Luxus in den Alpen: Hyatt bringt Unbound Collection mit Hotel Flüela​​​​​​​ nach Davos

| Hotellerie Hotellerie

Die Hyatt Hotels Corporation hat bekannt gegeben, dass eine Tochtergesellschaft einen Franchisevertrag mit der Davos Luxury Properties AG für das Hotel Flüela abgeschlossen hat. Das 50-Zimmer-Luxushotel, das derzeit ohne Marke betrieben wird, soll nach einer umfassenden Renovierung im Jahr 2023 der Marke The Unbound Collection by Hyatt beitreten.

Das Hotel Flüela liegt im Herzen von Davos Dorf, der Heimat eines der größten Skigebiete der Schweiz und des Weltwirtschaftsforums. Das Haus hat eine wesentliche Rolle bei der Umwandlung der Stadt von einem abgelegenen Alpendorf zu dem weltweit anerkannten Geschäfts- und Lifestyle-Ziel gespielt. Im Jahr 1868 baute der Gründer des Hotels, Andreas Gredig, das Gasthaus seines Vaters um und eröffnete das erste Hotel in Davos als Hotel Flüela.

Die 155-jährige Geschichte dieses Hotels ist mit der seiner Gäste verwoben - Skibegeisterte, Würdenträger aus aller Welt und Entdecker, die im letzten Jahrhundert im Hotel Flüela traditionelle Schweizer Gastfreundschaft erfahren haben.

"Die heutige Ankündigung unterstreicht das Engagement von Hyatt, unsere ehrgeizigen Wachstumspläne für unser Luxusportfolio in ganz Europa zu verwirklichen und unsere verschiedenen Marken an einige der begehrtesten Reiseziele der Region zu bringen", sagt Briana Swift, Director of Development, Western Europe, Hyatt. "Das Hotel Flüela ist ein beliebtes Wahrzeichen, das untrennbar mit dem internationalen Ansehen von Davos verbunden ist. Es ist eine perfekte Ergänzung für die Marke The Unbound Collection by Hyatt und wird die Gäste dazu inspirieren, ihre eigenen Geschichten inmitten der reichen Geschichte der Stadt zu entdecken."

Das Hotel liegt direkt gegenüber dem Bahnhof Davos und ist nur zwei Gehminuten von den weitläufigen Pisten des legendären Skigebiets Parsenn entfernt. Die Gäste werden in einem der 49 elegant gestalteten Gästezimmer wohnen und die beeindruckende Aussicht auf die umliegenden schneebedeckten Berge genießen können.

"Wir freuen uns, mit Hyatt bei diesem nächsten Schritt in der beeindruckenden Geschichte des Hotel Flüela zusammenzuarbeiten", sagt Jamie Negus, General Manager des Hotel Flüela. "Wir freuen uns darauf, unser Know-how mit dem von Hyatt im Bereich der Luxushotellerie zu kombinieren, um das Hotel Flüela als das Hotel der Wahl für die vielen High-End-Reisenden zu positionieren, die bei ihrem Besuch in Davos einen erstklassigen Service und gehobene Erfahrungen suchen."

Die Unbound Collection by Hyatt ist eine Kollektion Luxushotels an den berühmtesten Reisezielen der Welt einladen. Das Hotel Fluela wird das zweite Haus in der Schweiz sein, das sich der Marke The Unbound Collection by Hyatt anschließt. Es wird sich zu dem bereits angekündigten Hotel in Crans-Montana in der Schweiz gesellen, das voraussichtlich im Winter 2023 eröffnet wird.

Weitere europäische Hyatt-Häuser der Marke The Unbound Collection by Hyatt sind: Hôtel Reisen in Schweden, The Wellem in Deutschland, Il Tournabuoni Hotel in Italien, Hôtel du Louvre, Hôtel du Palais Biarritz und Hôtel Martinez in Frankreich, La Zambra in Spanien, Magma Resort Santorini in Griechenland, Párisi Udvar Hotel Budapest in Ungarn, Great Scotland Yard Hotel im Vereinigten Königreich. Außerdem wird das Grand Hansa Hotel in Helsinki, Finnland, voraussichtlich im Jahr 2023 eröffnet.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Kabel eins schickt drei Köche in einem Campingmobil durch die USA. Die Zuschauer können Frank Rosin, Alexander Kumptner und Ali Güngörmüş ab Donnerstag auf ihrem «Roadtrip Amerika» begleiten.

Bei einem Bürgerentscheid sollen die Einwohner von Schwangau darüber entscheiden, ob sie die Nominierung des Märchenschlosses Neuschwanstein als Welterbe unterstützen. Einen Termin für die Abstimmung gibt es aber noch nicht.

Elena Elfes ist die neue Well-Being-Managerin im Neumühle Resort & SPA. Die staatlich geprüfte dermatologische Kosmetikerin, Wellness-Masseurin und medizinische Fußpflegerin ist seit eineinhalb Jahren als Senior SPA Therapeutin in der Neumühle tätig.

Schmeckt Käse anders, wenn wir ihn mit Musik verkosten? Das herauszufinden, war das Ziel einer neuen Studie zur Geschmacks- und Sinneswahrnehmung, die im Auftrag des französischen Milchbranchenverbands CNIEL durchgeführt wurde.

Schmeckt Käse anders, wenn wir ihn mit Musik verkosten? Das herauszufinden, war das Ziel einer neuen Studie zur Geschmacks- und Sinneswahrnehmung, die im Auftrag des französischen Milchbranchenverbands CNIEL durchgeführt wurde.

In den letzten zwölf Monaten prägten zahlreiche Herausforderungen den Alltag der Bundesbürger. Doch nach nunmehr drei Jahren andauernder Krisenzustände wollten viele Bundesbürger 2022 endlich wieder verreisen. 2023 könnte sogar ein Rekordjahr werden.

Kurz nach der Eröffnung von Europas größtem Food Hub steht nun schon die erste große Veranstaltung auf dem Programm. Am Donnerstag lädt Manifesto Market zur Eröffnungsfeier ein. Mit dabei ist Projektpartner Pilsner Urquell mit einer Inszenierung ihres Tankbiers.

Archäologen der Universitäten von Pennsylvania und Pisa haben bei Ausgrabungen im Irak eine 5000 Jahre alte Taverne entdeckt. Gefunden wurden auch Sitzbänke, eine Art Kühlschrank aus Lehm, ein großer Ofen und jede Menge Schalen – viele davon noch mit Fischresten darin.

Das Restaurant Fang in Rhauderfehn im Landkreis Leer verlangt von Gästen, die ihren Teller nicht leer aufessen, eine Gebühr von 10 Euro. Das Restaurant will dadurch Lebensmittelverschwendung vermeiden.

Am 14. Februar findet von 17.00 bis 19.00 Uhr in der Düsseldorfer Destination der Berliner Hotelgruppe b´mine der Karrieretag statt. Eine Gelegenheit für alle Interessierten, das Hotel noch vor der offiziellen Eröffnung als neuen Arbeitgeber kennenzulernen.