IHG entwickelt mit Grape Hospitality fünf Hotels in Südeuropa

| Hotellerie Hotellerie

IHG Hotels & Resorts hat eine Vereinbarung mit Grape Hospitality über die Entwicklung von fünf Hotelobjekten in europäischen Destinationen bekanntgegeben. Zu den fünf Häusern gehören das voco Madrid Centre Retiro - ein Marktdebüt für die Marke voco in Spanien -, drei Hotel Indigo-Häuser in Florenz (Italien), Bordeaux (Frankreich) und Barcelona (Spanien) sowie das Crowne Plaza Madrid Centre Retiro.  

Die Marke Hotel Indigo hat mittlerweile 40 Hotels in Europa eröffnet, weitere 19 sind in Planung; voco ist in Europa auf 15 Hotels angewachsen und hat kürzlich das voco Düsseldorf Seestern und das voco Venedig Mestre - The Quid eröffnet. Die Marke Crowne Plaza führt derzeit 88 Hotels in ganz Europa im Portfolio, darunter das kürzlich eröffnete Crowne Plaza Budapest.  

Willemijn Geels, VP Development Europe bei IHG Hotels & Resorts, kommentierte die Partnerschaft wie folgt: "Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Grape Hospitality bei einer so starken Kollektion von Hotels in Spanien, Frankreich und Italien, die zu unseren europäischen Schlüsselmärkten. Diese Partnerschaft unterstreicht die Stärke unserer beliebten Marken und des guten Rufs von IHG, unser Bestreben, in neue Standorte zu expandieren, und unsere laufenden Initiativen zur Verbesserung des Gästeerlebnisses, wie zum Beispiel das kürzlich verbesserte IHG One Rewards-Programm." 

Frederic Josenhans, Chairman von Grape Hospitality, kommentierte: "Grape Hospitality setzt seine Entwicklung in Europa mit dem Erwerb von Premium-Assets fort. Wir freuen uns, zusätzlich zu unseren Marken mit IHG zusammenzuarbeiten, um Werte zu schaffen und unser Portfolio zu diversifizieren. Mit Hotel Indigo, voco hotels und Crown Plaza, allesamt starke Marken in ihrem Segment, werden wir in der Lage sein, unsere Expertise in den Bereichen Gastronomie und MICE auszubauen und jedes Hotel zu einem einzigartigen Lebensraum zu machen." 

Die folgenden Hotels wurden unter Vertrag genommen:

voco Madrid Centre Retiro 

Das neue voco Madrid Centre Retiro mit 193 Zimmern wird das erste voco-Hotel sein, das in Spanien eröffnet wird. Der lateinische Name voco bedeutet "einladen" und "zusammenrufen", und das Haus wird die für voco typischen Annehmlichkeiten bieten, von einem Begrüßungsgeschenk und einem einfachen Check-in bis hin zu Gemeinschaftsräumen. Das Hotel soll im April 2024 eröffnet werden. 

Hotel Indigo Florenz 

Das Hotel Indigo Florenz befindet sich zwei Gehminuten von Santa Maria Novella, dem Hauptbahnhof der Stadt, entfernt und in der Nähe der zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Florenz, wie dem Dom und der berühmten Brücke Ponte Vecchio. Das Hotel mit 160 Zimmern, Konferenzeinrichtungen und einem Wellness-Center soll noch in diesem Jahr eröffnet werden. 

Hotel Indigo Bordeaux 

Das Hotel Indigo Bordeaux mit 100 Zimmern wird das dritte Hotel der Marke Hotel Indigo in Frankreich sein. Das Hotel befindet sich in Bordeaux Chartrons, einem eleganten und grünen Viertel mit Bistros am Place du Marché Chartrons, Restaurants am Wasser und Geschäften. Das Hotel soll im Mai 2023 eröffnet werden. 

Hotel Indigo Barcelona Gran Via Plaza España 

Das Hotel Indigo Barcelona Gran Via Plaza España mit 189 Zimmern wird das zweite Hotel Indigo sein, das in Barcelona eröffnet wird. Es liegt in der Nähe des Museums für Katalanische Kunst (MNAC). Das Hotel wird im April 2024 eröffnet. 

Crowne Plaza Madrid Zentrum Retiro 

Das Crowne Plaza Madrid Centre Retiro mit 168 Zimmern richtet sich an Freizeit- und Geschäftsreisende. Es ist das zweite Crowne Plaza, das in Madrid eröffnet wird, das erste befindet sich in der Nähe des Flughafens. Das Hotel soll im April 2024 eröffnet werden. 


Zurück

Vielleicht auch interessant

Von der Reichsbürger-Razzia ist offenbar auch ein bekannter deutscher Spitzenkoch betroffen. Frank Heppner soll am Mittwoch in Kitzbühel festgenommen worden sein. Heppner sollte die Reichsbürger und das „neue deutsche Reich“ mit Essen versorgen.

Ibis Styles ist seit dem 8. Dezember zurück in Bern. Im Mittelpunkt des Designs steht die Aare als Dreh- und Angelpunkt der Stadt. So finden sich Anspielungen auf den Fluss im gesamten Raum- und Interiorkonzept.

Mit der Eröffnung des Premier Inn Regensburg City Centre setzt die britische Premium-Economy-Marke ihren Expansionskurs in Deutschland fort. Das über 169 Zimmer verfügende Hotel liegt im neu entstandenen Nu Work Businesspark unweit der Altstadt.

Verhandlungen der EU-Staaten über bessere Bedingungen für Beschäftigte von Onlineplattformen wie Lieferando, Uber oder Gorillas sind an Deutschland gescheitert. Die Bundesregierung konnte sich nicht auf eine gemeinsame Haltung einigen.

Nach der Corona-Pandemie wird nach Einschätzung des Ifo-Instituts jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland weiter im Heimbüro arbeiten. In Gastronomie und Hotellerie arbeiten jedoch nur sehr wenige Menschen zu Hause.

B&B Hotels hat das erste Haus in Willingen eröffnet. Mit dem B&B Hotel Willingen erweitert die Budgethotelkette ihr Portfolio um einen freizeitorientierten Standort und betreibt nun insgesamt 163 Häuser in Deutschland.

Im Oktober 2022 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 44,3 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. das 2,7 Prozent mehr als im Oktober 2021 und 3,0 Prozent weniger als im Oktober 2019, dem Vergleichsmonat vor der Corona-Pandemie.

 

Alfons Schuhbeck muss sich von einem weiteren Laden verabschieden. Nach seinem Restaurant „Orlando“ und den „Südtiroler Stuben“ muss auch seine Kochschule schließen. Die letzten beiden Kochkurse werden noch in diesem Monat angeboten. Danach ist Schluss.

Seit Jahren kämpft die Familie Adlon um eine Entschädigung für die Enteignung des berühmten Luxushotels am Brandenburger Tor. Nun hat es eine weitere Niederlage für die Nachfahren des Hotel-Erbauers Lorenz Adlon gegeben, die jetzt Notfalls bis vor das Verfassungsgericht ziehen wollen.

Im Streit um die Einführung einer Bettensteuer für Hotelübernachtungen in München hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann eine zeitnahe Änderung des Kommunalabgabengesetzes angekündigt. Mit der Gesetzesnovelle soll Kommunen grundsätzlich die Einführung einer entsprechenden Abgabe verboten werden.