Lipton, Pukka, Tazo: Unilever verkauft Tee-Sparte an Finanzinvestor

| Industrie Industrie

Der Konsumgüter-Konzern Unilever verkauft seine Tee-Sparte Ekaterra für eine Milliardensumme an einen Fonds des Finanzinvestors CVC Partners.

Der Kaufpreis belaufe sich ohne Schulden und Bankguthaben auf 4,5 Milliarden Euro, teilte das niederländisch-britische Unternehmen am Donnerstag in London mit. Die Sparte umfasst den Angaben zufolge 34 Marken, darunter Lipton, Pukka und Tazo. Im Jahr 2020 erzielte Ekaterra einen Umsatz von etwa 2 Milliarden Euro.

Unilever hatte im Januar eine strategische Überprüfung seines Tee-Geschäfts angekündigt und gesagt, dass dieser Schritt in einen Verkauf als Ganzes oder in Teilen münden könnte. Unilever-Chef Alan Jope arbeitet an der Straffung der Geschäftsbereiche des Konzerns, der von Seife bis Eiscreme über ein breites Produktportfolio verfügt. (dpa)


 

Zurück