Restaurant im Berliner Funkturm ab 5. November wieder geöffnet

| Gastronomie Gastronomie

Mit der Wiederaufnahme der Präsenzveranstaltungen auf dem Berliner Messegelände öffnet auch der Berliner Funkturm Anfang November wieder seine Türen. Besucher und Besucherinnen können ab dem 3. November 2021 wieder die Aussichtplattform besuchen und das Berliner Treiben von oben beobachten. Die neuen Öffnungszeiten sind Mittwoch bis Sonntag von 12 bis 19 Uhr. Tickets kosten für Erwachsene 8 Euro, für Kinder einschließlich bis zum 12. Lebensjahr 4 Euro. Der Besuch des Funkturms unterliegt der 2-G-Regelung (geimpft oder genesen).

Traditionelles Weihnachtsbuffet im Funkturm-Restaurant

Das "schwebende Restaurant" auf 55 Metern Höhe öffnet ab dem 5. November 2021 wieder in den Abendstunden und bietet bis Ende Dezember 2021 ein Winter- und Weihnachtsbuffet an, ausgerichtet von der Messe Berlin-Tochter Capital Catering. Auf der Speisekarte stehen unter anderem Maronen-Cremesuppe, Gänsekeule, Brandenburger Hirschgulasch und Zanderfilet. Die Öffnungszeiten sind Freitag bis Sonntag von 18 bis 23 Uhr. 

Im Frühjahr lädt das Restaurant von Mitte April bis Ende Juni 2022 zu Gerichten aus der Spargelzeit ein. Für private Veranstaltungen ist das Restaurant als Eventlocation exklusiv buchbar. Der Zutritt in das Restaurant ist mit vorheriger Reservierung unter info@funkturmrestaurant.de sowie der Berücksichtigung der 2-G-Regel (geimpft oder genesen) möglich.

Der Funkturm gehört zu den wichtigen Wahrzeichen Berlins. Er wurde 1926 eingeweiht und ist aufgrund seiner Aussichtsplattform auf 126 Meter Höhe ein beliebtes Ausflugsziel. Die architektonische und historische Bedeutung erbrachte ihm 1966 den Denkmalstatus.


 

Zurück