Jan Hartwig verrät Details zum eigenen Restaurant

| Gastronomie Gastronomie

Jan Hartwig ist auf dem Weg zu neuen Zielen. Nachdem er im Sommer 2021 das Restaurant Atelier verließ, das er von einem zu drei Sternen geführt hat, arbeitet er nun an seinem eigenen Restaurant. Zunächst ist es als Pop up im Flagshipstore der Porzellanmanufaktur Nymphenburg gestartet. Parallel laufen aber die Vorbereitungen für sein eigenes Restaurant, das im Frühsommer eröffnen soll. In dieser Podcast-Folge verrät er erste Details, wie der Betrieb aufgestellt sein wird. So viel kann er schon jetzt versprechen: "Ich bin Feuer und Flamme und es wird sehr schön werden".

Hier Podcast mit Jan Hartwig anhören:

Jan Hartwig kam, sah und siegte. 2014 übernahm er die Küchenleitung  des Ateliers im Bayerischen Hof und brachte frischen Wind in das lange  Zeit mit Gourmetküche etwas fremdelnde klassische Grand Hotel der bayerischen Landeshauptstadt. Hartwig schaute sich das Haus und sein neues Team kurz an und stellte dann die Weichen auf europäische Spitzenküche in München. Dort war seit den Abgängen von Eckhart Witzigmann und Heinz Winkler kein Drei-Sterne-Restaurant mehr  hervorgegangen. Schon 2016 kam der zweite Stern und bereits zwei Jahre  später (2018) hat Jan Hartwig es fertiggebracht, München mit einem  Drei-Sterne-Restaurant endlich wieder in die Riege der  Gourmet-Hauptstädte zu kochen. Der Gast soll während des Essens vor allem Spaß empfinden, so der bescheidene Ansatz des langjährigen Sous Chefs von Sven Elverfeld. Zuvor hatte er aber schon bei namhaften  Köchen wie Christian Jürgens und Klaus Erfort gearbeitet, und so kommt  der Erfolg nicht von ungefähr.


 

Zurück