ibis Styles öffnet virtuelle Kunstgalerie im Metaverse

| Hotellerie Hotellerie

ibis Styles bringt in Zusammenarbeit mit den Digitalkünstlern @tikkywow und @naranjalidad mit der globalen Kampagne #OpenToCreators neuen künstlerischen Pop ins Metaverse. Seit Kurzem sind die NFTs aller Künstler, die an der ibis Styles #OpenToCreators-Kampagne teilnehmen, in einer virtuellen, über spatial.io aufrufbaren ibis Styles-Kunstgalerie im Metaverse zugänglich.

Die virtuelle Galerie folgt jüngsten „In Real Life“ (IRL)-Veranstaltungen im ibis Bangkok Silom und im ibis Styles Sevilla, bei denen Originalwerke und NFTs entstanden sind. Wer @ibisstyles auf Instagram folgt, kann ab sofort an der Verlosung eines NFTs der spanischen Künstlerin Naranjalidad teilnehmen, das über Opensea übertragen wird. Der Gewinner erhält außerdem den Status eines Goldmitglieds für das ALL-Treueprogramm (hier geht es zu den Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs).

„Wir heißen alle kompromisslosen Schöpfer und Künstler, die mit ihrem kantigen Stil Inhalte zum Leben erwecken und kreative Grenzen verschieben, willkommen", so Laure Duberga, Vice-President, Economy Brands, Accor. „In diesem Jahr hat unsere jährliche #OpenToCreators-Kampagne ein uniques Thema, das sich auf digitale Künstler und NFT-Kreative konzentriert. Wir zeigen unsere Unterstützung für diese künstlerischen Innovatoren, indem wir ihnen mehrere Plattformen bieten, auf denen sie ihre Kreativität zum Ausdruck bringen können – in unseren Hotels, über unsere sozialen Kanäle und schließlich im gesamten Metaverse."

Das neu eröffnete ibis Styles Bangkok Silom war im August Schauplatz eines außergewöhnlichen IRL-Kunsterlebnisses: Der Künstler @tikkywowhat vor Ort ein Originalkunstwerk kreiert, das nun neben zwei Auftragsarbeiten ausgestellt wird, die im Hotel prominent positioniert sind. Bei der gleichen Veranstaltung wurde ein NFT von @tikkywows Werk für das ibis Styles NFT-Portfolio erzeugt, das sich in der neu eröffneten, virtuellen Kunstgalerie im Metaverse befindet. Neben @tikkywow wurden bei dieser Gelegenheit in Bangkok auch die Artists @jeffaphisit und @tanstar.artist vorgestellt. Ihre digitalen Werke sind ebenfalls Teil der ibis Styles-Metaverse-Galerie auf Opensea.

Das ibis Styles Bangkok Silom war ein der Inspirationsquellen rund um den Start der globalen Kampagne. In Spanien hat im September die digitale Schöpferin @naranjalidad bei der Eröffnungsfeier des neuen ibis Styles Sevilla ihren künstlerischen Schaffensprozess gestartet. In Zusammenarbeit mit Insta-Fans von @ibisstyles schuf @naranjalidad ein NFT, das nun ebenfalls Teil der virtuellen ibis Styles Kunstgalerie sein wird.

„Das Ziel unserer #OpenToCreators-Kampagne ist es, die modernsten Formen des Schaffens – digitale Kunst und NFTs – zu demokratisieren, indem wir unser Publikum am kreativen Prozess teilhaben lassen. Über unsere sozialen Netzwerke möchten wir die Phantasie der Gäste, Fans und Follower von ibis Styles anregen und sie zur Kooperation mit diesen hochtalentierten, digitalen Künstlern einladen", so Caroline Bénard, Senior Vice-President, Economy & Midscale Brands, Accor. „Wir bei ibis Styles sind der Meinung, dass Kreativität so breit wie möglich geteilt und geschätzt werden muss. Wir sind hier, um Kreative zu unterstützen und gleichzeitig mehr Menschen zu befähigen, sich an einem globalen Austausch zu beteiligen und Teil der künstlerischen Gemeinschaft zu werden. Deshalb machen wir unsere Marke zu einem kreativen Ort: in unseren Hotels, auf unseren Social-Media-Plattformen und im Metaverse."


 

Zurück