Hard Rock Hotel Budapest eröffnet

| Hotellerie Hotellerie

Das Hard Rock Hotel Budapest hat seine Pforten in der ungarischen Hauptstadt aufgesperrt. Die Eröffnung ist das erste Hotel der Marke in Mitteleuropa und befindet sich im Zentrum Budapests.

"Wir sind stolz darauf, unseren Erfolg mit zahlreichen Neueröffnungen in Europa fortzusetzen und unseren unverwechselbaren Sinn für Gastfreundschaft weiter auszubauen", so Jon Lucas, Chief Operating Officer bei Hard Rock International. "Das Hard Rock Hotel Budapest wird sich nahtlos in das Gefüge dieser eklektischen Stadt mit ihrer reichen Geschichte, ihrer architektonischen Schönheit, ihrer einzigartigen Küche und ihrem modernen Nachtleben einfügen".

Das Hotel verfügt über 136 Zimmer und Suiten sowie zwei Restaurants und Bars. Das Gebäude verbindet eine historische Budapester Fassade mit einem neuen Design, wobei der ältere Teil des Hotels mit dem neu errichteten über gläserne Innenflure verbunden ist.

Die Inneneinrichtung wurde so gestaltet, dass sich die Gäste wie in einer Privatwohnung fühlen sollen. Beim Betreten der Lobby werden die Gäste mit Musik und leuchtenden Farben begrüßt. Ein gelber Flügel kontrastiert mit azurblauen Samtsofas, die von einer Auswahl an ausgewählten Erinnerungsstücken eingerahmt werden. Über 50 Gegenstände aus der Musik- und Unterhaltungsgeschichte werden im gesamten Hotel ausgestellt, darunter die Lederjacke des legendären ungarischen Sängers und Songwriters Janos Brody, ein leuchtend lila Kunstpelzmantel von Prince und ein schwarzes Paillettenkleid von Beyoncé. Die juwelenfarbenen Farbtöne und Fliesen, die im gesamten Hotel zu finden sind, sind eine Hommage an die berühmten Spas und Thermalbäder Ungarns.

Da die Musik im Mittelpunkt der Hard Rock Hotels steht, finden die Gäste in jedem Winkel des Hauses ausgewählte Playlists, regelmäßige Live-Musik und melodische Einflüsse. Warme Hölzer, wie sie für die Herstellung von Gitarren verwendet werden, sind ebenfalls zu finden, ebenso wie metallische Akzente, die die Schattierungen von Gitarrensaiten widerspiegeln sollen. Die Rock Star Suite ist das Kronjuwel des Hotels und bietet eine private Terrasse mit Jacuzzi, Platz für private Mahlzeiten im Freien und einen geräumigen Wohnbereich im Inneren.

Das Hotel beherbergt das Restaurant Sessions und die Lobbybar Constant Grind. Im Sessions wird ein von Küchenchef Tamás Lipták kreiertes Menü mit ungarischen Spezialitäten wie Gulasch serviert, zusammen mit Cocktails des Mixologen Zsolt Horváth. Die Gäste können auch im Außenbereich des Session speisen, während im Hintergrund Live-Musik läuft.


 

Zurück