hotelnext.io: Digitale Guest Journey auf der Alles für den Gast

| Technologie Technologie | Pressemitteilung

Berlin, den 18. Oktober 2022 – Die Unternehmenskooperation hotelnext.io stellt auf der Messe Alles für den Gast am Stand der ESSECCA GmbH in Halle 10, Stand 0759 ihre Expertise bei der Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen in den Vordergrund.

Die digitale Guest Journey von hotelnext.io spannt sich von der Hotelrecherche im Vorfeld des Aufenthalts bis zur Bewertung im Nachgang. Sie ermöglicht Hoteliers eine ideale Reaktion auf die aktuellen Herausforderungen des Marktes: Personalmangel, Preisdruck und zeitgemäßer Service. Denn mit den Lösungen der acht Unternehmenspartner lassen sich Abläufe automatisieren, Kosten sparen und das Angebot digitalisieren. Das Besondere bei hotelnext.io ist dabei die reibungslose Interaktion der Systeme: Dank des gesamtheitlichen Ansatzes und der geprüften Schnittstellen können sich Hoteliers darauf verlassen, dass sie eine funktionierende Gesamtlösung erhalten – erwiesenermaßen durch den Einsatz in tausenden Hotels sowie Hotelgruppen. Ein weiterer Vorteil von hotelnext.io ist die Möglichkeit, die einzelnen Systeme schrittweise zu beziehen, da sie sich modular ergänzen.

In Salzburg stellt hotelnext.io auf dem Stand von ESSECCA seine Expertise bei der Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen in den Vordergrund. In diesem Zuge sind die Systeme der Partnerunternehmen live zu erleben. Besucher können sich sowohl zu den einzelnen Lösungen als auch zu deren nahtlosem Zusammenspiel persönlich beraten lassen.

Alle acht Partner der Kooperation sind Spezialisten und digitale Pioniere in ihren jeweiligen Gebieten: straiv by CODE2ORDER digitalisiert den gesamten Hotelaufenthalt (Check-in & -out, Meldeschein, Gästemappe), DIRMEIER bietet digitale Schranktechnik an, DIRS21 ist ein webbasiertes Buchungs- und Channel-Management-System, GASTRONOVI liefert smarte Kassenlösungen für die Hotelgastronomie, HOTELIERS.COM bietet eine Gesamtlösung für mehr Direktbuchungen, IBELSA ist eine cloudbasierte Hotelsoftware (PMS), ROOMPRICEGENIE automatisiert das Hotel-Revenue-Management und SALTO SYSTEMS ist Hersteller von elektronischen Hotelschließsystemen.

hotelnext.io zusammen mit der ESSECCA GmbH auf der Alles für den Gast vom 5. bis 9. November 2022 in Salzburg: Halle 10, Stand 0759.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Ibis Styles ist seit dem 8. Dezember zurück in Bern. Im Mittelpunkt des Designs steht die Aare als Dreh- und Angelpunkt der Stadt. So finden sich Anspielungen auf den Fluss im gesamten Raum- und Interiorkonzept.

Mit der Eröffnung des Premier Inn Regensburg City Centre setzt die britische Premium-Economy-Marke ihren Expansionskurs in Deutschland fort. Das über 169 Zimmer verfügende Hotel liegt im neu entstandenen Nu Work Businesspark unweit der Altstadt.

Verhandlungen der EU-Staaten über bessere Bedingungen für Beschäftigte von Onlineplattformen wie Lieferando, Uber oder Gorillas sind an Deutschland gescheitert. Die Bundesregierung konnte sich nicht auf eine gemeinsame Haltung einigen.

Nach der Corona-Pandemie wird nach Einschätzung des Ifo-Instituts jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland weiter im Heimbüro arbeiten. In Gastronomie und Hotellerie arbeiten jedoch nur sehr wenige Menschen zu Hause.

B&B Hotels hat das erste Haus in Willingen eröffnet. Mit dem B&B Hotel Willingen erweitert die Budgethotelkette ihr Portfolio um einen freizeitorientierten Standort und betreibt nun insgesamt 163 Häuser in Deutschland.

Von der Reichsbürger-Razzia ist offenbar auch ein bekannter deutscher Spitzenkoch betroffen. Frank Heppner soll am Mittwoch in Kitzbühel festgenommen worden sein. Heppner sollte die Reichsbürger und das „neue deutsche Reich“ mit Essen versorgen.

Im Oktober 2022 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 44,3 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. das 2,7 Prozent mehr als im Oktober 2021 und 3,0 Prozent weniger als im Oktober 2019, dem Vergleichsmonat vor der Corona-Pandemie.

 

Alfons Schuhbeck muss sich von einem weiteren Laden verabschieden. Nach seinem Restaurant „Orlando“ und den „Südtiroler Stuben“ muss auch seine Kochschule schließen. Die letzten beiden Kochkurse werden noch in diesem Monat angeboten. Danach ist Schluss.

Seit Jahren kämpft die Familie Adlon um eine Entschädigung für die Enteignung des berühmten Luxushotels am Brandenburger Tor. Nun hat es eine weitere Niederlage für die Nachfahren des Hotel-Erbauers Lorenz Adlon gegeben, die jetzt Notfalls bis vor das Verfassungsgericht ziehen wollen.

Im Streit um die Einführung einer Bettensteuer für Hotelübernachtungen in München hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann eine zeitnahe Änderung des Kommunalabgabengesetzes angekündigt. Mit der Gesetzesnovelle soll Kommunen grundsätzlich die Einführung einer entsprechenden Abgabe verboten werden.