Hotel Waren an der Müritz im neuen Glanz

| Hotellerie Hotellerie

Seit dem 25. April hat das familiengeführte Hotel Waren an der Müritz seine Tore für Gäste und Besucher wieder geöffnet. Ursprünglich wurde das Gebäude bereits 1698 erbaut und ist heute ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus. Dabei ist die Geschichte des ehrwürdigen Hauses lang. Zwischen 1841 und 1945 war hier beispielsweise der Verlag der „Warener Zeitung“ untergebracht.

Heute wartet das kleine Boutique Hotel mit 12 Zimmern auf – darunter Doppelzimmer, Familienzimmer und Studios. Die Hotelküche bereitet jeden Morgen für ihre Gäste ein Frühstücksbuffet vor. Überall erkennt man die Handschrift der Familie Döbber-Rüther. Für Thomas Döbber-Rüther ist das Hotel eine Herzensangelegenheit: „Nach den umfassenden Renovierungsarbeiten sind wir besonders stolz, unser schönes Hotel den Gästen zu präsentieren. Wir lieben es, die traditionsreiche Geschichte des denkmalgeschützten Hauses fortzuführen, es zu erhalten und zu pflegen“, so der Inhaber. 

Als Schwerpunkt bietet das Hotel zukünftig ausgesuchte Events an: Los geht es mit dem Rennrad Camp Waren  vom 28. September bis zum 2. Oktober. Tägliche Touren in unterschiedlichen Längen und Geschwindigkeiten stehen dabei auf dem Programm ebenso wie Stabilisations- und Koordinationstraining sowie Körperanalysen.


Zurück