff nimmt ab sofort die Tätigkeit als Stellvertreter des aktuellen Direktors Michael Sorgenfrey auf und ist damit für alle betrieblichen und operativen Abläufe des Luxushotels verantwortlich.

Der 42-jährige Hanno Barkhoff blickt auf eine zielstrebige Laufbahn in der Luxushotellerie zurück. Er wechselt vom Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München, in dem er seit 2016 tätig war - zunächst als Director Food & Beverage, später als Executive Assistant Manager und seit 2021 als Hotel Manager.

 

In dieser Zeit oblag ihm nicht nur der Ablauf der größeren Renovierungs- und Umgestaltungsprojekte im Zimmer- als auch im Restaurant- und Barbereich, er etablierte auch das Restaurant Schwarzreiter, welches unter Maike Menzel den begehrten ersten Michelin Stern erhielt. In seiner neuen Wirkungsstätte am Brandenburger Tor ist der Hotelier kein Unbekannter, denn hier begann 2002 seine Karriere in den Abteilungen Event Sales und Food & Beverage.

„Ich freue mich sehr auf meine Aufgabe, das Team des Hotel Adlon Kempinski zu unterstützen“, so Barkhoff. „Es ist wirklich eine besondere Auszeichnung und Herausforderung für mich, zurückkehren zu dürfen und ein Haus dieser Größe und Güte und mit einer solchen Reputation zu leiten.“

Den gebürtigen Münchener hat es in den vergangenen 20 Jahren um den halben Erdball gezogen. Stationen seines internationalen Werdegangs mit ausgeprägtem F&B Hintergrund waren das JW Marriott in Dubai, The Lowell Hotel in New York, der Breidenbacher Hof in Düsseldorf, bevor er dann zu Shangri-la Hotels & Resorts wechselte und in Kuala Lumpur, den Malediven und in Tokio als Director of Food & Beverage tätig war. Hanno Barkhoff ist verheiratet und hat mit seiner japanischen Frau zwei kleine Söhne.


 

Zurück