LeBistrot99 öffnet in Wiesbaden

| Gastronomie Gastronomie

Das seit mehr als einem Jahrzehnt erfolgreiche Kölner „LeBistrot99“-Konzept wird ab dem 1. Juni im Dorint Pallas Wiesbaden fortgesetzt. Hinter Idee und Konzept steckt Heike Iserlohe. Sie war es, die viele Wiesbadener VIPs aus Sport, Wirtschaft und Medien zu einer Kostprobe in ihren Wiesbadener Ableger eingeladen hatte.

Unter den Gästen waren Stammkunden der Dorint Hotels Im Rhein-Main-Gebiet, Freunde und prominente Gäste wie ZDF Sport-Moderator Rolf Töpperwien mit Ehefrau Elisabeth, die Frankfurter Fußball-Legende Dieter Müller mit Ehefrau Dr. Johanna Müller, Dr. Höhls Pomp Sekt/Bioaperitif, Bio Apfelesssing), Hockey-Legende Stefan Blöcher (Geschäftsführer Brita Arena Wiesbaden), Sterne- und TV Koch Mario Kotaska und Sternekoch Michael Kammermeier (ENTE im Nassauer Hof).

Savoir-vivre in der Wiesbadener Innenstadt

Heike Iserlohe hat bevor sie mit ihrem Mann Dirk Iserlohe, heute Aufsichtsratschef der Dorint Hotelgruppe, seinerzeit nach Köln gezogen ist – lange in Wiesbaden gelebt und gearbeitet. Es war ihr Herzenswunsch nun auch den Wiesbadenern einiges an Savoir-vivre zu bieten.

Zusammen mit Dorint-Architekt Joachim Troyke hat Heike Iserlohe in den letzten Monaten das Pariser Ambiente für das zweite LeBistrot99 geschaffen: „Wir wollen den Hotelgästen und den Gästen der Region mit unserer Mischung aus Kunst, Kultur und Kulinarik das Lebensgefühl der Stadt an der Seine vermitteln“, beschreibt die Familienunternehmerin ihr Konzept. 

Als Malerin hat Heike Iserlohe häufig Paris besucht und die Inspiration, die von der Stadt an der Seine in den Cafés und Bistrots ausgeht, lieben gelernt. Dort traf sie Schriftsteller, Philosophen, Künstler und Schauspieler. Mit ihnen erlebte sie die Kultur des Genusses, der Entspannung und Kommunikation, die es so nur in der französischen Hauptstadt gibt. „Hier lernt man sich kennen, man diskutiert, tauscht sich aus bei gutem Essen, Wein und Musik“, erinnert sich Heike Iserlohe begeistert.

„Ich freue mich, wenn sich bald auch bei uns Nachbarn, Freunde, Künstler und Hotelgäste bei Flammkuchen, Jakobsmuscheln oder Coq au Vin vom Schwarzfederhuhn und vielen weiteren Spezialitäten der französischen Cuisine, begleitet von Champagner oder verführerischen Weinen treffen. Denn das Team um unseren erfahrenen Chef de Cuisine Jörg Schilling vermittelt französische Lebensart“.

„Wir freuen uns, wenn unsere Gäste zwischen anspruchsvollen Kunstwerken in individuellem Ambiente, begleitet von Musik, die gute Laune macht, die Klassiker der französischen Küche genießen“, so Dorint Hotelchef Carsten Dressler. „Vor allem jene Kultur, die Dorint aus Paris importiert hat.“


 

Zurück