Lindner Hotels starten „Azubi Talent-Bootcamp“

| Hotellerie Hotellerie

Eine digitale Gastreise, eigene Cocktail-Kreationen oder ein Resilienz-Workshop – die Inhalte des zweitägigen Azubi-Bootcamps sind so unterschiedlich wie verbindend. Denn im Mittelpunkt des Events stehen die Nachwuchskräfte der Lindner Hotels AG.

„Wir wissen, wie wichtig die Auszubildenden und Dualen Studierenden für unsere Zukunft sind und wollen mit diesem Event unsere große Wertschätzung verdeutlichen und die Qualität unserer Ausbildung weiter verbessern“, erklärt Susanne Lawall, Corporate Manager Human Resources bei der Lindner Hotels AG.

Zwei Tage lang bietet die Veranstaltung im Oktober 40 Auszubildenden aus dem 2. und 3. Lehrjahr und Dualen Studierenden ab dem 3. Semester Unterstützung bei der Vorbereitung für die Zwischen- und Abschlussprüfungen, aber auch bei der Persönlichkeitsentwicklung. Das Konzept aus Persönlichkeits-Workshops, Praxis-Aufgaben und Theorie-Camps wurde gemeinsam mit der Deutschen Hotelakademie (DHA) entwickelt.

Junge Talente finden und fördern

„In Zeiten von Fach- und Arbeitskräftemangel, gerade in der Hotellerie und Gastronomie, möchten wir trotz unserer hohen Übernahmequote von 72 Prozent stetig dafür sorgen, fachkundigen und motivierten Nachwuchs zu fördern“, so Lawall. Von den Azubis selbst war der Wunsch nach einer Maßnahme, die noch besser in der Mitte der Ausbildung unterstützt, geäußert worden. „Daher haben wir zwei unserer bestehenden und sehr erfolgreichen Fördermaßnahmen `Azubi-Onboard` und ´Day to Stay´ mit dem Talent-Bootcamp ergänzt, um die Youngsters auf ihrem Weg noch durchgängiger zu fördern.“ Ab sofort soll das Event jedes Jahr jeweils einmal im Frühjahr und einmal im Herbst stattfinden, damit jeder Azubi die Chance hat, mindestens einmal dabei zu sein.

Interne und externe Experten

„Die DHA sitzt im Prüfungsausschuss und weiß somit genau, worauf es ankommt und was die Erwartungen an die Azubis sind. Daher sind wir sehr froh, dass wir sie für die Durchführung gewinnen konnten“, erklärt Alisha Behr, Corporate Recruiting & HR Coordinator. So leiten die Trainer der DHA etwa Workshops zur Persönlichkeitsentwicklung, Achtsamkeit, Resilienz, Motivation und Potenzial. Andere Bereiche werden von Lindner-Spezialistinnen abgedeckt, etwa das praktische „Zirkeltraining“, die digitale und praktische Gastreise oder das „Finde die Fehler“-Suchspiel im präparierten Hotelzimmer. Wichtig für den späteren Berufsalltag sind auch die Übung von Verkaufsgesprächen, Gast- und Beschwerdesituationen. Im Theorie-Camp werden zudem Prüfungscases und Prüfungssituation, das Auftreten bei der Prüfung, Erscheinungsbild und Etikette durchgesprochen.

Unterstützung von Start bis Ziel

Ergänzend zum Azubi Talent-Bootcamp bietet Lindner verschiedene Maßnahmen, um den Nachwuchs zu unterstützen und zu fördern. So gibt es für alle Starter das „Azubi-Onboard“, ein speziell zugeschnittenes Willkommensseminar, das den optimalen Berufseinstieg gewährleistet.

Während der Ausbildung bzw. dem Studium können die Nachwuchskräfte mit dem Austausch-Programm „L!FT“ Erfahrungen in anderen Unternehmensbereichen sammeln und Ideen austauschen. Sie üben so Flexibilität, Kommunikationsstärke und Kooperationsfähigkeit.

Am Ende der Ausbildung findet dann mit dem „Day to stay“ ein jährliches Event statt, bei dem den Azubis die „Lindner Übernahmegarantie“ ausgesprochen wird. Es werden aber auch Verbesserungsvorschläge, Karrierecoachings und ein Persönlichkeitsprofil ausgearbeitet.

Und damit all das gelingt, vervollständigt das Unternehmen die Ausbildungsreise mit den zwei Tagen im „Azubi Talent-Bootcamp“ ideal, vom „Welcome on Board!“ bis zum „Bei uns hast du einen Platz!“ – und einer hoffentlich langen Karriere bei den Lindner Hotels & Resorts und den me and all hotels.


Zurück