Hilfe für die Ukraine: Best Western Rewards-Mitglieder können Punkte spenden

| Hotellerie Hotellerie

Best Western Rewards, das Bonusprogramm der Best Western Hotels & Resorts, hat in Europa sowie weltweit seine Spendenaktionen für die Hilfe in der Ukraine gestartet.

So können Rewards-Mitglieder aus 15 europäischen Ländern ihre gesammelten Punkte online in eine Geldspende umwandeln, die der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“ und Kindern in der Ukraine zu Gute kommt. Parallel können Reisende ihre Rewards-Punkte auch über die internationale Best Western-Kooperation mit dem Roten Kreuz spenden und damit die Hilfsprojekte der globalen Organisation für die Ukraine unterstützen.

Dafür müssen Rewards-Mitglieder das Prämienportal aufrufen, ihren Markt wählen und unter der Rubrik „Für Best Western Fans“ die Kinderstiftung „Tränchen Trocknen“ auswählen. Die Aktion von Best Western Rewards in Zusammenarbeit mit Sixt ruft Mitglieder in allen zehn von der BWH Hotel Group Central Europe betreuten Ländern sowie in Frankreich, Dänemark, Großbritannien, Schweden und Norwegen dazu auf, mit ihren Punkten zu helfen.

Eine weitere Möglichkeit, um auf globaler Ebene zu helfen: Reisende können ihre Rewards-Punkte ab sofort auch über die internationale Best Western-Kooperation mit dem Roten Kreuz spenden und damit die Hilfsprojekte der globalen Organisation für die Ukraine unterstützen. Hierbei werden pro 500 eingelöster Rewards-Punkte zwei US-Dollar an das Internationale Komitee vom Roten Kreuz und den internationalen Fund „Ukraine Relief“ gespendet. Die Einlösung erfolgt ebenfalls über das Prämienportal, wo Rewards-Mitglieder ihren Markt wählen und unter der Rubrik „Für Best Western Fans“ die internationale Organisation Rotes Kreuz auswählen.


Zurück