McDonald's feiert Vielfalt und startet mit Rainbow Sticks bunt in den Pride Month

| Marketing Marketing

Das Leben ist bunt viel schöner. Deshalb setzt McDonald's Deutschland bereits heute den Startschuss für den Pride Month und zelebriert mit den Rainbow Sticks die Vielfalt der Gesellschaft. Auch in den nächsten Wochen dreht sich alles um dieses Thema - u. a. mit dem Rainbow Glas, einer Out-of-Home-Kampagne und dem Engagement rund um Christopher Street Days.

Vom 23. Mai bis 5. Juni gibt es in allen teilnehmenden Restaurants mit den "Rainbow Sticks" eine Produkt-Innovation. Die bunten Gemüsestäbchen sind aus Süßkartoffeln, Pastinake und Roter Beete. Gleichzeitig feiern auch die Coca-Cola Gläser ein buntes Comeback. Jeder Gast erhält beim Kauf eines McMenü (nicht McMenü Small) eins von fünf Gläsern. In diesem Jahr unterscheiden sich die Gläser nicht nur farblich, sondern haben auch jeweils eine andere Form. 

Unterstützt wird McDonald's von Reality-TV-Star und einer der erfolgreichsten Drag Queens Deutschlands Candy Crash, die am 25. Mai in der Mall of Berlin persönlich die "Rainbow Sticks" ausgeben wird". Als ehemalige Mitarbeiterin des Unternehmens ist sie der Marke noch immer verbunden. Sie wird außerdem den Christopher Street Day in Köln begleiten, auf dem sich McDonald's Deutschland in diesem Jahr als Hauptsponsor engagiert.

McDonald's als Hauptsponsor des CSD in Köln

Auch abseits der Restaurants und über den Pride Month Juni hinaus wartet McDonald's Deutschland mit Aktionen auf, um die Pride Bewegung und LGBTQ+ Community zu feiern. Allen voran fungiert das Unternehmen in diesem Jahr als Hauptsponsor des Christopher Street Day Festivals in Köln. Vom 1. bis 3. Juli wird McDonald's deshalb auch im ganzen Stadtgebiet ein Zeichen setzen und auf klassischen und digitalen Out-of-Home Flächen verschiedene Motive zeigen.

Auch auf den Social Media Kanälen und der Webseite wird im nächsten Monat das Thema Vielfalt ein Schwerpunkt sein. Ende Juli ist das Unternehmen dann noch einmal im Rahmen des CSD in Berlin präsent. "McDonald's setzt sich seit jeher für Chancengleichheit und Fairness ein. Diskriminierung - egal in welcher Form - hat bei uns keinen Platz", sagt Markus Weiss, Unternehmenssprecher von McDonald's Deutschland. "Als Unternehmen und Teil einer offenen Gesellschaft ist es uns wichtig, diese Werte auch nach außen zu tragen - sowie natürlich auch die bereits erzielten Erfolge in dem Bereich gemeinsam mit der LGBTQ+ Community zu feiern."


 

Zurück