In Genf entsteht das erste Stay KooooK der Westschweiz

| Hotellerie Hotellerie

In Genf entsteht das erste Stay KooooK von SV Hotel in der Westschweiz. Mit dem neuen Haus erweitert das Unternehmen das Portfolio der eigenen Marke auf sechs Häuser. Im Erdgeschoss werden ein Supermarkt und ein Restaurant einziehen.

„Wir stellen eine große Nachfrage bei Familien fest, die ein vorübergehendes Zuhause suchen. Gerade in der Diplomatenstadt Genf ist dieser Markt besonders groß. Rund ein Drittel der Studios konzipieren wir deshalb als Family-Studio,“ erklärt Beat Kuhn, Managing Director SV Hotel. SV Hotel ist mit Stay KooooK auf Wachstumskurs. Bereits fest steht, dass bis Ende 2025 mindestens sechs Stay KooooK eröffnet sein werden. Beat Kuhn ergänzt: „Wir haben weitere Wachstumspläne an Premium-Lagen.“

Starke Nachfrage nach Extended Stay

„Die Corona-Pandemie hat dem Segment Extended Stay noch mehr Schub verliehen. Reisende suchen heute mehr denn je einen sicheren Rückzugsort. Wir sehen zudem einen Trend zu längeren Business-Reisen. Kürzere Trips werden seltener, denn die Videokonferenz ist mit der Pandemie in jedem Unternehmen angekommen“ erklärt Volker Thamm, Director Business Development SV Hotel. „Auch Investoren sehen in unserem Konzept deshalb großes Potenzial.“ 

Das Gebäude wurde vom Architektenbüro Frei Stefani aus Genf entworfen. Das Herzstück jedes Stay KooooK ist das sogenannte Wohnzimmer. An der Rue de la Servette wird dieses im 9. Stock liegen. Die Studios sind mit Kitchenette und Waschmaschine ausgestattet. 


Zurück