Novum Hospitality unterstützt Wasserprojekte in Uganda

| Hotellerie Hotellerie

In Kooperation mit der Nader Etmenan Stiftung und dem Verein Viva con Agua de Sankt Pauli plant Novum Hospitality die langfristige Unterstützung gemeinnütziger Wasserprojekte. Im Fokus steht dabei die Schaffung von Trinkwasserzugängen in Ostafrika.

 „Novum Hospitality plant pro neueröffnetem the niu Hotel eine Spende von 2.500€ an die Nader Etmenan Stiftung zu entrichten. Die gespendeten Gelder kommen wiederum Hilfsprojekten – in diesem Fall Viva con Aguas Wasserprojekten – zugute. Jede vierte Hoteleröffnung finanziert so beispielsweise eine Brunnenerrichtung in Uganda“, freut sich David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner Novum Hospitality.

Die Nader Etmenan Stiftung und Viva con Agua arbeiten bereits seit 2017 zusammen. So konnten über gemeinschaftliche Engagements in der Vergangenheit bereits zahlreiche Projekte erfolgreich realisiert werden. Insgesamt spendete die Nader Etmenan Stiftung bisher über 60.000 Euro an den Hamburger Verein.

Der Aspekt der sozialen Nachhaltigkeit ist seit der Vorstellung der Marke the niu im Jahr 2017 fester Bestandteil des Hotelbetriebs. So können Gäste während ihres Aufenthalts verschiedene Pflanzen gegen eine geringe Gebühr als „Sleepover Buddies“ mit auf ihre Zimmer nehmen oder mithilfe der sogenannten „blauen Karte“ auf eine Zimmereinigung verzichten. Beide Aktionen unterstützen die gemeinnützige Nader Etmenan Stiftung, die sich mit zahlreichen sozialen Projekten für hilfsbedürftige Menschen einsetzt.

Hotelbesucher und Gäste erfahren über die in den einzelnen Hotels eingerichteten „Charity Walls“ mehr über Projekthintergründe und -vorhaben.


Zurück