Ruby eröffnet zweites Hotel in München

| Hotellerie Hotellerie

Die Ruby-Gruppe hat mit der Ruby Rosi ein neues Hotel in München eröffnet. Die 101 Zimmer verteilen sich auf drei Etagen eines ehemaligen Bürogebäudes aus den 1950er Jahren. 

Inspiriert wurde das Hotel von einem Münchner Original: Bally Prell, Sängerin und ‚Schönheitskönigin von Schneizlreuth‘ und ihrem Isarmärchen. Die für Märchen typische Kombination von hochherrschaftlichen Schlosswelten mit rustikalem Dorfleben zeigt sich in den öffentlichen Bereichen: Luxuriöse Materialien und Vintage-Mobiliar ergänzen sich mit Holzfachwerk und mittelalterlichem Werkstatt-Flair zu einer bayerischen Märchenwelt.

Ein weiteres Highlight ist die Dachterrasse, welche neu auf die bestehenden Stockwerke aufgesetzt wurde und eine grüne Oase mitten im Bahnhofsviertel bietet. Bar und Dachterrasse sind für alle Münchnerinnen und Münchner geöffnet, regelmäßig finden Lesungen und Events mit lokalen Künstlern statt.

Manager des Hotels wird Philipp Wetterauer. Der Service-Chef aus dem Schwesterhotel Ruby Lilly verantwortet ab sofort sein eigenes Haus in der Bayerstraße 21: „Die Rosi mit ihrer wunderbar zentralen Lage bietet sowohl für Geschäfts- als auch Städtreisenden eine perfekte Basis für den Aufenthalt in München. Das charmante Interior wird allen Gästen und allen Locals ein Lächeln in Gesicht zaubern. Mit Freude und Herzlichkeit möchten wir dazu beitragen, dass unsere Gäste eine schöne Zeit in München verbringen“, so Philipp Wetterauer.


 

Zurück