Schlägerei in Gasthaus - 24-Jähriger verprügelt drei Männer

| War noch was…? War noch was…?

Ein junger Mann hat in Oberfranken gleich drei Männer hintereinander in einem Wirtshaus verprügelt. Alle Beteiligten waren betrunken, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der 24-Jährige hatte sich am Sonntagmorgen mit einem 23-Jährigen in einem Gasthaus in Selb (Landkreis Wunsiedel) gestritten. Die Auseinandersetzung eskalierte und der Schläger brach dem 23-Jährigen den Kiefer. Ein 24-Jähriger wollte den Angaben zufolge zwischen die beiden jungen Männer treten, doch der Täter schickte ihn mit einem Faustschlag zu Boden. Das Opfer zog sich durch den Sturz eine Platzwunde am Hinterkopf und weitere Verletzungen zu.

Hierauf schaltete sich ein 32-Jähriger ein, der den Streit schlichten wollte. Aber auch er bekam vom Täter einen Schlag ins Gesicht, wodurch seine Lippe aufplatzte. Anschließend flüchtete der Angreifer. Er konnte jedoch nur wenig später durch die Polizei aufgegriffen werden. Ihn erwarten drei Anzeigen wegen Körperverletzung. Zwei der Verletzten mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. (dpa)

Zurück