IHG mit neuem voco-Hotel in Paris

| Hotellerie Hotellerie

IHG Hotels & Resorts (IHG) hat die Unterzeichnung eines neuen voco-Hotels in Paris bekanntgegeben – das voco Paris Porte de Clichy. Voco ist eine der jüngsten und zugleich auch am schnellsten wachsenden Marken der IHG im gehobenen Segment. 

Frankreich ist mit 64 Hotels und weiteren 18 in Planung befindlichen Hotels nach wie vor ein wichtiger Markt für IHG in Europa. Voco – was im Lateinischen soviel wie "einladen" oder "zusammenkommen" bedeutet – erfährt ein schnelles Wachstum in Frankreich, nicht zuletzt aufgrund der Eignung der Marke für Umwandlungen von Bestandsimmobilien. Voco Paris Porte de Clichy ist das sechste voco-Hotel, das in Frankreich eröffnet wurde. 

Das voco Paris Porte de Clichy wird von einer Bestandsimmobilie zu einem Hotel mit 264 Zimmern umgewandelt und von IHG in Zusammenarbeit mit Catella Hospitality realisiert. Nach dem 2020 eröffneten voco Paris Montparnasse mit 102 Zimmern ist dies das zweite voco-Haus in der Stadt der Lichter.

Das neu unterzeichnete Hotel wird von Oscar Lucien Ono, dem Gründer und Leiter des Innenarchitekturbüros Maison Numéro 20, entworfen. Besonderes Augenmerk soll auf die Verwendung nachhaltiger Materialien gelegt werden. 

Willemijn Geels, VP Development Europe, IHG Hotels & Resorts: “Wir freuen uns sehr, ein weiteres voco-Haus in Frankreichs schöner Hauptstadt in unser Portfolio aufnehmen zu können. Das voco Paris Porte de Clichy wird mit seinem auffälligen Design etwas ganz Besonderes sein. Wir verzeichnen ein schnelles Wachstum mit voco Hotels, da die Marke es Eigentümern ermöglicht, schnell auf unsere Systeme umzusteigen, von unserer globalen Reichweite zu profitieren und ihre Rendite zu maximieren. Dieses attraktive Angebot stärkt unser Portfolio in ganz Europa und sorgt für ein erhebliches Wachstum."

Rodolphe Frégé, Managing Director von Catella Hospitality Europe: “Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit IHG, um unser wachsendes Hotelportfolio um das voco Paris Porte de Clichy zu erweitern und unsere Kompetenz in der erfolgreichen Neupositionierung von Bestandsimmobilien zu demonstrieren. Wir freuen uns auf die Eröffnung im nächsten Jahr und darauf, sicherzustellen, dass unsere fortlaufende Partnerschaft mit IHG ein echter Erfolg wird."


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Novotel München City hat einen neuen Anbau eröffnet. Dabei wurde das Hotel um 71 neue Zimmer ergänzt. Das Design stammt vom Design-Team Sundukovy Sisters, das unter anderem mit dem Preis „Designers of the Year 2018“ ausgezeichnet wurde.

Im Streit um die Einführung einer Bettensteuer für Hotelübernachtungen durch die Kommunen hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann eine zeitnahe Änderung des Kommunalabgabengesetzes angekündigt.

Pressemitteilung

Wie unkompliziert es sein kann, pflanzenbasierte Gerichte in die Menükarte einzubauen, zeigt ein neuer Folder mit Rezepten, in denen nur eine Komponente ausgetauscht werden muss, um beispielsweise ein Beef Wellington in ein veganes Gericht zu verwandeln.

 

Die Luxusmarken von Hilton setzen das Wachstum im nächsten Jahr fort. Geplant sind zehn Eröffnungen und mehrere Signings der Marken Waldorf Astoria Hotels & Resorts, Conrad Hotels & Resorts und LXR Hotels & Resorts.

Als neue Head of Revenue startet Sabine Schrempp bei den Koncept Hotels. Die 37-Jährige wird jedoch kein festes Büro beziehen, sondern ihren neuen Job vom Homeoffice im heimatlichen Hochschwarzwald aus erledigen.

Courtyard by Marriott hat die neue europäische Designstrategie im Courtyard by Marriott Berlin Mitte vorgestellt. Dazu wurden im Hotel die 267 Gästezimmer komplett renoviert.

Die Produktion veganer Fertiggerichte in Rothenklempenow geht trotz der Insolvenz der Lunch Vegaz GmbH​​​​​​​ weiter. Laut Insolvenzverwalterin wurden Investoren gefunden, die das Unternehmen unter dem Namen Planet V weiterführen.

Wirelane-Gründer Constantin Schwaab hat Zoff mit Tesla. Schwaabs Vorwurf: Tesla-Ladepunkte würden nicht dem deutschen Eichrecht entsprechen. Der Unternehmer hatte Hoteliers und Gastronomen in einem Schreiben auf das Thema hingewiesen und wurde von Elon Musks Firma abgemahnt. Jetzt will Schwaab alle Tesla-Ladepunkte per einstweiliger Verfügung stilllegen lassen.

Am 19. Dezember schließt das Hotel Park Hyatt im Levantehaus in Hamburg für immer seine Pforten. Wie das Abendblatt berichtet, wird die MHP Hotel AG dort künftig ein Hotel betreiben. MHP bestätigt, dass man Verhandlungen führe, die sich in einem fortgeschrittenen Stadium befänden.

Die Geschichte des berühmten Hotels Adlon am Brandenburger Tor beschäftigt am Donnerstag das Verwaltungsgericht Berlin. Die Familie Adlon fordert vom Land Berlin die Rückübertragung von Grundstück und Hotel. Hintergrund ist die Enteignung der Immobilie im Familienbesitz kurz nach dem Zweiten Weltkrieg.